Ragdoll - Fressn...

    • (1) 22.05.12 - 17:39

      Hallo Zusammen

      Am Samstag bekommen wir unseren Kater. Es ist ein Ragdoll und ist dann 12 Wochen alt. "Jimmy-Blue" bekommt im Moment von seinen Besitzern das Futter von
      select gold. Anscheinend ist das eine ganz besondere Tiernahrung, welches für ein
      schönes Fell sorgt...

      Ich wollte eigentlich nicht so besonders viel Geld in die Nahrung reinstecken, weil ich finde, dass man hier bestimmt auch einige Euro sparen könnte und trotzdem etwas gutes hat..?

      Es ist unsere erste Katze, aber natürlich will ich auch alles richtig machen.

      Wer hat Tipps, welche Nahrung könnt ihr empfehlen?
      Taugt die vom Aldi auch etwas oder muß es Whiskas, Sheba oder eben select gold sein?

      Danke im voraus...

      Marie

      • Gerade bei Tiernahrung bedeutet teuer meistens eher das Gegenteil von gut.

        In einem hauseigenen Test für unsere Azubis zum üben haben wir mal ganz unabhängig auf Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker von verschiedenen Artikeln getestet.....davon bekannte und teure Markenartikel und auch günstige Produkte.

        Am besten abgeschnitten haben doch tatsächlich die Billigmarken von Penny im Bereich Nassfutter (Hunde+Katzen), sowie die Trockennahrung von JA für Hunde, und die Edeka Eigenmarken bei Katzen. Ein Testessen für geladene Vierbeiner gab es allerdings nicht. ;-)

        In allen anderen getesteten Marken war "Zeug" drin, dass eigentlich in Futtermitteln für Tiere nichts zu suchen hat, oder das Futter hatte keine Qualität, die den höheren Preis rechtfertigen würde.

        Wie bei so vielem zahlt man bei der Markenware oftmals nur die teure Werbung, aber keine bessere Qualität !

        • Ich denke so kann man das auch nicht sagen. Teuer ist nicht immer gut. Aber günstig auch nicht.

          Ich denke inzwischn sollte fast jeder wissen das Whiskas, Sheba u.s.w. Schrott ist.
          Das LUX von Aldi ist O.K. Mehr aber auch nicht.

          Richtig gutes Futter bekommst du in den Online Futtershops. Ich kann dir Sandras Tieroase empfehlen. Hier ein Link

          http://www.sandras-tieroase.de/

          Ich persönlich füttere MAC`S, Grau, Animonda Carny, und noch einige andere.
          Zwischendurch auch mal LUX.

      (4) 22.05.12 - 18:46

      Also, fang ich mal an:

      Whiskas und Co sind schlecht. Das Geld kannste dir sparen. Katzen sind Fleischfresser.

      http://www.cat-care.de/cms/index.php/katzen-w%C3%BCrden-m%C3%A4use-kaufen
      http://www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html

      Dann noch ein Link zur allgemeinen Haltung

      Haltung und Pflege Ragdolls:

      Ragdolls sind sehr gesellig. Sie wollen immer mitten im Geschehen sein; alleine zu Hause zu bleiben finden sie gar nicht gut. Am wohlsten fühlen diese Katzen sich, wenn sie Artgenossen um sich haben. Aber auch ihr Mensch darf diese sanfte Katze nicht zu lange alleine lassen. Freilauf in einem gesicherten Garten macht Ragdolls viel Freude, aber auch wenn sie nur in der Wohnung leben soll, macht das der Ragdoll gar nichts aus, solange sie genügend Aufmerksamkeit bekommt. Das lange Fell will natürlich gepflegt werden, besonders beim Fellwechsel.

      http://www.geliebte-katze.de/information/katzenrassen/katzenrassen-a-bis-z/ragdoll.html

      Also bitte, gleich 2 holen. Oder soll sie Freigänger werden? Aber auch da ist es zu zweit einfach besser.

      Hat sie denn Papiere und wird sie ausgestellt??????

    • (5) 23.05.12 - 20:53

      select gold ist ein ziemlich gutes futter
      war auch das einzige das mein monty vertragen hat als er klein war, von allem andren gabs durchfall. royal canin verträgt hier zum beispiel keine meiner katzen.

      select gold kostet aber um die 55 euro der 10 kilo sack und gibts nur bei fressnapf. sollte aber bei einer katze (wobei ich zwei nehmen würde!!) ewig reichen. bei mir reicht so ein sack nur 3 wochen also gibts das nicht mehr sondern sanabelle, auch das ist ein gutes trockenfutter und kostet nur 38 euro der 10 kilo sack.

      trockenfutter vom aldi oder lidl soll angeblich genauso gut sein, wenn man auf die inhaltsstoffe schaut scheint mir das aber gelogen. als erstes steht getreide und das hat da nichts zu suchen.

      whiskas, sheba, kitekat etc kannst in die tonne treten. absoluter müll.
      bei stiftung warentest kannst du nachschauen welche sorten ok sind und welche nicht.
      die eigenmarke von rossmann ist in ordnung, edeka und felix. mehr fällt mir grade nicht ein. ich füttere felix und das vertragen hier alle. das von penny wird von der hälfte nicht angerührt und die andre hälfte bekommt durchfall.

      musst du also erstmal testen was vertragen und gewollt wird. aber nicht nur nen tag ausprobieren, katzen brauchen ne weile um sich an neues futter zu gewöhnen. also nicht wegerm geschmack sondern wegen der verdauung

      (6) 23.05.12 - 21:06

      Eine Ragdoll ist letztlich auch nur eine Katze.

      Und die sind Rohfleischfresser.

      Man kann viel Geld sparen wenn man hochwertiges Nassfutter (Grau, Bozita etc.) UND viel rohes Fleisch füttert da sie davon weniger brauchen als vom Billigschrott.

      Du sparst mit Discountfutter also letztlich nichts.

      Meine zwei Mädels (40% rohes Fleisch, Rest hochwertiges Nassfutter, ab und zu ebensolches Trockenfutter) kosten mich rund 40,-€ im Monat.

      LG, katzz

Top Diskussionen anzeigen