Heute ziehen die Babys ein - und die Fragen nehmen kein Ende...

    • (1) 09.05.12 - 12:02

      Hallo zusammen,

      ich hatte letztens schon mal gepostet, dass wir uns zwei Katzenbabys holen wollen (bei der Gelegenheit nochmals #herzlich-liches #danke für die viele tollen Antworten #liebdrueck).

      Jetzt ging alles schneller als gedacht und schon heute Nachmittag ziehen unsere zwei neuen Familienmitglieder bei uns ein #verliebt

      Es ist ein weibliches Geschwisterpärchen aus einem 2er Wurf. Sie sind gute 10 Wochen alt und soooooo süß (wie alle Tierkinder eben ;-)). Eins ist schwarz mit weiß und das andere weiß mit schwarz. Das schwarze ist total frech und neugierig, das weiße kuschelig und vorsichtig. Aber sie verstehen sich prächtig #huepf.

      Soooo - jetzt geht es an die Namenssuche. Bin da sowas von unkreativ #hicks (unser Zwergwidder-Kaninchen heißt "Schlappohr" - soviel zur Kreativität #rofl). Also wer Vorschläge hat immer her damit :-p

      Gestern war ich dann Katzen-Extrem-Shopping #schwitz. Katzentoilette und Katzenstreu habe ich geholt (nur die Schaufel hab ich vergessen #klatsch). Hab das Streu hier genommen: http://www.amazon.de/Cats-Best-28441-Plus-Liter/dp/B001MZWR76/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1336551123&sr=8-1 und hoffe, dass es wirklich was taugt.

      Kratzbaum haben wir mangels Masse (für die Dinger kann man ja richtig Geld ausgeben #schwitz) erstmal einen Gebrauchten geholt. Den hab ich gründlich abgedampft und mit Klebeband jedes einzelne Haar entfernt (wobei das nicht viele waren - die Katze mochte das Teil nicht wirklich). Nun hoffe ich, dass ich alle Fremdgerüche soweit entfernt habe, dass sie ihn annehmen #zitter. Für die Auswahl des richtigen Kratzbaumes war mir die Zeit jetzt ehrlich gesagt auch zu knapp. Auf jeden Fall ist das ein riesen Ding mit viel Platz zum Strecken (wurde mir hier ja als Tipp gegeben #danke), einigen Liegemulden und viel Möglichkeiten zum Klettern. Und man könnte ihn auch in mehreren Teilen aufbauen, so dass in jeder Etage im Haus was wäre. Bin echt gespannt ob sie ihn akzeptieren...

      Trinkbrunnen habe ich jetzt noch keinen. Da schwanke ich noch zwischen einem getöpferten von Keramik im Hof (auch hier #danke für den Tipp) und dem Lucky Kitty. Der getöpferte ist schöner, der Lucky Kitty scheint mir leichter zu reinigen zu sein #kratz. Erfahrungswerte #bitte??? Aktuell sind sie die Wasserschale gewöhnt und bis ich mich da entschieden habe muss das auch hier reichen.

      Gibt es beim Futternapf was zu beachten? #sorry, aber meine letzte Katze ist vor 14 Jahren gestorben und die Erinnerungen etwas verblasst #hicks

      Sooooo, Katzenfutter hab ich auch geholt. Trockenfutter nur eine ganz kleine Tüte falls man mal was zum Belohnen/Spielen bräuchte. Ansonsten einmal quer durch's Futterrregal #schwitz. Ich hab versucht auf einen hohen Fleischanteil zu achten (wird ja hier immer geschrieben und leuchtet mir auch ein) aber fand das echt total schwer. Diese Zutatenlisten sind ja so irre geschrieben, dass kaum einer durchblickt (also ich zumindest nicht #rofl). Wie hoch ist denn "hoher Fleischanteil"? Habt ihr ein paar Futtermarken (vielleicht sogar mit Link) für mich als Beispiele für gutes Futter? Will ja, dass sie lange gesund bleiben...

      Ach ja - hab jetzt Juniorfutter gekauft frage mich aber ob das wirklich notwendig ist oder ob das nur Geldmacherei ist? Also ich kaufe das gerne für die Katzen aber wenn es Quatsch ist dann muss es ja nicht sein - bitte also nicht falsch verstehen.

      Brauchen Katzen Katzenmilch? Hab gelesen, dass die laktosereduziert ist. Kann man dann auch einfache laktosefreie Menschenmilch nehmen? Oder gar nichts von davon?

      Spielzeug hab ich auch etwas geholt allerdings nicht viel weil ich denke, dass sie vorerst genug hier bei den Kindern finden und das sowieso viiiieeeel interessanter sein wird ;-)

      Hab ich was Wichtiges vergessen? Noch habe ich Zeit shoppen zu gehen :-p

      So, nächste Frage:

      Früher haben wir unseren Katzen von Zeit zu Zeit ein frisches Ei gegeben (vom Bauernhof hier) weil das ja angeblich so ein schönes Fell macht. Gut, sie hatten immer ein tolles Fell aber macht man das noch? Ist das für eine Katze überhaupt gesund?

      Wie haltet ihr es mit den Impfungen? Wann sollen wir damit anfangen? Sofort, oder? Was impft ihr alles? Und wie oft? Da gibt es ja geteilte Lager wie beim Menschen auch ;-) Bei Menschenimpfungen kenne ich mich echt gut aus aber bei Katzen #kratz

      Die Minis sollen soweit es in unserer Macht steht (ich weiß, dass Katzen sich nur schwer erziehen lassen ;-)) auch rausgehen dürfen aber eben möglichst in näherer Umgebung bleiben weil etwas weiter entfernt (aber für Katzen durchaus problemlos zu erreichen) eine Umgehungsstraße ist. Die jetzigen Besitzer (wohnen in der Nähe der Autobahn) haben erzählt, dass sie mit ihrer Katze anfangs nur mit Leine unterwegs waren und sie wirklich nur soweit läuft (also jetzt natürlich ohne Leine). Aber eine Katze an der Leine #kratz. Wir mussten das damals bei unserer machen als sie nach einem Unfall die Orientierung verloren hatte. Aber ich bin mir echt selten dämlich dabei vorgekommen #gruebel.

      So, jetzt habe ich euch genug zugeschwallt. Freu mich über ein paar Antworten #freu

      Viele liebe Grüße
      Ina #winke

      • Nur kurz, was mir spontan zu Deinen vielen Fragen einfällt:

        Näpfe sollten möglichst flach und ausladend sein, weil Katzen ungern mit den Schnurrhaaren anstoßen. Er sollte aber auch einen leichten Rand haben, weil sie sonst das Futter runterschieben :)

        Thema Impfung: Eigentlich müßten sie die erste Impfung schon haben aber genau so eigentlich müßten sie auch noch mindestens 2 Wochen bei der Mutter bleiben...
        Du solltest sie eh möglichst schnell einem Tierarzt vorstellen und dann auch gleich impfen lassen.

        Katzen dahingehend zu beeinflussen, dass sie ein bestimmtes Gebiet freiwillig nicht verlassen, halte ich für völlig unmöglich. Das funktioniert auch mit der geschilderten Version der Vorbesitzer nicht bzw. ist in deren Fall dann ein glücklicher Zufall.

        LG,

        W

        Aldi Süd hat ein gutes Katzenfutter, hochwertig, das in den 200 g Döschen. NICHT das in den Schalen.

        Dann http://www.zoobi.de/product_info.php/products_id/4236/cPath/2_22_735/cat-/-clean/cat-/-clean-foodline-200g.html

        http://www.zoobi.de/product_info.php/products_id/1838/cPath/2_22_184/leonardo/leonardo-premium-200g.html

        http://www.zoobi.de/product_info.php/products_id/5308/cPath/2_22_177/animonda/aktion:-animonda-carny-adult-400g.html

        Das sind meiner Meinung nach so die günstigsten Sorten.

        Teurer nach oben hin gibts tausende mehr. Wenn Du Dir hier die Zutatenliste anguckst und mit derer von Whiskas und Co. vergleichst, kriegst Du schon ungefähr ein Gefühl für die Inhaltsstoffe. Wichtig, achte drauf dass kein Zucker oder Inulin enthalten ist.

        inzwischen hat glaub ich auch DM schon Futter als Eigenmarke ohne Zucker und mit hohem Fleischanteil.

        Trinkbrunnen würd ich erstmal warten... alles brauchen die nicht ;-).

        Kittenfutter und Katzenmilch brauchen sie ebenfalls nicht, das oben genannte Futter ist hochwertig genug. Katzenmilch gibts bei mir mal als Leckerchen, ebenso das rohe eigelb, kann man machen.

        Dann solltet ihr die Minis mindestens ein halbes Jahr drinnen lassen und erst nach der Kastra rauslassen. Ich würde sie komplett bis nächstes Jahr frühjahr drinnen lassen - wird sicher ein harter Sommer für euch ;-). Keine Kippfenster!!!!!

        Für die Namensgebung wäre das Geschlecht hilfreich.

        Lichtchen

          • Stimmt #klatsch

            Hatte ich überlesen.

            TE: Emma und Lucie finde ich süß als Namen. unsere Kater haben auch alle "Menschennamen" #gruebel

            Ich kannte jemanden, dessen Kater Manfred und Klaus hießen #rofl

            Lichtchen

            • Meine Katzen heißen Shandila und Ananas. So was blödes. #klatsch
              Haben sich die Vorbesitzer ausgedacht Wir haben die Katzen nur behalten, weil wir deren Haus gekauft hatten und die beiden auch Freigänger sind. Und da wollten wir ihnen ne Mietwohnung nicht antun.

              Aber es ist schon verdammt peinlich, auf der Straße nach der Ananas zu rufen. #hicks
              Mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt.

              Aber Manfred und Klaus ist super! #pro LACH!
              Fast so gut wie Ernie und Bert!

              • Ananas #rofl

                erinnert mich an Weeeeeeeeeeeernääääääääääääää.... wenn hier einer Anna nass macht #cool

                Also, wenn schon hätte ich die dann Ananas und Mango oder so genannt, das passt dann wenigstens zusammen #schein

                Lichtchen

                • Ja da sagst du was, aber die Shandi ist die Ältere. Die konnten wir nicht mehr umtaufen.

                  Und wenn man dann noch die Ananas dazu sieht. Die ist ne ganz weiße British Kurzhaar mit zwei verschiedenfarbigen Augen und charakterlich irgendwie ein dummes Tier. (sorry Ananas)
                  Aber ein liebes!

      Hallo!
      Das sind alles Fragen, die Du schon lange mit dem Züchter hättest besprechen müssen! Hat er Dich denn nicht darüber informiert, hast Du ihn denn nicht Löcher in den Bauch gefragt?
      Und welcher Züchter gibt Katzenbabys ab, die erst 10 Wochen alt sind?
      Viele Grüße
      Trollmama

      • (10) 09.05.12 - 13:22

        Hallo

        Ich glaube nicht, das die Kätzchen von einem Züchter sind.

        Werden bestimmt einfache Hauskatzen aus einem Wurf sein.

        Normale Hauskatzen werden leider auch oft viel früher als mit 10 Wochen abgegeben.
        Wir hatten uns auch mal ein Kätzchen angeschaut ( normale Hauskatze 9 wochen alt) ich wollte das die kleine noch 3 Wochen bei ihrer Mama bleibt.

        Tja, und da hatte ich Pech... sie wurde dann an einen anderen verkauft.

        LG Tanja

        (11) 09.05.12 - 20:34

        Wie kommst du darauf das jeder Mensch seine Katzen beim Züchter kauft?? Schonmal was von normalen Hauskatzen gehört die von normalen Menschen abgegeben werden?

        • (12) 10.05.12 - 09:06

          Wenn diese ach so normalen Menschen wirklich so 'normal' wären, dann hätten sie es nicht zugelassen, daß ihre Katzen Nachwuchs bekommen! Es gibt schon Katzenleid genug, muß es noch mehr sein?

          Und wenn ich dann noch lese, daß jemand sich von heute auf morgen 2 Kätzchen holt, die mit 10 Wochen einfach noch zu jung sind um von der Mutter getrennt zu werden, gleichzeitig aber überhaupt keine Ahnung hat, was die Grundvoraussetzungen betreffen, dann rollen sich mir buchstäblich die Fußnägel hoch!

          Wer Katzen in einem so jungen Alter zu sich nimmt, der geht eine Verpflichtung von ca. 15 - 20 Jahren ein. Und da ist es doch wohl nicht zuviel verlangt, daß man sich etwas länger Gedanken darüber macht, sich viel sorgfältiger vorbereitet, als von jetzt auf gleich nach der 'ich will sofort haben' Devise agiert.

          Aber solange es Menschen gibt, die es auch noch super finden, daß man sich Katzen bei ach so normalen Menschen holen kann, wird die Katzenproduktion und das damit verbundene Leid niemals aufhören.

          Bevor ich mir eine Katze von solch ach normalen Menschen hole, gehe ich lieber ins Tierheim. Ups, das kostet ja Geld, bei dieser Geiz-ist-gleil Mentalität kein guter Rat. Wer gibt auch schon gerne 160 Euro aus? Soviel habe ich für meine beiden Kater bezahlt und das auch nur, weil es sog. Bauernhofkater waren, die keinen Kontakt zu Menschen wollten und ich 2 genommen habe, sonst hätte es noch mehr gekostet. Aber soll ich Dir was verraten: Das war es mir Wert! Und wenn es mehr gekostet hätte, dann hätte ich das auch noch bezahlt.

          • (13) 10.05.12 - 09:46

            Man kann alles übertreiben - und deine Meinung ist eindeutig total übertrieben in meinen Augen! Als ob es nicht genügend unseriöse Züchter geben würde die für ihre total überzüchteten Katzen dann auch nen Haufen Geld kassieren und die Tiere dann krank und total anfällig für irgendwelche Krankheiten sind!!

            Es gibt auch genügend "normale" Menschen die ihre Katzen artgerecht halten!! Auserdem sind Katzen aus dem Tierheim auch nicht immer das goldene vom Ei!! Da hab ich schon soviel Elend gesehen wie die Tiere gehalten werden - und das von sogenannten Tierliebhabern!!! Das Tierheim bei uns im Ort steht schon seid Jahren am Pranger weil die Zustände dort furchtbar sind! Du kannst nicht von dir und deiner Meinung auf jeden anderen schließen.

            • Äh, blöde Frage, für wie "artgerecht gehalten" empfindest Du es, Freigänger nicht rechtzeitig kastrieren zu lassen und die so entstandenen Kitten nicht noch die zwei Wochen länger da behalten zu wollen?

              Es sind nur zwei Wochen, die für die Entwicklung der Kleinen wirklich wichtig sind. Wenn einem wirklich an den Tieren liegt sollte das möglich sein.

              Klar, auch nicht alle Tierheime sind toll, aber Kätzchen von Leuten die vor allem deswegen Nachwuchs haben weil sie zu geizig/dumm/blauäugig sind, um ihre Haustiere kstrieren zu lassen, sind häufig nicht mal geimpft oder entwurmt.

              • Ich denke man sollte halt nicht alle über einen Kamm scheren. Es gibt ÜBERALL schwarze Schafe - daher meine Antwort an "trollmama" die einfach total selbstverständlich davon ausgeht man MUSS seine Katze beim Züchter kaufen und es sei dann total gewiss das dort alles 100%ig richtig gemacht wird.

                Die TE hat NIRGENDS geschrieben das sie sich eine Rassekatze holt- daher meine Antwort.

                Lg

          Also jetzt muss ich mich doch kurz bei dir zu Wort melden denn ich finde es echt daneben was du mir unterstellst.

          Ich habe schon Katzenbabys mit der Flasche groß gezogen - die Kleinste war damals geschätzte 5 Tage alt. Ich weiß also sehr wohl wie man mit Katzen umgeht - es ist nur schon ein paar Jahre her. Ist es da verboten nochmals nachzufragen denn auch alles was wir damals hatten muss ja nicht unbedingt perfekt richtig gewesen sein. Darum frage ich. Und ich frage keine essentiellen Sachen denn meines Wissens ist noch keine Katze zu Grunde gegangen weil man ihr das Essen aus einer normalen Schüssel gegeben hat (wie ich es im Moment noch mache #schock).

          Mal abgesehen davon, dass ich kein Tier bei einem Züchter holen würde (nicht wegen dem Geld sondern weil ich es einfach unverschämt finde, das von dir angesprochene Leid finde ich im Übrigen primär dort) wäre es mir herzlich egal was der mir erzählt. Denn das ist EINE Meinung - es bedeutet aber noch lange nicht, dass diese Aussagen dann auch der Wahrheit entsprechen bzw sich mit meiner Einstellung decken. Um dem näher zu kommen möchte ich eben vorerst ein paar Meinungen haben und dafür ist ein Forum ja da, oder?

          Aus dem Tierheim kam für uns nicht in Frage. Und das nicht aus einer Geiz-ist-geil-Mentalität heraus sondern weil bei unseren Kindern Katzen notwendig sind die sich von Anfang an mit den speziellen Gegebenheiten (auf die ich hier nicht näher eingehen werde) auseinandersetzen müssen. Das hätte ich mit Tierheimkatzen ausprobieren können - aber mit einer relativ hohen Wahrscheinlichkeit des Scheiterns und dann hätten wir sie nicht behalten können. Wäre das besser gewesen? Für alle Beteiligten?

          Wir haben uns auch nicht von heute auf morgen entschieden Katzen zu holen sondern es war schon seit Jahren klar. Ursprünglich wollten wir noch zwei Jahre warten aber jetzt haben wir uns doch entschieden schon früher welche zu holen. Und nun ging es eben schneller als gedacht. Verwerflich??? Nur weil ich mir beim Stehen vor dem Futternapfregal Gedanken mache warum da nun 100 verschiedene Fressnäpfe stehen die sich auch in ihren Formen und Materialien massiv unterscheiden? Und mir eben Meinungen hole in einem öffentlichen Forum? Unsere Katzen früher haben von Untertellern gegessen aber ich wollte eben "echte" Fressnäpfe haben. Und damit kenne ich mich nicht aus - #sorry, das habe ich nicht studiert #augen

          Die bisherigen Katzenbesitzer sind eher Contra-Impfen eingestellt bzw impfen nur bedingt und darauf wollte ich mich nicht verlassen. Ich habe auch BEVOR wir die Tiere geholt haben mit zwei Tierärzten telefoniert und mir die Infos geben lassen. Allerdings gingen die Empfehlungen da schon auseinander darum wollte ich mal eine generelle Tendenz bekommen? Wieder falsch, oder? Man glaubt ja einfach einem Tierarzt und macht alles was er sagt...

          Und zu guter Letzt noch das Thema mit dem "viel zu früh von der Mama wegnehmen". Glaube mir, dass es mir lieber gewesen wäre wenn ich noch zwei/drei Wochen mehr Vorlaufzeit gehabt hätte und es nicht so spontan gekommen wäre. Diese Entscheidung die Katzenkinder jetzt schon zu nehmen ist zu Gunsten der Tiere gefällt worden. Die Mutter hat sich seit Wochen nicht mehr gekümmert, hat ihren Kindern noch ein/zweimal am Tag überhaupt einen Blick geschenkt. Sie haben getrennt geschlafen, gegessen - alles. Sie war nicht mehr interessiert. Da die Katzenbesitzer nächste Woche in eine andere Wohnung ziehen und es mehr als unruhig ist in der alten momentan haben wir sie schon jetzt genommen. Eben damit sie sich nicht ständig umgewöhnen müssen. Auch das passierte in Absprache mit diesen beiden Tierärzten die unsere Einstellung dazu sehr verantwortungsbewusst und in dem Fall für absolut vertretbar gehalten haben. Die Kinder suchen auch nicht ihre Mama und sie hat sie auch nicht gesucht (habe vorhin mit der Besitzerin telefoniert). Mein Mann hat sich jetzt extra für die Katzen Urlaub genommen damit sie die ersten 14 Tage immer dieselbe Person um sich haben und sich auch da nicht umstellen müssen.

          Die Kleinen sind seit gestern Nachmittag hier, freuen sich ihres Lebens, entdecken die Umgebung, fressen, trinken, finden das Katzenklo und schlafen sich gerade neben mir im Kratzbaum aus (du weißt schon - der Gebrauchte #schock den sie vollkommen ohne Probleme angenommen haben).

          Jaaa, aber wir sind ja die totalen Katzenrabeneltern die von nichts eine Ahnung haben und den Katzen nur Schlimmes antun #augen. Bitte tu deine Pflicht und ruf den Tierschutzverein an #aerger

          An alle anderen die mir hilfreich geantwortet haben: erstmal ein #herzlich-liches #danke. Ich muss hier jetzt das Katzen- und Kinderchaos beseitigen und dann melde ich mich bei euch. Das hier wollte ich nur nicht länger auf mir sitzen lassen...

          • Unter den Vorraussetzungen ist es gut, dass Du sie jetzt schon genommen hast - aber wenn Du Das nicht vorher dazu sagst brauchst Du Dich nicht wirklich wundern, dass Dir geschrieben wird, dass es eben zu früh ist. Klar, Du kannst nichts für die Vorbesitzer, und auch nichts dafür, dass deren Kätzin nicht wirklich bereit war für Nachwuchs, aber ideal ist halt was anderes.

            Und Du hättest auch im Tierheim 12 Wochen alte Kitten finden können.

            • Das kann ich nur unterschreiben, im Tierheim gibt es jetzt wieder jede Menge Kitten, die gerade erst geboren sind oder auch schon ein paar Wochen alt sind!
              Das ist jetzt wieder die Zeit!

    (19) 09.05.12 - 21:08

    es gibt auch katzen von privatleuten oder vom bauernhof.
    ich habe zwei meiner katzen vom bauernhof geholt mit nur 6 wochen weil die leute die kitten los haben wollten. hätte ich warten sollen bis sie ertränkt werden? oder blind werden vor lauter katzenschnupfen?

    • (20) 09.05.12 - 21:32

      aber muss man solchen Leuten es immer so einfach machen, die Kitten los zu werden? Wozu kastrieren, wenn die Leute die Kleinen sowieso nehmen und manche einem sogar noch geld dafür geben?

Der Tip mit dem Trinkbrunnen von Keramik im Hof kam von mir, oder?
Ich packe den kompletten Brunnen inklusive Schlauch 2 mal die Woche in die Spülmaschine.
Fürs Pumpe reinigen ist immer mein Mann zuständig! Einzelteile davon landen ebenfalls in der Spülmaschine!
Das machen wir schon über 1 Jahr und es funktioniert super ;-)

Unsere Futternäpfe sind auch von dort und kommen ebenfalls in die Spülmaschine!
Die Näpfe von Kramik im Hof sind auch nicht teurer wie andere aus dem Zooladen!
Ich würde nur darauf achten, das Du welche aus Keramik, oder Porzellan oder so kaufst und keine aus Plastik oder Metall, wegen der Reinigung und weil viele Katzen von Plastik oder ähnlichem Kinnakne bekommen!

Katzenmilch haben meine beiden als Kitten sehr gerne getrunken und auch täglich einen Schluck bekommen!
Heute gibt es das nur noch selten und sie sind da auch garnicht mehr so wild drauf!

Hier gibt es aber hin und wieder Quark, den finden sie toll ;-)

Hoffentlich hast Du Glück mit dem Kratzbaum, das die kleinen den trotz Gerüche annehmen!

Ich bin kein Freund von gebrauchten Katzensachen, egal welche Art, wegen den fremden Gerüchen usw...
Und man weiß nie, was die Katze vorher hatte usw...

Sind die Katzen noch nicht geimpft, von den Besitzern?
SDu solltest sie auf jeden Fall gegen Seuche und Schnupfen impfen lassen, dies sollte dann auch nasch 4 Wochen wiedrholt werden!
Wie alt sie dafür sein müssenm, da bin ich mir nicht so sicher!
Vielleicht weiß das hier einer genauer oder Du fragst beim Tierarzt nach!
WEnn sie rausgehen sollen, dann sind noch andere Impfungen wichtig, aber das besprichst Du auch am besten mit Deinem Tierarzt!

Viel spaß mit den Mäusen :-)

Hallo Ina,

Namen ist ja immer ein schwieriges Thema (unsere 3 heissen Barney, Fred und Betty :-)), vielleicht Salt und Pepper?

Hinsichtlich Freigang, bitte lass die Babies erst etwas grösser werden, so 6 Monate... wir haben um den Freigang sicher zu gestalten ein System namens Petfence. Die Puschels tragen Halsbänder und am Zaun entlang geht ein Draht. Wenn die Fellnasen in die Nähe kommen klingelt es zunächst und wenn sie noch dichter rangehen gibt es einen (leichten) elektrischen Impuls.

Gruß Wilma (:-))

Hallo,
ich hatte mal zwei Katzen die hießen Biene und Maja, vielleicht gefällt es dir ja.

Lg

Hi Ina,

naja, Antworten hast Du ja jetzt schon genug bekommen.

Hoffentlich klappts mit dem Kratzbaum, wegen dem Geruch anderer Katzen. Mensch, Katzbäume gibts doch wahrlich hinterher geworfen bei E... ;-)

Namen, puh, ich bin da auch immer einfallslos. Solls denn was für Pärchen sein? Sowas wie Fix und Foxi würde mich da nur einfallen.

Habe aber mal ne Frage zu Deinem Lieblingsschokokuchen ;-). 200 Gramm Mandeln, meinst Du damit gemahlen?

LG

Kerstin

Katjes und Matjes ...

Top Diskussionen anzeigen