sehr kranke katze - weiss nicht mehr weiter

    • (1) 02.04.12 - 09:10

      hallo

      mein 9 jahre alter kater ist sehr krank, er ist nun seit do. morgen beim tierarzt, er frisst und trinkt gar nicht mehr, bekommt infusionen und medikamente. es wurden bluttests gemacht, werte der nebennieren sind sehr schlecht.

      trotz behandlung verbessert sich sein zustand nicht. ich habe ihn täglich besucht und bin geschockt über seinen zustand, er vegetiert nur noch vor sich hin, reagiert kaum. wenn man ihn hinlegt bleibt er genau so liegen, selbst wenn die lage unbequem scheint. wenn man ihn hinstellt geht er (sehr schwach) zwei, drei schritte, bleibt dann stehen und starrt ins leere. wenn man ihn bewegt, knurrt und miaut er als hätte er grosse schmerzen.

      anfangs hat er noch geschnurrt wenn ich ihn besucht und gestreichelt habe, jetzt reagiert er gar nicht mehr. er sieht für mich aus, als hätte er keinen lebenswille und -geist mehr.

      heute wird nochmals sein blut getestet, wenn keine besserung eingetreten ist stehe ich vor der frage, ihn in die klinik zu bringen oder einschläfern lassen. ich finde es unerträglich ihn so leiden zu sehen und neige dazu, ihn gehen zu lassen. ich weiss, ihr könnt mir die entscheidung nicht abnehmen, aber trotzdem möchte ich meinungen hören, was ihr machen würdet.

      danke für eure antworten.

      • (2) 02.04.12 - 09:49

        Hi,

        das tut mir sehr leid! Ich weiß, wie schwer diese Entscheidung ist!

        Ich würde nichtmal mehr die erneuten Blutwerte abwarten sondern ihn sofort erlösen lassen. Der Zustand hat sich ja nichteinmal stabilisiert sondern noch verschlechtert. Da würde ich nicht lange überlegen.

        Alles Gute für die schwere Zeit, die folgen wird, wenn Du Dich entschließt Dein Katerchen über den Regenbogen gehen zu lassen!

        LG
        Kim

            • (5) 03.04.12 - 14:51

              Hallo Kim

              Ich musste gestern leider Abschied nehmen von meinem lieben Kater. Nun waren auch noch die Leberwerte ganz schlecht. Es war furchtbar, als ich in die Praxis kam und meinen Kater streicheln wollte hat er richtig geschrien. Ich bin unendlich traurig aber es war bestimmt die beste Entscheidung für ihn, ihn gehen zu lassen.

              LG

      Ich denke du weisst wie deine Entscheidung aussehen wird. Fühl dich verstanden und lieb umarmt unbekannterweise. Ich hab das grad vor 5 Wochen hinter mich bringen müssen - hab grad weiter unten schon eine Antwort dazu gepostet:-(

      Lass ihn nicht weiter leiden, so schwer wie es fällt. Aber du machst es dir und auch ihm nicht leichter. Lass ihn gehen:-(

      Oh Mann, nun muss ich selber fast wieder heulen hier - ist halt bei uns auch noch nicht so lange her und tut immer noch weh,aber es war die richtige Entscheidung. Und bald scheint auch für euch wieder die Sonne - behalte ihn und eure gemeinsame Zeit im Herzen!

      LG

      • Ich danke Dir vielmals für Dein Mitgefühl. Ich musste meinen Kater gestern schweren Herzens gehen lassen. Es war ganz furchtbar, als er mich gesehen hat, hat er geschrien, so etwas habe ich noch nie gehört. Es war als ob er mir sagen wollte, dass ich ihn nicht mehr länger leiden lassen soll.

        Ich bin unendlich traurig und vermisse ihn so. Er war ein absolut liebenswerter, verrückter und gutmütiger Kater. Eine #kerze auch für Dein verstorbenes Tier.

        LG

    (10) 02.04.12 - 20:59

    Hallo,

    das tut mir sehr leid! Ich denke auch, du weißt, was zu tun ist #heul.

    Viel Kraft wünsche ich dir!

    LG juju

Top Diskussionen anzeigen