Meerwasseraquarium, gehört gar nicht hier her, aber brauche dringend Hilfe. Kennt sich jemand aus?

    • (1) 29.05.12 - 22:53

      Hallo ihr Lieben.

      Ich hab ein ganz schlechtes Gewissen, dass ich in einem Schwangerenforum solch eine Frage stelle, aber ich kenne absolut niemanden sonst den ich fragen soll.

      Vielleicht gibt es ja Jemanden der Ahnung hat und mir einpaar Dinge dazu erzählen kann.

      Also, ein Freund meines Mannes wandert nach Australien aus. Er hat ein Salzwasseraquarium, dass er nun ganz schnell loswerden muss. Da er sich viel zu spät um ein neues Zuhause für die Fische gekümmert hat, hat er keinen Käufer finden können.

      Heut kommt mein Mann nachhause und meint, Schatz morgen kriegen wir ein Aquarium geschenkt.#schock

      Ich erstmal nee danke#nanana

      ja aber dann fing er an ewig auf mich einzureden, was das alles für Vorteile für uns hätte u. wie schön so Meerfische sind und bla bla bla

      Und vorallem muss er ja dem Freund aus der patsche helfen, den der weiß nicht wohin damit und er fliegt schon übermorgen#aerger

      Ich mein ich find Fische ja ganz nett und schau sie mir im Urlaub, beim Schnorcheln auch gern an, aber halten wollte ich niiiiiieeeee welche! Ich weiß gar nicht wie man das macht und was zu beachten ist.

      Aufjedenfall bringt er morgen das Becken, da passen wohl 75l Wasser rein. Und als ich meinte so Wasser muss doch noch irgendwie stehen bevor die Fische reinkommen, meinte er nee er bring das bereits genutzte Wasser mit, er hätte ehh demnächst das Becken reinigen müssen und macht das dann schon. Er sagte so ein Aquarium wäre total leicht zu handhaben und längst nicht so kompliziert wie ich dass gehört hätte usw.

      Naja ich hab mich jetzt erstmal überreden lassen, obwohl ich da so meine Zweifel habe. Ich muss aber dazu sagen der Einwand meine Mannes, wenn der das schaft mit der Haltung dann kriegen wir das auch hin, ist schon gerechtfertigt, weil man ihm so Verantwortung für ein Tier gar nicht zutrauen würde, wenn man ihn kennt:-p

      Nun meine Frage kennt sich Jemand damit aus? Ist es wirklich leichter als man immer hört, wie kompliziert und empfindlich so ein Aquarium ist. Wie sieht es aus mit den kosten? So ist zwar schon alles da, aber was ist mit Strom und Futter?

      Ich werd ihn natürlich auch mit Fragen morgen löchern, aber ich wollt mich schonmal einbisschen schlau machen, weil er kann mir ja sonst was erzählen, hauptsache er hat seine Fische untergebracht. Außerdem soll's dene ja auch gut gehn, auch wenn ich kein Fischfan bin.

      Achja drin leben: zwei so Nemofische, zwei Krebse und ein so kleiner Pink-gelber Fisch.

      Würd mich sehr über eine Antwort freuen und Sorry nochmal für solch eine unpassende Frage in diesem Forum#schwitz

      Lg Julia 35+5

      • Naja ein 75l-Becken ist keine große Sache. Eher ein bißchen zu klein, es gilt ind er Aquaristik der Grundsatz: je weniger Wasser, desto mehr Arbeit, weil das ökologische Gleichgewicht ist ja künstlich und labiler, je weniger Wasser das Becken hat.

        Richtig ist, dass ein eingefahrenes Becken und "altes" Wasser sofort beziehbar sind, aber ich frag mich, wie das transportiert werden soll, denn im Becken lassen kann man das Wasser währenddessen nicht, das Aquarium hält dem nicht stand.

        Für Anfänger ist ein Meerwasser-AQ eiegntlich nicht ideal, aber wenn ihr euch jetzt gut ins Thema einlest und die Technik (also Filter, Pumpe, Abschäumer usw.) vom Bekannten komplett übernehmen könnt, ist das schon zu schaffen.

        An sich ist die Aquaristik ein schönes Hobby und nicht so viel Arbeit, wie man denkt, wenn man es richtig macht. Futterkosten bei den paar Tierchen kannst du vernachlässigen, Wasser auch, denn 75 l jagt man als Normalverbraucher tägl. mal eben im Klo runter usw... Strom hängt stark von der Beleuchtungsart und der Wassertemperatur ab. Kann ich nicht pauschal sagen.

        Kosten machen außerdem Wasserpflegemittel und Filtermaterial, dies muss gelegentlich erneuert werden, aber nie ganz und nicht zu oft. Also eine Katze zu halten ist teurer! :-)

        (3) 29.05.12 - 23:20

        Check mal das Forum

        http://www.zfv-forum.de

        Die sind dort sehr kompetent & können dir & deinem Mann alle Fragen rund ums (Salzwasser-)Aquarium beantworten.

        Wenn ihr allerdings Laien seid, dann würde ich ehrlich gesagt vorschlagen euch

        a) entweder ganz eingehend damit zu beschäftigen oder

        b) einen Käufer für das Becken zu finden (z.B. Eb** Kleinanzeigen).

        Denn: Fische leiden still & wenn man sich nicht wirklich damit beschäftigt & somit keine Ahnung hat, tut man den Fischen echt keinen Gefallen. :-(

        Also, entweder ihr habt jetzt ein neues Hobby (es lohnt sich, denn die Aquaristik ist echt toll #herzlich & wenn so ein Becken erstmal läuft hält sich die Arbeit wirklich in Grenzen) oder bald ein paar Euros mehr in der Tasche... ;-)

        Wie auch immer, viel Erfolg! #klee

        Hallo,

        grundsätzlich ist die Aquaristik ein schönes Hobby, allerdings gibt es da unheimlich viel an Wissen, das ihr bzw. dein Mann sich erst aneignen müsste. Gerade Meerwasseraquarien sind nichts für Anfänger.
        Und ja, ein Aquarium macht sich an den Stromkosten immer bemerkbar. Außerdem braucht man, soweit ich weiß, auch eine Osmoseanlage, da man in ein Meerwasseraquarium kein normales Leitungswasser reinschütten darf. Die Ausbeute bei so einer Osmoseanlage ist aber relativ gering, heißt, der Wasserverbrauch ist beim Wasserwechsel recht hoch.
        Zusätzlich sind Meerwasserfische recht teuer in der Neuanschaffung. Ja, ihr habt zwar schon welche, aber es kann durchaus zu Verlusten kommen beim Transport usw.
        Meine Schwester hatte mit ihrem Mann auch einmal ein Meerwasseraquarium "gebraucht" übernommen, mit Altwasser, Filter, Osmoseanlage usw. und bis die wussten, wie das richtig läuft, sind denen auch Fische eingegangen, obwohl sie sich ziemlich gut informiert hatten.
        Mir persönlich wäre das mit dem Aqua bissl zu viel und zu teuer. Ich bin relativ gut informiert und kann mich auch noch sehr gut an das Aquarium meiner Schwester erinnern. Es war wunderschön, aber auch viel Arbeit, das macht man nicht mal so nebenbei.
        Und: in fast allen Zooläden kann man Fische auch abgeben, wenn man nicht weiß wohin mit ihnen. Gerade Meerwasserfische sind ja teuer, die werden auch gern genommen.

        LG
        kimi mit Lennart 2,5 J. und babyboy ET-9

      • Ach Super danke für die Antworten, ich weiß ja wenn man Tiere hält macht man es entweder richtig oder gar nicht. Ich hab das Aquarium bei ihm auch einmal gesehen und es ist ja zugegeben schon schön.
        Und wie mein Mann sagt ist es ja durchaus nicht selbstverständlich alles geschenkt zu bekommen, wofür andere viel Geld bezahlen. Außerdem freut mein Mann sich wie so ein kleines Kind auf die Fische, so kenn ich ihn gar nicht#gruebel da will ich nicht so gemein sein und mich querstellen.

        Wenn es nicht teurer ist wie die Haltung einer Katze bin ich ja beruhigt, denn die Ausgaben für unseren Maine Coon Kater sind wirklich nicht hoch. Und dann hat er wenigstens tierische Gesellschaft, die er beobachten kann;-) (hoffe das ist ok, nicht das die Fische unter Dauerstress stehen, weil sie meinen er würde sie auffressen wollen#gruebel

        Wir werden uns dann wohl ein Buch od. ähnliches zulegen und auch die Seiten im Internet werd ich mir anschauen, danke dafür!

        Ach ja wegen dem Wasser, das er mitbringen will, er will mit meinem Mann ein 50l Kanister kaufen, genaueres weiß ich auch nicht

        #winke#danke#winke

        Hi!

        Also wir haben ein Riesen Becken Meerwasseraquqrium Zuhause.
        Und muss sagen es geht.

        Wenn ihr eh alles fertig bekommt is nicht so aus. Am schlimmsten ist die anlaufphase aber die habt ihr ja nicht.
        Haben im Bad noch ein extra Becken mit osmosewasser angesetzt wegen wechseln ect.

        Mein Mann hat auch weniger Arbeit damit, als wie mit einem normalen Aquarium. Er muss nicht gar so oft putzen ect. Nu mal Wasser anfüllen. Und evtl. Wasserwerte testen.

        Futter gibt es ja verschiedenes. Wie füttern aremia und mysis kostet wenn ich mich nicht täusche ca. 3,4 Euro strohm weis ich nicht.

        LG jenny

Top Diskussionen anzeigen