Jemand mit Chinchilla Erfahrung Hier?

    • (1) 11.06.12 - 10:32

      Hallo,#winke
      seit Samstag haben wir ein neues Haustier,unsere Meggy die Chinchilladame...:-D
      Habe dann auch gleich meine bekannte gefragt warum Sie alleine ist und ob das keine Quällerei wäre?Dann sagte Sie mir das Meggy mit Ihren Chinchillas nie Klar kam und die sich weh getan hätten...
      Heute habe ich dann diesen Chinchillassand gekauft..:-D
      Wäre über reichlich Tips dankbar, da ich echt kaum Ahnung davon habe..

      liebe grüße,Hilde;-)

      • Hallo Hilde,
        .
        Chinchillas sind Rudeltiere, die in Familiengruppen leben - damit hast Du recht!
        Hat Deine Freundin versucht, sie in eine bestehende Gruppe zu integrieren? Das kann bei Chinchillas im schlimmsten Fall sogar tödlich enden. Sind da leider nicht so ganz einfach.

        Ideal wäre ein Kastrat für sie. Langsame Eingewöhnung auf neutralem Boden.
        .
        Chinchillasand ist prima. Bitte niemals einfachen Vogelsand verwenden - auch wenn dieser billiger ist.
        Chins baden auch zum Streßabbau. Deswegen den Sand bitte stets zur Verfügung stellen und regelmäßig säubern (durchsieben) bzw austauschen.
        .
        Chinchilla sind recht einfache Pfleglinge. Viele Erkrankungen entstehen, weil man es zu gut meint. Was stand so schön in dem einen Buch: Chinchilla sollten regelmäßig Rosinen bekommen - ein Mal im Jahr zu Weihnachten ;0)
        Das Buch kann ich übrigens nur empfehlen: "Das Chinchilla - Heimtier und Patient"
        (http://www.amazon.de/Chinchilla-Heimtier-Patient-Guido-Schweigart/dp/333460957X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1339418250&sr=1-1).
        .
        Kurz zusammengefaßt: sie sind dämmerungs-/nachtaktiv, leben im Rudel, benötigen ein Sandbad mit speziellem Sand, sollten ein Mal die Woche extra Calcium bekommen (zB Calcipot D), Calciummangel kann man an den Zähnen erkennen (orange ist okay), sind keine Streicheltiere, können schockmausern, vertragen Grünfutter nur in kleinsten Mengen (unsere bekommen kein Grünfutter!), sollten nur mit speziellen Chinchillapellets (gern mit Kräutermischung dazu) gefüttert werden (Kaninchenfutter schädigt die Chinchilla-Leber), schlafen tagsüber in Höhlen/Verstecken, ... und das Wichtigste: sie brauchen PLATZ!!!
        Ideal wäre es, wenn sie die ganze Zeit (oder zumindest nachts) Zugang zu einer chinchillafesten Voliere oder einem chinchillasicherem Zimmer haben.
        Wobei "chinchillasicher/-fest" gar nicht so einfach ist! :0) Sie werden nicht umsonst von Liebhabern als Kobolde der Nacht bezeichnet.
        .
        VG exot
        .
        PS: Von wo kommst Du? Ich hab hier nämlich auch noch ein kleines Chinproblem ....

        #winke

        also wir hatten in der ersten Zeit auch nur einen Chin...er vertrug sich mit keinem, es gab Beißereien etc. Dennoch haben wir die Suche nicht aufgegeben und haben nun den passenden Partner gefunden. Also suchen lohnt sich und Chins brauchen andere chins, sei es zum toben, Fellpflege oder auch mal ärgern ;-)

        Nimm am besten deine Dame mit hin zum Züchter, er wird bestimmt jemanden passendes finden :)

        Des weiteren müssen Chins immer was zum kauen im Käfig haben, das brauchen sie wie Kaninchen, wir füttern Heu und Chinchilla Futter mit Kräutern. Eine Tonhöhle sollte vorhanden sein, Bretter zum springen, sie lieben es :-D und 2 Holzhäuschen

        Der beste Chinsand ist Attapulgus hoffe das ist jetzt richtig geschrieben #kratz

        Bitte kein Plastik verwenden, denn sie nagen sehr gerne :)

        Was sie auch gerne mögen sind getrocknete Rosenknospen und Apfelchips von JR-Farm

        LG #blume

        Bitte gib die Suche nach einem passenden Gefährten nicht auf, Chinchillas fühlen sich alleine nicht wohl, sie brauchen sehr viel Platz zum rennen, klettern und Turnen, Chinchilla-Sand bitte immer (sauber) zur verfügung stellen,.. Beim Futter viel Heu mit leckeren Kräutern (Wenn du die möglichkeit hast, dann mach das heu selbst, schöne Mischwiese mit div. Kräutern) selten Trockenfutter, ab und zu als leckerchen was furchtiges, achtung, selbst rosinen führen schnell zu durchfall!

Top Diskussionen anzeigen