Blutohr bei Kater

    • (1) 31.05.12 - 08:28

      Guten Morgen!#tasse

      Unser Kater hat seid 1 Woche ein Blutohr, auslöser dafür ist wahrscheinlich ein Stoß durch das Spielen oder Toben.

      Jedenfalls hat die TÄ einen Parasitenbefall ausgeschlossen. Es gab 2 Salben (Wundsalbe für die offenen Stellen und Heparinsalbe für die Schwellung) und 1 Spritze (gegen den Schmerz/Junkreiz). Dann sagte sie, ab nach Hause, Tröte um und abwarten und schmieren. Das kann bis zu 2-3 Wochen dauern. Ansonsten wird es event. Punktiert#zitter

      Unser Kater ist eher ein junger wilder, 10 Monate alt, er findet die Tröte natürlich nicht toll #aerger. Durch sein spielen (auch mit Tröte) kommt er oft an das Ohr dran, dadurch reißt oft die Kruste am Außenrand immer wieder auf....#augen und es juckt wohl wieder... Also wieder Salbe drauf. Sind wir zuhause kommt die Tröte ab, damit er sich putzen kann, da er dennoch immer wieder ans Ohr möchte, müssen wir stark aufpassen. So muss die Tröte wieder dran, sobald wir weg gehen oder ihm nicht im Auge haben.

      Hatte von euren Katzen auch schonmal ein Tier ein Blutohr? Wie habt ihr das behandelt?? Und wie lange dauerte die Heilung??

      LG
      grinse#katze

      • Ne Bekannte von mir hatte das bei Ihren Norweger.Die müssen da richtig richtig richtig viel geld gelassen haben,kam auch zur Op.

        • Danke!#blume

          #zitter#schwitz

          Wir haben das Glück, das das Ohr nicht angeschwollen ist, sondern *nur* blutig aussieht. Hoffe das bleibt so und wir kommen mit einem Blauen Auge davon:-p Dann brauchen wir keine OP/Punktion laut TÄ.

          LG

      Hallo,

      unser Hund hatte vor ein paar Jahren mal ein Blutohr. Allerdings war das Ohr richtig mit Blut vollgelaufen. Es hing also kein Ohr mehr dran sondern ein richtiger Batzen mit Fell... #zitter. Wir haben damals einen Schnitt machen lassen, damit die Soße rausläuft. Hat gut geklappt, aber wir waren kaum zu Hause, da hat er den Trichter runtergemacht - keine Ahnung wie - und sich das komplett frisch operierte Ohr blutig aufgekratzt. Bin postwendend wieder mit einem Blutüberströmten Hund in die Tierklinik (weisses Fell mit richtig viel Blut drauf - sah sehr spektakulär aus). Wurde neu vernäht. Nach ein paar Wochen war dann alles wieder gut.

      Die Katze meiner Eltern hat aktuell ein Blutohr. Auch deren Ohr ist richtig dick geworden. Hier wurde auch nicht punktiert oder operiert. Der Doc meinte, die Flüssigkeit würde von selbst wieder zurückgehen. Mussten mit einer Salbe arbeiten. Der Batzen ist wieder zurückgegangen, aber das Ohr ist verstümmelt. Schaut total anders aus als wie davor. Hat aber gut 4 Wochen gedauert, bis man endlich gemerkt hat, dass es besser wird.

      Ich finde auch, dass man nicht gleich schneiden oder punktieren muss. Solange es vertretbar ist, einfach probieren mit cremen. Aufpassen, dass es nicht mit dem Kratzen und Schlecken zu extrem wird. Tröte um, wenn sie sich das gefallen lässt. Meine Eltern hatten keine.

      LG
      Caro

      • Danke dir Caro!

        Ja unser mag die Tröte auch nicht wirklich, aber lässt sie um!! #freu
        Sein Ohr ist zwar etwas unterlaufen mit Blut, aber nicht dick oder gar geschwollen! Gott sei Dank....

        Dennoch stört es ihn wohl, habe gestern nochmal mit der TÄ telefoniert, sie sagt auch. Cremen und immer wieder die Tröte abmachen, damit er sich an anderen Stellen putzen kann. Das machen wir ja auch, sobald wir zuhause sind kommt das Ding ab und nur abends/nacht drauf, damit wir nachts ruhe haben!

        LG

    Hallo,

    der Labbi-Welpe meiner Tante hatte das letztes Jahr auch. Der TA hat ihr nicht viel Hoffnung gemacht und wollte am liebsten gleich punktieren.

    Ich hab sofort im Internet gesucht und wurde fündig:

    Traumeel- bzw- Arnika-Salbe!

    Wir haben Balou dann zuerst Quark (für einige Stunden) und dann Traumeel-Salbe draufgetan.
    Nach 2 Tagen war fast nix mehr zu sehen. Der TA war regelrecht entsetzt, wie so'n "Öko-Kram" wirken kann und dann auch noch so schnell ;-)

    Einen Versuch ist es wert und allemal billiger als punktieren!

    VG, Linda

Top Diskussionen anzeigen