Hundeanhängeer sinnvoll?

    • (1) 01.06.12 - 00:36

      Hallo,
      wir bekommen 2 Wochen vor beginn der Sommerferien einen Labradorwelpen.

      Natürlich fahren wir deshalb auch in den Sommerferien nicht in Urlaub.
      Nun machen wir aber mit den Kindern gerne kleine Ausflüge mit dem Rad, auch mal nur zum Waldspielplatz oder so!

      Der kleine soll natürlich nach der eingewöhnungszeit mitkommen, daher bin ich am überlegen ob sich die anschaffung eines günstigen gebrauchten Fahrradanhängers für Kinder lohnt?

      Mein Mann findet es etwas verrückt, aber die kinder sollen ja auch etwas von ihren Ferien haben, und es gibt hier viele Ausflugsziele die mit dem Rad problemlos zu erreichen wären.

      Findet ihr es uch lächerlich einen Welpen im Anhänger mitzunehmen, wäre ja nur bis er selber die Strecken laufen kann, also nur für diesen Sommer.

      Bin gespannt auf eure Meinungen!
      Jenny

      • Wenn sich das finanziell lohnt für euch. Ich weiß jetzt nur nicht wie leicht die Gewöhnung an so einen Anhänger ist und ob einer für Kinder geeignet ist für einen Welpen.

        Ne Bekannte von mir macht das mit ihren 2 Fußhupen, die hat nen Extra Anhänger für Hunde. Da sie ganz verrückt ist aufs Fahrrad fahren lässt sie die Hunde immer mal ein Stück mitlaufen und dann wieder im Anhänger fahren.

        Hallo,

        unser Labrador ist jetzt 1 Jahr. Ich hatte keinen Anhänger, da wir nicht viel Fahrrad fahren.
        Ich kenne Leute, die sich extra so einen Anhänger für den Hund gekauft hatten und finde das sehr gut - wenn man viel Fahrrad fährt!
        Ehe ihr den Hund mit viel Bewegung überfordert, oder er alleine Zuhause sitzen muss würde ich dir empfehlen, so ein Teil zu kaufen!
        Da heute sehr viele ihre Welpen so transportieren wirst du den später bestimmt auch wieder verkaufen können ;-)

        LG Pechawa

        Hallo,

        ja, ich würde es machen, wenn Ihr wirklich viel Fahrrad fahrt. Aber ich würde nicht unbedingt den Kinderanhänger nehmen - der ist einfach zu groß und schwer. Da gibt es doch die speziellen Hundefahrradanhänger. Vielleicht findest Du da ja einen gebrauchten?

        Aber wie gesagt, es lohnt sich nur, wenn Ihr viel Fahrrad fahrt. Ein klein wenig kann ja der Welpe auch laufen... #gruebel und wenn er dann auf dem Spielplatz sich wieder ausruhen kann, sollte es ohne auch gehen.

        Ich habe mir einen Kinderanhänger gekauft und bereue es jetzt schon wieder. Ich finde den sowas von unpraktisch - wahnsinn. Ich fühle mich da gar nicht wohl. Kleine, schmale Wege blockiere ich immer, weil ich so breit bin... bähhhh... und einen Berg komme ich als ungeübte Radlerin schon gleich gar nicht hoch. Ich bin mal einkaufen gefahren - ich habe keinen passenden Abstellplatz gefunden. Der Hänger war immer irgendwie im Weg. Aber meine Tochter liebt das Teil, klar hockt da ja drin wie Prinzessin.

        LG
        Caro

      • Hi,

        Ja, würde ich auf jeden Fall machen. So ein kleiner Wurm darf die ersten Lebenswochen ja nur maximal 10-20 Minuten am Stück laufen, und das auch nur langsam.

        Ich würde dir aber auch empfehlen einen Hundeanhänger zu nehmen. Schau mal auf Ebay nach einem gebrauchten, vllt kriegst du da ja einen günstigen.

        LG

        bei uns zog letzten sommer ein Labi-Mädel ein....als sie so 15 Wochen alt war sind wir ein paar Tage an die Nordsee gefahren......Anhänger hinters Auto - Fahrräder rein + Hundeanhänger.
        So konnten wir beide Hunde problemlos mitnehmen.
        Die Kleine fuhr, der Große lief

        (9) 01.06.12 - 11:57

        Hallo,
        .
        gute Idee, wenn Ihr viel Rad fahrt. Vielleicht werdet Ihr den Hänger später sogar weiterbenutzen - als Lasthänger für den Picknickkorb oä.
        Wir haben letzten Sommer unseren Welpen auch oft "gefahren" - allerdings unter dem Kinderwagen.

        Er sollte ja möglichst viel miterleben und als "normal" lernen, ohne überfordert zu werden. Da war dieser Rückzugsort einfach prima.
        .
        @all. Wo ist der Unterschied zwischen Kinder- und Hundeanhänger? Das hintere Sichtfenster fällt mir auf ... sonst nix. Gurte gibt es auch im Kinderhänger und somit die Möglichkeit den Welpen zu sichern (mittels Leine und Geschirr).
        Auch von der Größe tut sich nicht viel - immerhin reden wir hier von einem Labbiwelpen.
        .
        VG exot

      Hallo,

      mein Tierheimhund (4 Jahre) hat Probleme mit den Gelenken. Ich habe bemerkt, dass der Hund nicht so gerne länger als 1 Std. am Stück laufen wollte, er hat sich regelrecht "gesperrt". Da habe ich dem Hund einen Hundebuggy (meine Kinder haben mich allerdings deswegen ausgelacht) gekauft, damit ich auch mal länger als 1 Std. mit dem Hund laufen können. Fahrrad fahre ich nicht mehr, sonst wäre es ein Anhänger für Hunde geworden.

      LG

      (13) 19.06.12 - 14:06

      Ich würde ganz einfach deswegen keinen Kinderanhänger nehmen, weil das Gurtsystem ein anderes ist. (Stell dir nur mal den umgkehrten Fall vor: würdest du einen Hundeanhänger nehmen umd deine Kinder zu transportieren?)
      es gibt übrigens auch spezielle Hundeanhänger für kleine Hunde: http://www.elektrofahrrad-einfach.de/products/Fahrradzubehoer/Fahrradanhaenger/Hundeanhaenger/Monz-Kranich-Minihundeanhaenger.html

      Aber selbst diese Minimodell ist vielleicht wirklich nicht lohnenswert für nur einen Sommer... Macht doch vielleich immer wieder längere pause, so werden auch aus den klieneren Reisezieln ratzfatz Ganztagesausflüge!!

Top Diskussionen anzeigen