2 Kater oder Kater und Katze zulegen?

    • (1) 25.05.12 - 12:36

      Hallo,

      ich möchte mir gerne zwei Katzen zulegen, jetzt stellt sich mir natürlich die Frage was besser ist. Es wird auf jedenfall ein Geschwisterpärchen werden, aber lieber zwei Kater oder eine Katze und ein Kater.
      Was verträgt sich denn besser? Sie sollen sich schließlich beide wohl fühlen.

      Und dann würde ich gerne wissen ob ein Katzenklo reicht oder lieber zwei.
      Den Rest hab ich schon soweit.

      Schon mal vielen Dank

      Liebe GRüße
      Sabrina

      • (2) 25.05.12 - 12:40

        Hallo!

        meistens klappt gleichgeschlechtlich besser. Gerade Kater spielen recht körperbetont und neigen dazu Raufbolde zu sein, das überfordert viele Kätzinnen.

        Ich würde mal 2-3 Klos einrechnen, wenn es Kitten sein sollen brauchst Du für die ersten Wochen noch mehr, weil die noch nicht so lange einhalten können, bis die merken dass sie Müssen wird es echt eilig.

        Später kann man dann durchprobieren wie viele man wirklich braucht, aber viele trennen gerne großes und kleines Geschäft, oder wollen ein Klo nicht mehr nutzen wenn es nicht mehr soooo arg sauber ist.

        (3) 25.05.12 - 12:46

        Wir haben drei - zwei Kater (Geschwister) und eine Katze.
        Natürlich gibt es ab und zu Differenzen, aber die sind schön gleichmäßig aufgeteilt zwischen allen ;-)

        Katzenklos haben wir drei - Unser einer Kater ist ein leidenschaftlicher "Scharrer" und gräbt dann auch gern in den anderen Kistchen weiter..

        Liebe Grüße!

        (4) 25.05.12 - 12:51

        haben sie papieren?? Sofort alles und jeden kreuzum kastrieren und nachher noch mindestens (!!!) 4 jahren voneinander entfernt halten.

        ich finde das unmöglich was du da machst! und wenn du nicht mindestsns 10 Bücher zu "Was füttere ich Muschi und Co" gelesen hast, rufe ich eh den Tierschutzbund an!

        Sowas uninformiertes aber auch, wieso weißt du das noch nich? Du solltest dir das dringend überlegen mit der Katzenhaltung. Das sind alles sehr sensible Tiere, mit denen du mindests einmal die Woche zum Yoga und einmal zur Gruppentherapie gehen solltest. Außerdem ist natürlich Cat Dance angesagt und jede Woche ein neues Halsband. Du willst doch nicht dass sie von den anderen gemobbt werden?!?!?So wird das alles nichts!!!

        -------------

        War nur Spaß. Wir haben eine Katze und einen Kater und die beiden verstehen sich prächtig. Es sind allerdings beides Freigänger und wir haben einige andere Katzen in der Nachbarschaft.

        Ob es Geschwister sind tut, soweit ich weiß, nichts zur Sache. Allerdings kann es bei zwei Katern schnell zu Rivalitäten kommen, befürchte ich.

        Wegen der Katzenklos, ich finde immer zwei besser als eins. Ob es notwendig ist zweí zu haben kommt darauf an, ob die beiden nur in der Wohnung sind oder auch draussen usw.

        Viel Spaß mit den Katzen und viele Grüße!

      (7) 25.05.12 - 13:01

      Erst mal vielen Dank für die Antworten, ich werd dann gleich mal losgehen und mir 2 Klos holen.

      Ansonsten werd ich dann einfach mal schauen welche Katze/Kater uns aussucht und dann spontan entscheiden. Ist ein Wurf mit 2 Weibchen und 2 Katern.

      Mir ist noch etwas eingefallen, wenn es ein Männchen und ein Weibchen wird sollte ich dann das Weibchen auch kastrieren lassen? Es werden beides Wohnungskatzen.

      • (8) 25.05.12 - 14:44

        Hallo!

        ich würde immer noch gleichgeschlechtliches Doppel sehr empfehlen, bei Pärchen hört man so oft von Problemen.

        Und Kastriert werden müssen zwingend beide: der Kater weil er sonst markiert, die Kätzin weil Rolligkeiten eine furchtbare Qual sind und die Tiere davon oft krank werden (Dauerrolligkeiten, Krebs...) ideal mit 5-6 Monaten Kätzinnen und Kater etwas früher.

        Achte drauf, dass die Tiere bis zur 12. lebenswoche bei Mama bleiben können.

        • (9) 25.05.12 - 23:14

          Danke.#herzlich

          Ich tendiere auch eher zu 2 Katern und vor der 12. Woche werde ich sie eh nicht holen, da hab ich mich schon schlau gemacht.

          Schönen Abend noch.

    (10) 25.05.12 - 13:31

    eigentlich ist es völlig egal welches geschlecht solange sie vom wesen her zusammen passen.

    bei mir laufen mehr als nur zwei exemplare rum. und da raufen mal die kerle untereinander und dann wieder mal ein kerl und ein mädl. mit nem andren mädl wird aber zaghaft gespielt. einer von den buben spielt allgemein NUR mit mädls und nie mit kerlen weil er gar nicht raufen will. die mädls raufen nie untereinander aber spielen auch nicht sonderlich viel zusammen. zumindest die älteren nicht. die beschäftigen sich am liebsten allein mit nem ball oder so.
    sind dafür zickiger und nicht ganz so verschmust wie die buben.

    meine mum hat 9 kater und ein mädl und es klappt wunderbar, die kleine hat ihre riesen buben super im griff und die passen sich auch an und spielen etwas zaghafter mit ihr als mit den kumpels.

    ich würde auch zu zwei klos tendieren, in der ganzen wohnung brauchst du sie ja nicht zu verteilen, auch katzenkinder wissen wo das klo ist wenn mans ihnen einmal zeigt.
    ich hab hier auch bauernhofkatzen die ich mit 4 wochen bekommen habe die vorher nie ein klo gesehen haben und trotzdem hat einmal klo zeigen gereicht und es ist nie irgendwas passiert.

    (11) 25.05.12 - 14:34

    Da Kater auch trotz Kastra gerne mal markieren würde ich mir nur einen davon holen und dann halt ne Kätzin dazu.;-)

(14) 26.05.12 - 00:05

hi!

das kommt ganz darauf an ob in reiner wohnungshaltung oder nicht. wenn ja, würde ich auf jeden fall ein päärchen nehmen, da mir 2 kater einfach zu wild werden (nicht zwingend, aber doch meistens)
wichtiger als das geschlecht finde ich allerdings, dass man sich wirklich zeit beim aussuchen der katzen nimmt und nicht nach dem äusseren geht, sondern 2 nimmt, die sich offenkindig gut verstehen, bzw viel zusammen machen...
dafür müssen die kätzchen natürlich idealerweise ein vernünftiges abgabealter von 12-14 wochen haben...

lg anna

(15) 26.05.12 - 09:34

Hallo!

Kann dir nur sagen wie es bei uns ist.
Wir haben 2 Katzen.
Hat sich so ergeben muss ich sagen.

Diese 2 Katzen sind aus dem Tierheim. Waren beide so 8 Monate alt. Da die eine etwas später kam sind es KEINE Geschwister. Warum das so kam ist eine etwas längere Geschichte. Im Grunde war es so das eine Katze leider gestorben ist und wir die Andere nicht alleine lassen wollten. Diese waren aber auch keine Geschwister.

Beide verstehen sich gut, sind aber sehr unterschiedliche Charaktere.
Die eine ist ängstlich und verspielt, die andere gelassen und keine Spielkatze.
Sind beides Freigänger, die eine mehr, die andere weniger.

Generell sollten es wohl immer Geschwister sein, wenn man 2 Katzen haben möchte. Wäre wohl das Optimale, aber wie man bei uns sieht gehts auch anders. Gleichgeschlechtliche macht das wohl auch leichter. Kastrieren würde ich immer.

Katzenklos haben wir 2 und das reicht dicke. Im Tierheim hatten 6 Katzen nur ein Klo, also sind sie auch nicht verwöhnt und kommen gut damit hin. Im Winter sind sie viel drin und ich mach die Klos eh einmal am Tag sauber. Das reicht vollkommen.

Sie teilen sich das auf. Ein Klo ist für das grosse Geschäft und das andere für das Kleine.
Wenn die von Anfang an daran gewöhnt sind, gibts auch keine Probleme damit.

LG Sonja

  • (16) 26.05.12 - 12:40

    das mit den Geschwistern ist ein Märchen. Meine vier haben sich alle erst als erwachsene kennen gelernt und es klappt problemlos. Nur ist es eben anstrengend die Tiere erst später aneinander zu gewöhnen...

    • (17) 26.05.12 - 17:54

      Keine Ahnung. Bei uns waren sie eben keine Geschwister und sie Lecken sich gegenseitig ab. Sie mögen sich trotzdem. Sind vom Alter her gleich. Vom Charakter sind sie Grundverschieden, aber das scheint nichts aus zu machen.

      Das ist wohl so wie bei den Menschen. Entweder man mag sich, oder eben nicht.

      LG Sonja

Top Diskussionen anzeigen