Mit großen Hund und 2 Kinder in Urlaub,wie macht ihr das,mit Gepäck?

    • (1) 09.05.12 - 11:05

      Hallo an alle

      wollen uns in ein paar Jahren eine Goldenretriever oder ähnl. zulegen.
      Haben 2 Kinder im Alter von 3 1/2 und 7Jahren (ohne Kinderwagen).
      Wir fahren einen Ford Mondeo.Wie macht ihr das mit Gepäck.Reicht euch ein Kombi dafür?
      Vielen lieben Dank über eure Antworten.

      Lg

      Susanne

      • (2) 09.05.12 - 11:28

        Hallo. So ähnlich stell ich mir die Frage auch.Wir haben 2 Hunde ( einen großen und einen kleinen.)Und ich bin Schwanger mit Zwillingen.Ich hab auch noch keine Ahnung wie wir das machen.Zumal meine Verwandschaft bis zu 800 Kilometer weit weg wohnen und man sich ja doch mal besuchen möchte.Freu mich auch über ideen;-)

      (5) 09.05.12 - 11:29

      Hi,

      wir fahren im Oktober für zwei Wochen an die Ostsee - 2 Erwachsene, 1 Kind (9) und zwei Hunde (36cm + 58cm) und fahren keinen Mondeo mehr sondern einen OPEL Meriva.

      Bei uns fahren die Hunde beide im Kofferaum mit - unser Gepäck wird dann vor der Rückbank und neben unserem Sohn auf der Rückbank liegen und gesichert werden.

      Bei einem Hund & Mondeo Kombi würde ich für den Hund eine Transportbox kaufen und das Gepäck auf der andernen Hälfte des Kofferaumes verstauen.

      Gruß
      Kim

        • (7) 09.05.12 - 11:39

          Hi,

          nein, beim Mondeo nicht. Sie muss ja nicht quer stehen sondern kann längs gestellt werden. Am Besten sind dafür die Gitterboxen geeignet. Die haben auch den Vorteil, dass man notfalls den Deckel abmachen kann, wenn Hund sonst nicht aufrecht sitzen kann (hat meine Freundin bei für ihren Hund gemacht).

          Und ein wichtiger Tipp: Vor dem Kauf die Box probeweise ins Auto, ob auch die Heckklappe zu geht.

          Gruß
          Kim

          • (8) 09.05.12 - 13:44

            Hallo Kim!

            Ich stimme Dir zu, zur Not kann man sich ja auch die Anschaffung einer Dachträgerbox überlegen, unser Mondeo hatte das passende Equipment. Der Vollständigkeit halber möchte ich jedem folgenden Artikel ans HErz legen:

            http://www.adac.de/infotestrat/tests/crash-test/haustier_im_auto/default.aspx

            Darauf hat mich Kikma aufmerksam gemacht. Wir hatten vor zwei Wochen einen Unfall, Gott sei dank ohne Hund, hätte schlecht ausgehen können...
            Seitdem befasse ich mich noch ausführlicher mit dem Thema Rückhaltesysteme für Hunde... traurige Ergebnissen, aber wichtig zu wissen!

            Zum Thema Boxen steht da u.a., dass die beste Sicherheit eine gute Box gewährleistet, die eben quer hinter der Rücksitzbank verzurrt wird... Mit Gepäck wird's dann schwierig, aber evtl. gibt es ja bereits Boxenhersteller, die eine Lösung dafür anbieten?

            So, das sollte nur zur Ergänzung dienen, und als Denkanstoss für die Hundehalter, die sich noch nicht soooo gut informiert haben... Hatte meinen Hund nämlich selber leider nur hinten Im Kofferraum mit festen Gitter, seit einer Weile fährt er auf der Rückbank angeschnallt mit, werde aber nch in ein (teureres) Gurtsystem mit Zwei-Punkt-Fixierung investieren...

            Haben ja noch einen Kleinwagen, aber wenn sich dann der Nachwuchs ankündigt muss auch was Größeres her... Opel Meriva sagst Du? Muss ich mir mal anschauen... ;-)

            Lieber Gruß,
            Z.

            • (9) 10.05.12 - 10:58

              Hi,

              "Haben ja noch einen Kleinwagen, aber wenn sich dann der Nachwuchs ankündigt muss auch was Größeres her... Opel Meriva sagst Du? Muss ich mir mal anschauen... "

              Mach das!

              Ich liebe unseren Willi. Eigentlich basiert er (bis BJ 2009) auf der Bodenplatte des Corsa C - ist aber wesendlich geräumiger mit einem riesigen Kofferraum. die Rücksitze kann man einzeln umklappen, verschieben (wie die Vordersitze), die Lehne verstellen, etc. Und was mir besonders gut gefällt: man sitzt deutlich höher als in normalen PKW. Einen Parkplatz bekommt man auch leichter als mit Kombi.

              Gruß
              Kim

              • (10) 10.05.12 - 15:29

                Danke für die Info!

                Also, das mit dem erhöhten Sitzen... das LIIIIIEBE ich! Haben wir jetzt auch... wenn ich im VW-Kombi meines Vaters mitfahre, versinke ich immer so in der Straße, da fühl' ich mich echt unwohl...

                Rein von den Bildern her wirkt der Kfferraum des Meriva recht klein, aber was ich an Bewertungen ( auch von Dir :-) ) bis jetzt gelesen habe, soll er ja schön geräumig sein!

                Also, danke für den tollen Tip! Halten mal die Augen offen... ;-)

                Z.

                • (11) 10.05.12 - 17:09

                  Hi,

                  leis auch mal hier:

                  http://autokatalog.autoscout24.de/opel/meriva-2003-2010/

                  und hier:

                  http://www.autobild.de/artikel/100.000-km-dauertest-opel-meriva-55395.html

                  Ich weiß, dass unser nächstes Auto, wenn Willi irgendwann mal in den Autohimmel gehen muss, wieder ein Meriva wird - und auch wieder das "alte" Modell. Da gibt es nämlich erfahrungsgemäß keine Kinderkrankheiten mehr ;-).

                  Wir fahren unser Auto nun seit gut 70TKM und außer wegen einem Unfall (mir ist jemand reingefahren) und eben Verschelißgeschichten, die einfach irgendwann vorkommen, waren wir NIE in der Werkstatt. Regelmäßiger Ölwechsel, etc zur Pflege ist natürlich Pflicht. Wir haben auch keine Probleme mit der Schaltung oder so - aber eben auch nicht viele Extras.

                  Gruß
                  Kim

                  • (12) 11.05.12 - 11:32

                    Danke!

                    Habe gerade auch mal bei gebrauchten Merivas geschaut, da gibt es echt vielversprechende zu fairen Preisen! ( AutoScout24 habe ich jetzt mal geschaut)

                    Ich meine ja, wir haben ja noch etwas Zeit, nch ist kein Kind unterwegs, aber es schadet auch nicht, die Augen offenzuhalten, denke ich... Aber Du hattest mich ja schon fast für den Meriva gewonnen, als Du von den hhen Sitzen gesprochen hast... #huepf

                    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

                    #winke Zookie

    (13) 09.05.12 - 12:46

    Wir fahren mit 2 Hunden und 1 Kind (9 Monate) in drei Wochen nach Norwegen. Fahren nen Mondeo MK4 Turnier.

    Die Hunde brauchen schonmal den meisten Platz im Kofferraum, da passt dann nur noch ein großer Koffer an die Seite, der mit Spanngurten festgemacht wird. Der Rest kommt in ne Dachbox und auf den Rücksitz.

    Ob das alles so geht wie ich möchte, keine Ahnung ;-)

    Habt ihr ein Hundegitter im Auto? Für die Gitter von Klein-Metall gibt zusätzlich Quertrenner für den Kofferraum. Dann kann man das Gepäck bis unters Dach stapeln und trotzdem sicher sein, dass der Hund nicht von nem Koffer erschlagen wird. Vielleicht wäre das ja was.

    LG und schönen Urlaub
    K.

    • Ach, ich hab ganz überlesen, dass ihr noch gar keinen Hund habt ;-)

      Trotzdem wäre vielleicht die Kombination aus Hundegitter + Quertrenner (www.kleinmetall.de) und Dachbox ne gute Lösung.

      Ansonsten halt ne Hundebox. Hier würde ich aber eher keine Flugbox nehmen, da dürfte, bei nem Hunde in der Größe, der Kofferraum nicht mehr zu gehen ohne, dass du den Rücksitz anklappen musst (ist zumindest im Mondeo MK3 so, im MK4 hab ichs noch nicht ausprobiert.

      LG

(15) 09.05.12 - 14:51

Bei uns mit 2 Hunden und einem Kind funktionierts gerade mal so übers Wochenende. Fahren einen Oktavia Kombi, vorher VW Touran.

Für längere Reisen bräuchten wir eine Dachgepäckträger oder eben einen Wohnwagen wo alles rein darf.

(16) 09.05.12 - 15:24

Hallo,

wir haben seit 12 Jahren durchgängig einen bzw nun zwei Hunde (Neufundländer).

Damals beim ersten Hund fuhren wir einen Ford Galaxy. In den Urlaub sind wir mit Hund, 2 Kindern und noch Schwiegereltern gefahren, immer für 2 wochen, Frankreich oder Dänemark.

Unser Hund kam mit dem auf der Fahrt benötigten Gepäck in den Kofferraum, das Urlaubsgepäck kam in die Dachbox. Allerdings haben wir die Klamotten immer in Müllsäcke verpackt, so ließ es sich gut in Form pressen und Hundefutter habe ich Einzelportionen in Gefrierbeutel abgefüllt, die überall in die Ecken und Zwischenräume platziert wurden. So war jedes Minieckchen an Platz ausgenutzt und die Kinder und Erwachsenen hatten Beinfreiheit, der Hund konnte sich auch hinlegen.

LG

(17) 09.05.12 - 16:35

Wir haben die Box im Kofferraum und einen Anhänger für den Rest :-) Sonst keine Chance.

(18) 09.05.12 - 16:59

Kinder auf der Rücksitzbank, Hund in den Kofferraum, Gepäck in den Anhänger. Anders gehts nicht - allerdings hatten wir auch nie nen Kombi, sondern nur den Ford Focus Limousine und jetzt den 1er BMW.

(19) 09.05.12 - 17:00

wir hatten bis vor etwas über einem Jahr immer ne Dachbox auf dem Kombi.
Mittlerweile fahren wir aber mit Anhänger :-)

(20) 09.05.12 - 18:21

Vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten.War interessant zu hören
Aber Dachbox können wir uns vom Nachbarn immer ausleihen.Die haben wir immer dabei.Aber ich denke wir bekommen das so hin.Haben sowieso jedes mal einen Koffer zu viel Klamotten dabei,und viel zu viel Spielzeug für die Kinder.
Muss halt alles weniger sein,und zwischen durch wird mal gewaschen :-)

Lg

Susanne

(21) 11.05.12 - 19:37

Hallo,

hab auch schon darüber nachgedacht jetzt wo ich schwanger bin und wir eigentlich wieder für ein oder zwei Wochen nach Dänemarkwollten kommendes Jahr.

Wir mußten mit zwei Autos fahren letztes Jahr.
In einem unser Hund (riesen Rasse) und sein "Gepäck" und in dem anderen Auto unser Gepäck.....

LG

Top Diskussionen anzeigen