Wohnungskatzen impfen ja oder nein ?

    • (1) 24.04.12 - 20:28

      Hallo

      ich hab mal eine Frage und zwar geht es darum, daß ich heut mit meiner Freundin diskutiert hbe, ob man Wohnungskatzen impfen lassen soll oder nicht. Sie meint von nein ist nicht nötig, da Katzen ja keinen Kontakt zu anderen Katzen oder Mäusen ect haben.

      Ich denke schon das es wichtig ist, allein schon wenn Kinder im Haus leben.

      Wie denkt ihr darüber ? Lasst ihre eure Wohnungskatzen impfen ? Oder auch nicht ? Warum jeweils ?

      Gruß cassandra2012

      • Hallo!

        Sie sollten im Kittenalter gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft werden - das ist so ansteckend und so weit verbreitet, dass man den Erreger sogar an den Schuhen in die Wohnung schleppen kann. das meiste andere wird eher über direkten Kontakt mit Körperflüssigkeiten übertragen, das könnte eher ein Problem werden, wenn die Katze mal entwischt.

        spätere Auffrischungen sind auch nicht mehr unbedingt nötig, einerseits weil Seuche und Schnupfen bei Erwachsenen katzen oft sehr gut behandelbar sind, andererseits weil die Impfungen oft viel länger vorhalten als die Tierärzte einen glauben machen wollen - Impfungen sind eben auch eine wichtige Einnahmequelle.

        Hi,

        darüber streiten sich die Geister, aber man sollte wissen das eben manche Krankheitserreger auch per Luft oder Kleidung übertragen werden können.

        Vor dem Hintergrund sollten die Katzen meiner Meinung nach auf jedenfall sorgfältig grundimmunisiert werden.

        Gruss Caidori

        Ich würde generell, vor allem wenn Kinder im Spiel sind anständig durch impfen und auch regelmäßig entwurmen, bzw Kotproben beim TA abgeben und auf Würmer untersuchen lassen...denn die Kinder, oder auch du müssen ja nur mal irgendwo rein getreten sein und so überträgt es sich auf eure Katzen, freilebende Katzen benutzen ja Sandkästen auch öfter als Klo... :-/ Oder ihr streichelt woanders eine Katze und seit dann Überträger...

      • Ja wir impfen 1 mal im Jahr und entwurmen vorher. Gerade wenn Kinder im Haushalt leben sollte man das schon regelmäßig machen und so teuer ist das auch nicht.

        Definitiv!!!! Eine Impfung schadet nicht (mal abgesehen vom Geld ^^), aber du hast als liebende Katzenmama ein ruhiges Gewissen, dass du alles gemacht hast, deine Lieblinge vor äußeren Einflüssen zu schützen. :-)

        • Hallo,
          eine Inpfung kann sehr wohl schaden.Hast Du als liebende Katzenmama auche in ruhiges Gewissen wenn deine Katze nach einer Impfung behindert ist oder stirbt?
          Diese Fälle kommen nicht häufig vor,aber sie kommen vor und sollten nicht einfach unter den Tisch gekehrt werden.
          LG KImchayenne

          • Öhm, wenn, dann kann ich nur ein Papa sein ^^

            Natürlich besteht ein Restrisiko, aber meines Erachtens ist das Risiko größer ohne Impfung.... es besteht ja schon ein Restrisiko bei der jährlichen Grippeschutzimpfung und dennoch geht fast jeder hin, oder? ^^

            In diesem Sinne.... :-)

            • Hallo,
              es ging mir um deine Aussage das eine Impfung nicht schadet und das kann sie halt sehr wohl,ein Mensch kann sich selber informieren(was die wenigsten machen) und dann für sich selber entscheiden,ein Tier ist auf unsere Entscheidung angewiesen und umso wichtiger finde ich es sich grundlegend zu informieren und dann zu entscheiden,aber pauschal in den Raum zu stellen das eine Impfung ja nicht schadet sehe ich halt nicht so.Verstehst Du was ich meine?
              LG Kimchayenne

              Das Problem ist eher, das eine der Häufigsten Impfnebenwirkungen ein Fibrosarkom ist - ein bösartiger Tumor, oft genau da wo sie Impfung gesetzt wurde (und am Rücken kann man das nicht großräumig raus schneiden). Das führt meistens innerhalb von wenigen Monaten zum Tod. Und das eben oft schon im mittleren Alter.

              Gerade Leukose-Impfstoff wird damit in Verbindung gebracht. Leukose ist dabei nur bei direktem Kontakt übertragbar und daher bei Wohnungskatzen ganz sicher verzichtbar.

              Tollwut wird durch Blutkontakt übertragen, die Impfungen führen oft zu fieber und tun ziemlich weh. Auch sowas was eine Wohnungskatze nicht wirklich braucht.

              Macht das wirklich sinn?

      Hallo,

      die Erkrankungen, gegen die Katzen geimpft werden, können nicht auf Kinder übergehen, abgsehen von Tollwut, aber davon ist eine Wohnungskatze nicht betroffen, außerdem ist Deutschland Tollwut frei!
      Man impft einzig und allein um eine Katze zu schützen. Einen Wohnungs - Katzenwelpen würde ich 2 mal hintereinander nur gegen die Katzenseuche impfen lassen, denn das ist die einzige Krankheit, die durch Schuhe und Menschen mit in die Wohnung gebracht werden kann und die für die Kleinen sehr gefährlich sein kann.
      Es gibt noch neue Stämme vom Katzenschnupfen. Normalerweise wird diese Krankheit nur durch Direktkontakt übertragen, die neuen Stämme übertragen sich aber auch indirekt. Soviel ich informiert bin, gibt es aber gegen diese neuen Stämme noch keine Impfung.
      Eine reine Wohnungskatze gegen alles zu impfen ist Blödsinn und Geldverschwendung!

      LG Pechawa

      Hallo

      Meine Tabby wird alle 2 Jahre geimpft.

      Eva

      Natürlich. Impfen und entwurmen - auch wenn sie Wohnungskatzen sind.

      LG

      Bitte impft doch keine Wohnungskatzen unnötig! Gerade der Leukose-Impfstoff wird mit Fibrosarkomen in verbindung gebracht - und so ein bösartiger Tumor bedeutet sehr oft den Tod!

      Impfen sollte man wirklich nur so viel wie absolut notwendig!

      Beim Menschen werden übrigens auch nicht alle impfungen jährlich aufgefrischt. aus gutem Grund - es ist weder notwendig noch gesund das zu machen.

    Hallo!

    Ich habe meine Tweety Grundimpfen lassen wo sie klein war. Danach nicht mehr! Mache weder impfungen noch Wurmkuren. OBWOHL wir ein Haus mit Garten haben. Sie ist jedoch nur drinnen gewohnt und würde sich gegen die Katzen draussen nicht durchsetzen können!
    Mittlerweile ist sie 9 Jahre und KERNGESUND!! Ich war nach ihrer Sterilisation nicht einmal wieder beim Tierarzt. Ihr geht es Prima :-)

Top Diskussionen anzeigen