Wurmkur "Flubenol" kennt ihr das?

    • (1) 25.05.12 - 17:48

      Hallo,

      wir bekommen ja morgen unsere Katze und ich hab mir nun in der Apotheke eine Wurmkur besorgt. "Flubenol" heisst das ganze.

      Kennt das jemand und ist das ok?

      Danke schonmal,

      lg Katja

      • (2) 25.05.12 - 18:42

        Hallo,

        Flubenol ist ein Wurmmittel. Hast Du die Paste oder Tabletten.

        Was ich mich frage, warum stellst Du Deine neue Katze nicht erst einmal einem Tierarzt vor

        und lässt Dich beraten, welches Wurmmittel für Deine Katze am geeignetsten ist?

        Die Apotheker haben keine Ahnung vom Wurmzyklus bzw. den verschiedenen Wurmarten,

        das kann Dir nur ein Tierarzt erklären.

        LG

        • (3) 25.05.12 - 20:18

          Weil ich heute mit dem Tierarzt tel habe und er meinte ich könne ruhig selber entwurmen - das würden viele selber zuhaus machen.

          Warum sollte es denn nicht geeignet sein? Was sollte denn an meiner Katze so speziell sein das sie ein anderes Mittel bräuchte?

          Es ist eine Paste und die Apothekerin hat selber Katzen und kennt sich somit schon aus.

          Lg

          • (4) 25.05.12 - 20:35

            Klar kann man selber zu Hause entwurmen. Aber man stellt die neue Katze doch erst dem

            Tierarzt vor und der Tierarzt entscheidet dann, welches Wurmmittel er verordnet.

            Danach brauchst Du das Mittel nur beim Tierarzt zu holen und kannst es zu Hause machen.

            >>Warum sollte es denn nicht geeignet sein? Was sollte denn an meiner Katze so speziell sein das sie ein anderes Mittel bräuchte?<<

            Ich habe nicht gesagt, dass es nicht geeignet ist. Aber eine gute tierärztliche Beratung

            über die verschiedenen Entwurmungsmethoden bei Katzen und die verschiedenen

            Wurmmittel kann Dir eine Apotheke nicht ersetzen.

            Ich entwurme zum Beispiel immer mit Profender, das ist ein Spot on Präparat zum

            Aufträufeln ins Genick (meine Katze lässt sich keine Tabletten und Pasten eingeben)

            und das wirkt gegen zig verschiedene Würmer und deren Larvenstadien.

            Ich glaube, dass ist sogar preiswerter als Flubenol Paste.

            Gibt es aber nur beim Tierarzt, weil es rezeptpflichtig ist.

            Ist doch nur ein Ratschlag und nicht böse gemeint. Klar, dass Dir die Apothekerin

            dazu rät, was sie selbst benutzt....:-)

            LG

            • (5) 25.05.12 - 20:43

              Hm, also dieses Mittel ist gegen:

              Spulwürmer, Hakenwürmer, Peitschenwürmer und Bandwürmer.

              Du liebe Zeit - ich hätte echt nicht gedacht das es so schwierig ist ne Katze zu entwurmen :-p

              (6) 25.05.12 - 20:44

              Hm, also dieses Mittel ist gegen:

              Spulwürmer, Hakenwürmer, Peitschenwürmer und Bandwürmer.

              Du liebe Zeit - ich hätte echt nicht gedacht das es so schwierig ist ne Katze zu entwurmen :-p

              Darf ich fragen was du für ein Präparat benutzt und was das kostet?

              Lg

              • (7) 25.05.12 - 20:57

                >>Du liebe Zeit - ich hätte echt nicht gedacht das es so schwierig ist ne Katze zu entwurmen <<

                Ist doch nicht schwierig. Man lässt sich einmal gut beraten und Du weißt, was Deine Katze

                braucht. Geht los bei der Frage, ob Deine Katze Mäuse fängt und frisst...

                Nur mal so als Beispiel.

                Ich nehme Profender (2,5-5 kg) und das kostet ca. 5 - 6 Euro glaube ich.

                Wirkt sogar noch gegen Larvenstadien einiger Würmer laut Tierärztin.

                LG

      Hallo,

      ja, das sollte für deine Katze okay sein. Auf jeden Fall solltest du die Paste recht gut in sie hineinbekommen ;-)

      LG

      (9) 25.05.12 - 20:09

      Hi,

      ich würde auch empfehlen, die Katze einem TA vorzustellen statt einfach selbst daruf los zu doktern.
      Auch eine Wurmkur hat Nebenwirkungen und du kannst die Katze damit auch schädigen.

      Ich würde erstmal den Allgemeinzustand überprüfen lassen und der TA kanndir dann alle nötigen Medikamente in richitger Dosierung geben.

      LG juju

Top Diskussionen anzeigen