Wann "wussten" eure Tiere das ihr schwanger seid??

    • (1) 09.06.12 - 17:30

      Hallo...

      Wir sind grade ganz fleißig am üben und irgendwie sagt mein Gefühl das es diesmal geklappt hat, sondern auch meine Katze benimmt sich komisch.
      Normalerweise schläft sie im Wohnzimmer, heute Nacht kam sie an und hat sich ganz dicht an mich ran gekuschelt.
      Dann kommt sie heute allgemein viel mehr an und will kuscheln und eben ist sie mit unter die Decke gekrabbelt und saß zwischen/unter meinen angewinkelten Beinen.

      Ja ich weiß vor allem wenn man hibbelt interprtiert man viel rein, aber war es bei euch auch so, dass eure Tiere schon lange vor euch wussten, das was im Busch ist?

      GLG

      • Hallo
        Ich war 4 mal schwanger aber nicht bei jeder Schwangerschaft haben sich meine Tiere komisch verhalten.

        Bei der ersten Schwangerschaft hat mich mein Kater geliebt bei der letzten Schwangerschaft wo dann die Kinder entstanden sind hat er mich gehasst.

        Anders ist es bei unserem Hund gewesen der wusste wohl sofort das ich schwanger war obwohl ich noch nicht mal die ärztliche Bestätigung hatte. Der hat mich noch beim Züchter von oben nach unten abgeschlappert und mich gar nicht in Ruhe gelassen. Auch war er während der ganzen Schwangerschaft super vorsichtig ist nie an mir hochgesprungen. Jetzt verhält sie sich ganz anders mir gegenüber.

        • Ich hatte schon zwei FG's, hab ich vergessen mit rein zu schreiben und da hat sie sich mir gegenüber auch ganz normal verhalten, aber eben seid gestern Abend ist ihr Verhalten mir gegenüber lieber.

          Habe sie gestern mal wieder mit dem Furminator "gequält" und normalerweise wenn ich nicht aufhöre wenns ihr zu viel wird bekomm ich auch mal eine gewischt, diesmal hat sie mich auch nur böse angeguckt und die Krallen ausgefahren aber nix gemacht sondern nur gedroht... (hab mich davon aber nicht stören lassen, ich hab die Haare ja schließlich überall)

          Oh man, ich hoffe so sehr das es geklappt hat...
          Aber die Hibbellei könnte man sich auch gerne schenken.

      Hallo,
      unsere Katzen haben das recht bald gemerkt. In der Frühschwangerschaft (8. Woche oder so) hatte ich eines Nachts leichte Blutungen und hab mich beunruhigt wieder ins Bett gelegt. Eine Katze kam, legte sich auf meinen Unterleib und blieb da liegen! Hat geschnurrt und sich nicht wegbewegt, was sonst untypisch für unsere Damen ist.

      Der Doc hat Entwarnung gegeben und heut ist die Maus 4 Jahre alt;)
      Aber ich hab gemerkt,daß die Katze etwas schützen wollte in diesem Moment und sie hat gewußt, um was es ging (Baby im Bauch), denn wenn sie nur meine Angst gespürt hätte, wärs ihr egal gewesen bzw sie hätte nur kurz getröstet/ gekuschelt.Im Bett schlafen sie (selbst gewählt,sie dürften) nicht oder nur am Fußende.

      Fazit: die kriegen das sofort mit,denke ich.

      Wünsche Euch viel Glück;)
      LG Nina

    • Huhu,

      Tiere, insbesondere Hunde und Katzen, aber auch andere Tiere mit ausgeprägtem Geruchssinn wissen das etwas nicht wie sonst ist in dem Moment indem in Frauchens Körper die Hormonelleumstellung von Statten geht.

      Für den Menschen ist das schwer vorstellbar, aber Hunde und Katzen können das schlicht und ergreifend riechen.

      Eine Veränderung bedeutet aber gerade für Hunde auch immer eine gewisse Unsicherheit und genau darauf reagieren viele ( nicht alle) Hunde mit einer gewissen Anhänglichkeit.

      lg

      Andrea

      Mein Kater hat es als Erster gewusst. Er hat mich ein paar Tage bevor ich positiv getestet habe nicht leiden können, er ist regelrecht vor mir geflüchtet, ist nicht mehr zum kuscheln gekommen und hat nicht mehr bei uns im Bett geschlafen. Das ging ein paar Wochen so, ich denke er konnte mich da nicht riechen.:-(
      Erst viel später hat er sich ganz eng an mein Bauch gekuschelt und war zum Ende der Schwangerschaft sehr sehr anhänglich und hat mich bewacht.:-)#verliebt

      Lg Marzena#winke

      • Mein Kater hat mich die erste Zeit auch gemieden. Man, hat der mich ignoriert. Und jetzt fängt er schon an tierisch zu schnurren, wenn er mich nur sieht. Er würde am liebsten rund um die Uhr mit mir kuscheln, nur leider hat mein Arzt mir das verboten, da ich toxo negativ bin. #schmoll

        • Ja bei mir war das auch so. Ich war 3 mal im KH in der Schwangerschaft und da war er auch total beleidigt als ich wieder nach Hause kam, auf die Art du hast mich sooo lange alleine gelassen.;-)
          Ich bin auch toxo negativ aber habe trotzdem bis zum Schluss mit Schnubbi so wie immer gekuschelt und auch das Katzenklo sauber gemacht, danach einfach die Hände gewaschen. Ich finde es schon arg übertrieben das du nicht kuscheln darfst.

          Lg Marzena#winke

          Kuscheln darfst du natürlich noch mit deiner Katze.

          Du solltest nur nach dem Katzenklo sauber machen die Hände waschen.
          Oder du holst dir noch zur absoluten Vorsicht Latexhandschuhe aus der Drogerie und dann passiert nix.

          Toxo ist nur über die Fäkalien ansteckend und nicht über das Fell.

          Also schmuse ruhig wieder mit deinem Katertier...

    (10) 10.06.12 - 13:06

    Hallo,

    das kommt wohl auf die Katze an.

    Unser Kater hat sich für meine Schwangerschaft gar nicht interessiert.

    GLG

    Die Hündin meines Vaters und seiner Frau wußte schon vor mir, daß ich schwanger bin.
    Sie legte ihre Pfote auf meinen Bauch. Ganz ruhig, ohne irgendwelche Zickereien.
    Was für die Hündin absolut untypisch war.
    Sie war eine sehr unruhige, ängstliche, meiner Stiefmutter gegenüber seeeehhhhhrrrr anhängliche Hündin. War der absolute Schisser und zwar auf der ganzen Linie.....

    Meine Oma hatte mir diese Schwangerschaft sogar angesehen.

    Die Frage meiner Oma und die ungewöhnliche Handlung der Hündin waren innerhalb weniger Tage. Genau in der Zeit hätte ich meine Regel bekommen sollen.

    Als ich mit meinem zweiten Kind Schwanger war, hatte ich keine Vorzeichen dieser Art.
    Lag einfach daran, daß ich die zweite Schwangerschaft zwischen Weihnachten und Sylvester erkannte und meine Verwandten etwa 350 km bzw. etwa 610 km entfernt wohnen. Wir sahen uns damals nicht.

    Lg.

    (12) 10.06.12 - 20:33

    Hey,

    also unsere Labradorhündin hat sich gar nicht verändert, seit ich SS bin. Ich glaube, sie hat das irgendwie gar nicht mitbekommen? #kratz
    Ihr Verhalten ist genauso wie vorher.

    GLG Kiki

    Hi,

    keine Ahnung, ich habe mit meinen Tieren nie darüber geredet.

    Ne mal im Ernst. Eine Veränderung habe ich nie gemerkt. An keinem der Tiere. Weder an unseren Katzen (damals noch 4) oder unserem Hund.

    LG
    Caro

Top Diskussionen anzeigen