Mein Stubentiger ist verschwunden :(

    • (1) 14.06.12 - 19:09

      Guten Abend

      Seit nunmehr 10 Tagen ist unser Katerchen Bruno nicht auffindbar.
      Er ist wie immer zu seinem Spaziergang raus und seitdem nicht wieder gekommen :(.

      Alles suchen und rufen egal ob früh,mittags,abends oder sogar nachts (hab ich gelesen,dass da die Chancen am besten sind) hat bisher leider keinen Erfolg gebracht!Jeden zweiten Tag ruf ich im Tierheim an,Suchzettel haben wir auch aufgehangen,alle Tierärzte hab ich abtelefoniert... Was kann ich denn noch machen?

      Das längste was er bis jetzt mal draussen war,war eine Nacht und die hat er im Gartenhäuschen verbracht,also auch hier aufm Grundstück.Wenn er sonst "spazieren" gegangen ist,war nie weiter weg,als vielleicht 100-200 Meter,da er recht "scheu" ist. Ich mach mir so Sorgen,dass er garnicht wieder kommt,oder dass ihm was passiert ist. :(

      Was meint ihr denn,wie lang können Katzen denn verschwunden sein und am Ende doch noch wieder Heim kommen?

      Wir vermissen den "Fellfrosch" wirklich sehr,vorallem auch die Kinder!

      LG,Diana

      • (2) 14.06.12 - 19:46

        Hallo!

        Was öfter pssiert ist, dass Katzen irgendwo aus versehen eingesperrt wurden. Ein Keller oder Schuppen, der einige Minuten offen stand, Kater will ihn erforschen, der Besitzer macht derweil zu und der Kater sitzt drin fest - und traut sich oft nicht, da dann Rabatz zu machen, oder die Garagenbesitzer sind in Urlaub oder so.

        Das ist das einzige was Du noch tun kannst - alle Nachbarn in seinem Streifgebiet aufsuchen und bitten, ob sie mit Dir in Schuppen, Garagen und Kellern nachsehen und da nochmal rufen.

        Wenn er da auch nirgends ist... dann sieht es leider schlecht aus, immer wieder werden Katzen überfahren und einfach in eine Mülltonne geworfen, oder Katzenfänger erwischen sie, die Rheumadecken günstig herstellen wollen. Ich weiß, ist total grausam und man will sicher nicht dran denken, kommt aber vor.

        • (3) 14.06.12 - 21:23

          Ich danke Dir für deine Antwort!Viele Nachbarn haben wir schon angesprochen,leider auch ohne Erfog,aber ich werd nach wie vor weiter am Ball bleiben und hoffen das alles ein gutes Ende mit sich bringt!

          Das er vielleicht überfahren worden sein könnte,kam mir auch schon in den sinn,aber eigentlich mag ich da garnicht dran denken :( und das mein heissgeliebter Stubentiger eventuell als Rheumadecke enden könnte,dass ist horrorvorstellung pur #zitter #schock.

      Hallo Diana,
      ich würde in der Nachbarschaft Zettel einwerfen, daß jeder in seinen Keller oder in der Garage nachsehen soll, ob der Kater nicht vielleicht eingesperrt wurde.
      Unser Kater ist auch ein neugieriger und wurde wohl schonmal eingesperrt. Das war allerdings nur eine Nacht.

      Ich kann mich noch erinnern, daß der Kater der ehemaligen Nachbarn über 2 Wochen weg war. Als er plötzlich wieder auftauchte war er total abgemagert und stank nach Öl und Benzin. Jemand war wohl in den Urlaub gefahren und hat ihn irgendwo eingesperrt!

      Bei einem Kollegen war die Katze über Monate weg.

      Ich drück Dir die Daumen, daß er bald wiederkommt!

      Michi

      • Hallo Michaela,

        auch dir danke für deine Antwort und fürs Daumen drücken! Das mit den zetteln direkt in den Briefkasten ist ne gute Idee,werd ich morgen gleich machen!

        LG

    (6) 14.06.12 - 22:47

    Hallo,

    wir hatten noch Hundebesitzer und den Briefträger angesprochen. Denen fällt schon mal auf, wenn irgendwo eine verletzte oder tote Katze liegt.

    Unsere Katze war mal monatelang weg, wahrscheinlich hatte sie sich nach einer Beißerei in ein Auto geflüchtet und wurde weiter entfernt wieder ausgesetzt.

    Ist eure Katze gechippt oder tätowiert?

    LG

    • (7) 14.06.12 - 23:09

      Hallo

      Nein,leider ist Bruno weder chipt,noch tätowiert :(. Eigentlich war geplant,ihn nur als reine Wohnungskatze zu halten & er hat unsren Garten nur durch Zufall für sich entdeckt,als er durch die Tür geschlüpft ist,wo die Kinder zum spielen draussen waren...

      Wir wohnen hier eigentlich auch in einer recht ruhigen Ecke,keine grossen stark befahrenen Strassen (wohnen in einer kleinen ruhigen seitengasse),von daher denk ich mal,dass es hier schon auch auffallen würde,wenn irgendwo eine überfahrene Katze "rumliegen" würde. Viele Autofahrer machen sich ja meist nicht mal die Mühe anzuhalten und zu schauen,wenn sie "etwas" überfahren haben,geschweige denn das sie das Tier dann beiseite oder weg räumen.

      Ist echt mehr als unschön nicht zu wissen,was mit ihm ist,ob er sich nur verlaufen hat,oder verletzt irgendwo liegt oder schon tot ist,oder ob er eine hübsche Katzendame getroffen hat und grad seinen Frühling erlebt....

      Wir wollen ihn einfach wieder hier bei uns haben :(.

      LG

(8) 15.06.12 - 12:17

Hallo,

ich kenn das leider :-(.

Ich habe ein einjähriges Geschwisterpärchen (Katze und Kater) und die Katze treobt mich auch zum Wahnsinn. Sie ist immer tagelang weg, kommt ein zwei Tage und ist wieder weg.

Letzens war sie drei! Wochen nicht da. Ist ist aber tätowiert und regristiert bei Tasso. Ich habe auch alle Tierärze, Tierheime usw. abgeklappert. Dann kam der Anruf, sie war 10 km weiter enfernt auf einem Bauernhof aufgetaucht. Ich frag mich, wie sie dorthin kommt... Beim Abholen sagte mir die Bäuerin, dass ihnen oft Katzen dort draußen zulaufen und sie die Theorie hat, dass Katzen dort ausgesetzt werden. Sie war dann eine Woche nur in der Wohnung und hab sie dann wieder rausgelassen, weil sie ein Riesentheater gemacht hat. Drei Tage ging es gut, jetzt ist sie wieder unterwegs :-(.

Sie ist so freuheutsliebend, das ist wirklich unglaublich. Weiß auch nicht, was ich weiter machen soll. Mit dem Kater klappt es super, der ist immer nur in Rufweite.

Ich hoffe, er taucht wieder auf!

LG

Elke

  • (9) 15.06.12 - 12:20

    Sorry für die Rechtschreibfehler........

    Mann, mann ;-)

    (10) 15.06.12 - 16:36

    Hallo Elke

    Danke auch Dir für Deine Antwort.

    Leider ist hier in unserer Gegend meilenweit kein Bauernhof,sonst hätte ich das vielleicht auch in betracht gezogen.

    Also bleibt mir nach wie vor nichts anderes,als weiter zu suchen,rufen und warten,ob er vielleicht noch wieder kommt.

    Allerdings schwindet mit jedem weiteren Tag auch meine Hoffnung! :(
    Hab heut noch bei den Nachbarn,wo keiner da war oder aufgemacht hat,nen Suchzettel in den Briefkasten geworfen,viel mehr kann ich ja nicht tun...

    Ist nur schlimm,dass ich nicht weiss,ob er überhaupt noch lebt,oder eventuell doch überfahren wurde und einfach in einer Mülltonne oder in nem Gebüsch "entsorgt" wurde.Grauenhafte Vorstellung #schock

    LG,Diana

(11) 15.06.12 - 16:42

hi Diana,

meinen Kater musste ich zu meiner Cousine geben. Dort blieb er nicht lange und ward nicht mehr gesehen.

Als Wochen später ein Kater bei dem Nachbarpärchen "einzog" und von einem ganz friedlichen und lieben Tier berichteten, dachte meine COusine zunächst nicht daran, dass er es sein könnte. Doch so war es. Micky hat sich seine neuen Herrchen ausgesucht.

So kann es auch mal gehen.

Ich hoffe für Dich und Deine Familie, dass Ihr Euren Kater Bruno bald wieder habt.

LG nic

  • (12) 15.06.12 - 16:52

    Hallo

    Selbst das wäre mir lieber,als garnicht zu wissen,was mit ihm ist!

    Wobei unser "fellfrosch" die Kinder abgöttisch mag und ich denk mal das er sich hier immer sehr wohl gefühlt hat #herzlich.

    Denn er hat uns so zu sagen auch ausgesucht,als wir uns für eine Katze entschieden haben.Ich wollte eigentlich die andere die zur wahl stand,aber die wollte uns anscheinend nicht und dann kam Bruno hat geschnurrt und geschmust und wir wussten - das ist "unser Kater" und haben ihn genommen.

    LG

    • (13) 15.06.12 - 16:55

      ja, war mir auch lieber als die Alternative

      #liebdrueck

      Lg nic

      • (14) 15.06.12 - 17:05

        ...eine Freundin hat mir heut angeboten,eine neue Katze zu holen,ist ja gerade die "Maikätzchen-Zeit",dass die Kinder nicht so traurig sind.

        Irgendwie glaubt anscheinend niemand wirklich das Bruno wieder kommt. :(

        Aber ich will nict einfach so eine "Ersatzkatze" holen,wär dem Tierchen gegenüber ja nicht fair und Bruno erst recht nicht,schliesslich ersetzt man doch keine Familienmitglieder....

(15) 15.06.12 - 19:59

Hallo,

das tut mir so leid #schmoll

#liebdrueck

ich kenn das nur allzu gut #schmoll unsere war mal 7 Tage verschwunden und kam dann gegen 23 die Straße rauf, ausgemerzt, hungrig, durstig total neben der Spur!!

Kastrierte Kater/Katzen gehen nur 1-2km vom zuhause weg.

Also ich kenne Katzen, die waren mehr als ein Jahr weg und kamen wieder heim, durch irgendeinen Zufall

Ich denke sie war irgendwo eingesperrt. Wir hatten auch Suchzettel aufgehangen udn in unmittelbarer Nachbarschaft Zettel in die Briefkästen geworfen. Die Polizei kannst du auch um Hilfe bitten, sie gucken dann auch auf den Straßen nach, Ordnungsmat auch wichtig und du kannst deine Katze auch hier http://tierschutzverzeichnis.de/ eintragen. Hatte ich damals auch gemacht!

Ich wünsche euch alles Liebe und Gute das der Fellfrosch bald wieder heim kommt

(16) 15.06.12 - 20:36

Hier fehlt auch ein Bruno,.. seit 5 Tagen, mein Nachbarskater und die nachbarn sind auch noch im Urlaub! Es kümmert sich eine andere Nachbarin um die Katzen, die normalerweise pünktlich um acht vor der Türe stehen und rein wollen und nu kommt der dicke nicht mehr :O(

  • (17) 15.06.12 - 20:59

    Unser Bruno hat auch immer seine festen Zeiten gehabt.

    Morgens um 7 mit meiner grossen raus,wenn sie zur schule ist und wenn ich um 8 aus der Kita kam saß er da und hat schon immer auf mich vor der Haustür gewartet.Das gleiche wenn ich mittags meinen Kleinen abgeholt hab,Bruno raus und ne halbe Stunde später mit uns wieder rein und dann ist er auch immer drin geblieben!

    Irgendwie ist mir das alles etwas unheimlich,Katzen ändern doch nicht von einer Minute auf die nächste ihre Gewohnheiten,oder?

    Vor 2 Tagen,war in unserer Tageszeitung ein Bericht das neuerdings immer mehr Katzen einfach weg sind,allerdings meist getigerte. Bruno ist bis auf ein kleines weisses Lätzchen ganz schwarz!

    Hier mal der Artikel dazu:

    http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/AUE/Alarm-bei-Tierschuetzern-im-Erzgebirge-Fast-20-Katzen-vermisst-artikel8013424.php

    LG

    • (18) 15.06.12 - 22:22

      In meiner früheren Wohnsiedlung sind immer junge Katzen verschwunden, über fast ein Jahr sind regelmäßig so halbstarke Miezen bis zu einem Jahr weggekommen, bis ein Anwohner entdeckt hat, dass die Eimer mit Deckel, die alle 3 Monate in der Sidlung ausgestellt wurden um alte Schuhe zu sammeln in Wahrheit dazu dienten die niedergeknüppelten Katzen einzusammeln und im Eimer unauffällig abzutransportieren nach Rumänien! 3 Männer wurden geschnappt,... ich hab keine Ahnung wie hoch das Strafmaß war, aber die Strippenzieher sitzen natürlich nicht hier :O( Mir wird ganz komisch wenn ich an sowas nur denke! Hoffentlich tauchen die Brunoswieder auf!

      • (19) 15.06.12 - 23:04

        Jap, da ist die sog. Katzenmafia!!!

        Sehr verstärkt im Osten von Deutschland -.-

        Hatten damals auch den Verdacht, da wir im Osten wohnten!!

        Ich drück euch so die Daumen #pro #klee

    (20) 15.06.12 - 23:48

    Hallo!

    Oh je, in der Region stehen die Chancen wirklich sehr sehr schlecht... solange es leute gibt, die für 30Euro ein Katzenfell in der Apotheke kaufen wollen für ihr Rheuma wird sich das leider nicht ändern, weil ja schon abziehen und gerben und Gewinnspanne der Apotheke einiges Kosten, da bleibt kein Geld, ein jahr lang eine hungrige Katze groß zu ziehen...

    in solchen gegenden besteht nur die hoffnung, dass die eigenen Katzen verschont bleiben, wenn man ihnen deutlich sichtbar ein größeres Stück fell ausrasiert...

    • (21) 16.06.12 - 09:16

      Guten Morgen

      Leider war auch die suche in dieser Nacht nach Bruno erfolglos :(.

      Und auch wenn ich hoffe,dass er doch noch wieder kommt,so sagt mir mein logischer Menschenverstand doch leider was anderes....

      Es gibt tatsächlich Leute die Katzenfelle kaufen wollen???

      Gut das dies Rheumabeschwerden mildern kann,hat man mir als Kind schon erzählt,aber deswegen zieht man doch einer Katze nicht den Pelz ab #schock.

      Ich mag garnicht drüber nachdenken #schmoll.

      LG

      • (22) 16.06.12 - 11:44

        Das ist dabei sogar nur alter volkstümlicher Aberglaube, aber auf Kaffeefahrten geht das prima. Und Katzenfelle haben allen ernstes eine Pharme-Zentral-Nummer, kann Dir jede apotheke bestellen.

        Dabei wirkt jede warme Decke genauso gut, da kann man auch Wolle oder Kashmir nehmen...

        • (23) 16.06.12 - 12:43

          Man kann sich allen Ernstes Katzenfelle in der Apo bestellen???
          Wusst ich nicht,aber irgendwie ist mit das mehr als unheimlich #zitter.

          Nun ja,heut ist nun der 12te Tag,wo er ist,also scheints ja eher unwahrscheinlich,das er wieder auftaucht.#schmoll

          • (24) 16.06.12 - 17:53

            Ich finde es auch wirklich schockierend, aber ich weiß dass die alten Leute hier im Dorf wirklich davon überzeugt sind, dass die geschmeidige Beweglichkeit der Katzen durch ihr Fell kommen würde...

            ich finde auch, dass das Voodoo-Hokuspokus ist, weiß doch jeder dass das eher an der ganz speziellen Wirbelsäule liegt und daran, dass Katzen mehrmals täglich ein ausgiebiges Stretching machen. Wenn jeder Mensch auch mal versuchen würde immer wieder die Wirbelsäule in alle Richtungen richtig durch zu drücken, dann ließe sich auch einiges machen.

            Aber nein, die schwören auf das Katzenfell, das echt jeder Pharmagroßhandel hat, und auch bei Onlineapotheken bekommt man die. wie gesagt, 30-50 Euro im Verkauf, das ist auch echt nicht viel Geld...

Top Diskussionen anzeigen