Mein Hund ist gerade einfach umgefallen

    • (1) 16.06.12 - 19:23

      Hallo!

      Mein Aussie (2,5) ist gerade beim Spazieren gehen einfach umgefallen, nachdem er Gleichgewichtsstörungen hatte.
      Zum Glück konnte ich zu meinem Tierarzt. Sie sagt, es wäre nichts weiter, es ist alles ok. Eine Erkrankung im Kopf (Tumor o.ä.) könnte sie ausschließen, dafür hat er die Anzeichen nicht.

      Kennt das einer von euch? Ich bin zwar jetzt erstmal ein wenig beruhigter, aber noch nicht ganz.

      Lg paula

      • Hallo,

        zu heiß? Zu wenig Wasser in dem Moment und dann viel getobt? Ähnlich wie beim Menschen, da kann einem ja auch mal schlecht werden und der Kreislauf bricht kurzzeitig zusammen.

        Kann aber auch ein Vorbote für z. B. einen Hirnschlag also Schlaganfall sein.

        Wenn es noch mal passiert würde ich ihn auf alle Fälle durchchecken lassen. So ganz normal finde ich es jetzt nicht unbedingt #gruebel.

        Die Tierärztin hat ihn ja angeschaut, von dem her würde ich jetzt erst ein Mal nichts weiter machen.

        LG
        Caro

        • Also heiß ist es bei uns im Moment nicht, eher nass und schwül.

          Getobt hat er ziemlich heftig, ja!

          Was passiert denn mit Hunden, die einen Schlaganfall bekommen?

          • Hallo,

            ach so! Bei uns war es gestern richtig heiß #schwitz, deswegen die Vermutung.

            Das mit dem Schlaganfall willst Du gar nicht wissen - und brauchst Du auch nicht. Mach Dir da keine Gedanken! Das wird hoffentlich nicht der Fall sein.

            Schlaganfall ist ähnlich wie beim Menschen. Der kann von harmlos sein bis hin zum Einbluten ins Gehirn. Also schon große Schäden im Gehirn anrichten.

            Was mir noch eingefallen ist, ist Epilepsie. Das hatte unser Kater. Der ist oft einfach umgefallen. Ohne Krampfen am Anfang. Das wurde dann immer schlimmer mit Krampfen. Er hat oft so abgehaust, dass das ganze Zimmer voller Kot, Urin und Blut gewesen ist. Er wurde eingestellt mit Medikamenten. Irgendwann ging es trotzdem nicht mehr...

            Aber jetzt mach Dich mal nicht verrückt. Beobachte einfach weiter. Wenn da nichts mehr kommt, dann ist es auch nicht so tragisch.

            LG
            Caro

      (7) 17.06.12 - 09:47

      Hallo,

      wie kann deine Tierärztin vom äußerlichen Anschauen her erkennen, dass euer Hund keinen Tumor im Kopf hat? #kratz Das kann kein Tierarzt!
      Wenn ein junger Hund einfach umfällt, kann es ein Schwächeanfall sein, es kann aber auch was Krankhaftes dahinter stecken!
      Das kann ein Tumor sein, das kann Epilepsie sein...
      Schon mal was von MDR1 Defekt gehört? Betrifft Collies und auch Aussies
      http://www.mdr1-defekt.de/texte.php?lang=DE&ID=016
      Also immer darauf achten, dass er nicht auf Pferdekoppeln Wurmkurreste frisst!
      Dann gibt es bei Retrievern die Erkrankung "Eic" - ich weiß jetzt nicht, ob Aussies auch davon betroffen sein können!
      An deiner Stelle würde ich erst mal abwarten, wenn es aber wieder passiert, könnte mich kein Tierarzt einfach so abspeisen!

      LG Pechawa

      • (8) 17.06.12 - 11:46

        Sie meinte, es gäbe so Anzeichen (äusserliche), woran man erkennen könnte, dass irgendwas (nichts bestimmtes) im Kopf nicht in Ordnung ist.
        Ich werde das beobachten.
        Vielen Dank für Deine Antwort!

    (10) 17.06.12 - 23:45

    Hallo zusammen,

    wir hatten den gleichen Fall erst vor ein paar Wochen mit einem Aussie bei uns in der Hundeschule. Fing genauso an mit umfallen beim Gassi gehen und taumeln usw..

    Lass Deinen Hund mal auf Herz untersuchen. Der Hund bei uns in der Hundeschule hatte mit dem Herzen Probleme und wäre fast gestorben. Er hat dann in einer Klinik in München einen Herzschrittmacher bekommen und ist jetzt zum Glück wieder fit.

    Ich kann Dir bei Interesse nochmal raussuchen was er genau hatte, auf jeden Fall waren es die gleichen Anzeichen die Du beschrieben hast.

    LG
    Lucy2303 (auch Stolze Besitzerin von 2 Aussies :-D)

    • (11) 18.06.12 - 14:17

      Oh vieln Dank für die Info!!!

      Wenn es nicht zuviel Mühe macht, wäre es toll, wenn Du nochmal schauen könntest, was der genau hatte.

      Lg

(12) 18.06.12 - 08:34

tschuldigung, einen Tumor kann man nicht durch äußerliche Symptome ausschließen....

(14) 18.06.12 - 11:57

Er wurde nicht zufällig von einer Kreuzotter gebissen?

  • Keine Ahnung...
    Kennst Du so einen Fall?

    • Der Hund meiner Nachbarin wurde von einer Kreuzotter gebissen. Der hat sich dann ca. 10-15 nachher einfach hingeschmissen und wollte kaum noch aufstehen. Sie ist mit ihm zum TA und da wurde die Bissstelle in der Pfote gefunden. Der hund bekam ein Antiserum. Er wurde danach aber noch länger medikamentös behandelt.

      Das wäre so ein Alptraum fuer mich, dass meiner von einer Kreuzotter gebissen wird. Vor allem weil Boxer furchtbar empfindlich auf Gift reagieren.

      Hast Du ihn mal durchgeschaut? So von Kopf bis Fuss?

      LG, Miss.

lol DAS wäre jetzt wirklich mal ne Rarität!
Also, in der medizinischen Ausbildung lernt man:
"Wenn du Hufe trampeln hörst: Denk an Pferde, nicht an Zebras!"

Kreuzottern sind so selten und so extrem scheu, die müsste man soooo extrem in die Enge treiben um siequsi zum Verteidigungsbiss zu verleiten,.. das es wirklich extrem unwahrscheinlich ist!

(20) 18.06.12 - 22:57

Bin gerade dabei das Internet zu durchforsten nach solchen Sachen, denn auch mein Hund ist gestern einfach so kurz ohnmächtig geworden.

Ich war heute beim Tierarzt, der hat einen Herzfehler festgestellt. Auf einige Testergebnisse warten wir noch, die werden morgen aus dem Labor kommen. Dann weiß ich mehr. Lass das lieber richtig abklären, kann böse enden nach dem was ich gerade so alles im Netz finde...

lG Obgle

  • (21) 19.06.12 - 14:16

    Ja, das werde ich auch machen!

    Wie alt ist denn Dein Hund? Und ist das jetzt sehr schlimm, oder kann man das operieren?

    Och mensch, ich wünsche euch alles Gute!!!

    Lg paula

Top Diskussionen anzeigen