Wie sichert ihr euren Hund im Auto?

    • (1) 16.06.12 - 16:41

      Hallo,

      unser kleiner Welpe ist jetzt eine Woche alt.

      Wenn er 10 Wochen alt ist, wird er bei uns einziehen.

      Da wir bei unserem ersten Hund noch kein Auto hatten wollte ich euch mal fragen, wie ihr euren Hund im Auto sichert?

      Gitter, Transportbox, Hundegurt (soll ja nicht so toll sein). Es handelt sich um einen Berner Welpen und einen Ford Fiesta.

      Danke schon jetzt für eure Antworten.

      Babydestiny

      • Hallo,

        wir haben einen Kombi und hinten ein Gitter drin.

        LG Tina

        wir hatten zeitweise einen fiesta und einen golden retriever, das ging wenn man die hutablage rausnahm ganz gut. war nur ein leihwagen, sonst würde ich ein gitter einbauen. so ein großer hund füllt den kofferaum ja ganz gut aus... und so sehr haarige tiere im fond fände ich jetzt nicht so doll... mir reicht es schon meine eigenen langen haar aus dem auto zu pulen...

        bei so kleinen würde ich vielleicht ne kleine box nehmen, bis er größer ist, oder ihm das eben gleich angewöhnen... nur die einkäufe mussten in der zeit mit nach vorne, die haaren aber ja nicht ;-)

        hallo, wir haben so einen hundegurt. also eine art hundegeschirr mit anschnaller.

        http://www.amazon.de/Trixie-1291-Auto-Sicherheitsgeschirr-50-70/dp/B0009585GW/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1339860202&sr=8-2

        bin sehr zufrieden. in unseren auto kann unser hund auch nicht in den kofferraum. naja, zwar schon. aber da wäre kein richtiger platz. so kann sie sich gut hinlegen und auch rausschauen, wenn sie mag.

        kann da nicht sagen, dass es nicht gut wäre. der gurt und das geschirre halten auch, wenn ich mal vollbremsen muss. und dadurch, dass man den gurt auch verstellen kann, ist es kein problem.

        • (5) 16.06.12 - 18:40

          Hej Phoebe!

          Ja, so eine Ähnliches hatten wir anfänglich auch...

          Hm, ich habe unten einen Artikel vom ADAC gepostet, vielleicht magst Du dir den auch mal durchlesen?

          Ich halte das Geschirr ( wie gesagt, wir hatten auch so eines... :-( ) für nicht wirklich absichernd...

          Ich weiss ja nicht, was deine Sße so wiegt, aber ich meine mich erinnern zu können, dass sie dann doch nicht gerade ein Chihuahua ist... ;-)

          Was ich sagen will:

          Schon bei einer Bremsung im Stadtverkehr ( 50 km/h) wirken starke Kräfte auf deine Süße, zwar wird sie noch gehalten, aber die evrletzungsgefahr kann recht groß sein, da die Gurte deines Modells recht schmal ( vor allem im Brustbereich) sind, und je kleiner die Auflagefläche in dem Moment ist, desto höher ist der Druck, der auf den Brust- und Halsbereich deiner Hündin wirkt.

          Auch die Schnappverschlüsse dürften nicht ganz so hochwertig sein, wenn es ein ähnliches Modell ist, wie wir es hatten...

          Ich weiss, man schrickt gerne vor höheren Ausgaben zurück, ich auch ( als erzwungene Schwäbin ;-) ), vor allem ,wenn man den Hund nicht sooooo oft mit im Auto hat... aber einmal reicht eben, und man macht sich sein Leben lang ( zu Recht ?) Vorwürfe.

          Daher mein Appell an Dich und alle andere:

          Einfach nochmal überdenken, ob die Sicherheit des Hundes (und die eigene!!!) nicht doch ca. 100-120 Euro wert ist... Oh Himmel, klingt das jetzt provokativ... Nee, ich mein' einfach nur, mal darüber nachdenken lohnt sich, mir wurde das ganze prompt vor Augen geführt, als mir eine volle Lotte ins Heck gefahren ist... :-(

          Insofern herzlichst, und bitte nicht böse sein,
          Zookie

      (8) 16.06.12 - 18:31

      Hallo!

      Ich poste hier gleich mal einen Link, den mir das liebe Urbia-Mitglied Kikma vor einigen Wochen empfohlen hat, und den ich nur weiterempfehlen kann:

      http://www.adac.de/infotestrat/tests/crash-test/haustier_im_auto/default.aspx

      Hierbei gehen Transportboxen, die LÄNGS (!!!) hinter den Rücksitzen befestigt werden, als sicherste Methode hervor.

      Wir selber haben aktuell einen Kleinwagen, früher ist unser Hund im Kofferraum mit Gitter mitgefahren, aber das wurde mir zu heikel ( prompt 2 Wochen später hatten wir dann auch einen Auffahrunfall, gut, dass Hundi da nicht mehr hinten drin war!!!).

      Daher fährt er jetzt nur noch angeschnallt auf dem Rücksitz mit.
      Die Sitze sind mit einer Hundeautodecke geschützt. Wenn Du Dich gegen eine so angebrachte Box, und für die "Anschnallmethode" entscheidest:

      Nimm' nicht irgendein Geschirr, es sollte einen breiten Brustgurt haben und feste Schnallen, nicht einfache Kunststoffschnallen.

      Am besten sollte es über zwei Punkte gesichert sein, also evtl. ein zusätzliches Verbindungsstück haben.

      Das Zwischenstück sollte nicht zu lang sein, die entstehenden Kräfte können dann zu hoch werden.

      Achte auf ein Prüfsiegel vom TÜV, bzw. ein GS-Siegel ... wirklich einheitlich sind die leider noch nicht, und absolut verlassen kann man sich auch nicht.

      Diese Systeme sind auch nicht ganz billig, ich habe mir schon viele verschiedene angeschaut, und ich habe keines gefunden, das halbwegs brauchbar erschien und UNTER 80 Euro lag ( wenn er eines kennt, bitte mir sagen! :-) ). Die ganzen günstigen halten sehr viel weniger Kräfte aus. Und es entstehen schnell hohe Kräfte, vor allem, wenn es ein etwas größerer/schwererer Hund ist ;-)

      Die Investition zur Sicherheit des Lieblings und aller Fahrzeuginsassen lohnt aber allemal, und man sollte hier icht am falschen Ende sparen. Wenn der Gurt/die Box niemals beansprucht werden ( im Falle eines Unfall!)... na dann um so besser! :-)

      Viel Spass beim Aussuchen!
      Zookie

      • (9) 16.06.12 - 18:53

        Ach so, ja, das hier ist der einzige den ich wirklich gut finde bisher... wer noch solche ( oder bessere kennt, bitte her damit :-) ).

        http://www.youtube.com/watch?v=vpA798rXSc0

        Sollte das unlautere Werbung darstellen, dann sorry dafür und bitte entfernen :-)

        Wir haben für den unseren glaube ich so knapp 120 Euro (?) gezahlt.... Ist aber auch abhängig von der benötigten Größe!

        • (10) 17.06.12 - 13:11

          Hey,

          das Teil haben wir auch.;-) Allerdings kam es bei uns bisher noch nicht zum Einsatz. Wir hatten Bari lange in einer Box im Kofferraum, aber die ist einfach inzwischen zu klein. Dann hatten wir ihn nahezu ungesichert im Kofferraum (er hatte die Leine in seinem normalen Geschirr eingehakt und die Leine war dann an den Verzurrösen im Kofferaum befestigt - aber das ist ja nun nicht wirklich besser als gar keine Sicherung...).

          Jetzt ist der Plan, einen der Sitze im Kofferaum auszuklappen, den Fußraum mit Decken o.ä. aufzufüllen, damit Bari sich auch mal hinlegen kann und ihn halt mit dem Sicherungssystem anzuschnallen. Ich bin gespannt, wie das klappt. Werden wir wohl heute mal testen, ob das so funktioniert, wie wir uns das vorstellen...#schwitz

          Viele Grüße, Alex

          • (11) 17.06.12 - 17:42

            Hehe, Box zu klein... na, den muss ich doch echt mal live erleben... ;-)

            Zum Thema quasi ungesichert im Koferraum:

            Wir waren mal mit dem Auto meiner Schwiegereltern unterwegs, Whiskey im Kofferraum ( Trenngitter...

            Mit einem Mal sprang der Kofferraumdeckel ( Bodenwelle oder weiss der Herrgott warum!?!?!) auf... hinter uns hupt's, haben aber auch gleich abgebremst, ich aus dem Auto ( Abschnallen, Tür auf und raus war da alles eins... und oh Wunder, ohne Straucheln -- normalerweise falle ich immer halb aus den Autos raus, weil ich offensichtlich die Koordination über meine vielen Füße verliere...)... an den Kofferraum... Mein treuer, toller, intelligenter, braver Hund ist im Kofferraum geblieben, bis ich bei ihm war!!! #verliebt Und das, obwohl u.a. seine Decke in hohem Bogen aus dem Auto geflogen war, direkt vor's nachfolgende Fahrzeug...

            Ich habe meinen Hund geschnappt, dem Autofahrer hinter und gedankt und mich mit Hund auf die Rücksitze verdrückt und ihn glaube ich die nächsten zwei Stunden nicht mehr losgelassen...

            Seitdem werden auch immer die Türen per ZV kontrolliert, wobei seitdem er angeschnallt ist habe ich da auch weniger Angst...

            Wegen Hund hinlegen im Auto:

            Als wir nach Dänemark gefahren sind war Whiskey ja auf der Rückbank zwichen meinem Mann und mir, und das wäre etwas eng geworden ,aber mein Papi hat eine tolle Erfindung gebaut: Er hat einfach ein Holzbrettchen genommen, auf den mittleren Teil des Rücksitzes gelegt, so dass es nach vorne Richtung Handbremse ging ( natürlich noch weit genug weg davon!!!) und dann wurde das von zwei Wäscheschnüren gehalten ,die vorne am Brett und an den vorderen Kopfstützen befestigt war... Oh man ,kann man sich jetzt wahrscheinlich sehr schwer vorstellen.. auf alle Fälle kam da seine Decke drauf und es hat locker gepasst. Ich staune immer wieder darüber, wie KLEIN sich dieses Schlachtschiff machen kann, wenn es nur will!!!! ;-) ( Denn gleichzeitig kann er das komplette Sofa in Beschlag nehmen, wenn man ihn lässt... )

            [Übrigens haben wir jetzt einen Softklicker, und das ist sooo toll!!! Haben's heute an drei Hunden vorbeigeschafft mit nur zweimal Kläffen, aber kein in die Leine steigen etc.!!! Und gestern sind mehrere Hund am AGrtenzaun vorbei, er hat sie gesehen und seine einzige Reaktion war mir seinen Ball zu bringen!!! #huepf ]

    Der Hund meiner Mutter fährt im Kombi mit Gitter, der Hund von meinem Freund sitzt in einer Box im Kofferraum vom GOlf.

    Mit einem Berner in einem KLeinwagen habt ihr eh nur begrenzte Möglichkeiten. Wenn ihr ne Box wollt, dann müsst ihr beim Fiesta eh früher oder später die hinteren Sitze ausbauen. Ihr könnt auch hinter den Vordersitzen ein Gitter einbauen lassen.

    Wenn ihr die Rücksitze eh nicht braucht, aber den Kofferraum braucht, dann bietet sich eher Geschirr mit Gurtadapter an.

    (13) 16.06.12 - 19:52

    Moin,

    die Hunde sitzen im Kofferraum und sind mit einem Hundegitter abgetrennt von uns. Das Hundegitter ist mit der Karosserie verschraubt.

    LG dore

    Hallo,

    wir haben einen Hundegurt. Unser Kofferraum ist immer gut gefüllt - wenn der Hund draußen ist, sinds die Hundehaare...

    LG
    Caro

    (15) 16.06.12 - 21:20

    Box, Kofferraum.

    (16) 17.06.12 - 16:15

    Für mich gibts, nachdem ich vieles ausprobiert habe, nur noch eine Variante, und zwar eine Box im Kofferraum!

    http://www.zoo-web.de/Hundebox-Falcon-Auto-Alubox

    Gibts in verschiedenen Größen- passend zum Hund.

    Anders würde ich meine Hunde nur ungern transportieren.

    sparrow

    Wir haben einen ArtFex-Käfig im grossen Auto und einen Stahlkäfig im Kombi. Ich fahre persönlich lieber mit dem Kombi wenn ich den Hund dabei habe. Erstens kann Solo rausschauen und zweitens kann ich den Käfig absperren und somit ist es kein Problem den Kofferraumdeckel offen zu lassen während der Hund im Auto mal warten muss.

    Käfige sind auch sicherer fuer die Insassen im Auto, im Falle eines Unfalls. Zumindest, wenn man eine grössere Rasse sein Eigen nennt.

    LG, Miss.

    • (19) 18.06.12 - 13:59

      Alle drei in ihren Schmid Boxen. Für uns kommt nichts anderes in Frage und ich kann diese ohne schlechtem Gewissen empfehlen, aber nicht jeder ist bereit den Preis zu bezahlen.

Hi, nen Berner-senn in nem Ford Fiesta....????? Du weißt aber schon wie groß die werden oder????? Ist kritisch bei nem Kleinwagen... Für ne Box wird dein Hund zu groß....als Welpe wär ne Box ideal....Für später würd ich dir echt zu nem Kombi raten, weil viiiel Platz hat der in nem Fiesta nicht....Schon gar nicht um ihn im Erwachsenenalter richtig zu sichern.Dann wer ne richtig große Box ideal.Wir haben einen Kia-Ceed Combi, und haben nen Langhaarschäferrüden.Wir haben eine maßgefertigte WT- Metal-Box drin. Google mal danach. Sind allerdings auch Hundesportler. Sooooo groß ist unsere trotzdem nicht. und deiner wird ja um einiges größer und kräftiger wie ein Schäfi.... Aber er ist eh selten drin weil er lieber überall mit dabei ist.Wird es ein Rüde??? Die werden erst recht groß.... Aber sind total schöne Hunde...Schwärm...Mm... ist jetz nicht bös gemeint aber das hättet ihr vielleicht vorher bedenken müssen ;-).....Bischen Zeit habt ihr ja noch....#schwitz
Lg Elfi

Top Diskussionen anzeigen