Katze beim Tierarzt

    • (1) 19.06.12 - 13:42

      muss das grade mal loswerden,

      unser Stubentiger( 9Monate) ist beim Tierarzt. Seit der nacht von So auf Montag hat er immer wieder gebrochen,wobei es seit gestern morgen nur noch spucke ist. Mitlerweile mit Blut.

      Ich mache mir solche sorgen um den kleinen, ist doch mein Stubentiger.
      Hab richtig Angst das es was schlimmes ist!

      Um 4 können wir erst da anrufen.

      Hatte das schonmal jemand von euch, wäre über antworten dankbar!

      hummel mit ü- (10 +2)

      • Häufiges Erbrechen wäre z.B. typisch für eine Vergiftung - wenn er draußen war kommt das vor, eine Maus die rattengift gefressen hatte, oder über einen frisch gedüngten Acker gelaufen und gleich danach die Pfoten sauber geleckt, dabei Kunstdünger aufgenommen? Auch das was die Nachbarn so in ihren garten schmeißen an Dünger und Schneckenkorn ist hochgiftig.

        man kann leider nicht sagen, wie es ausgeht, aber je länger er durchhält um so besser...

            • also der tierarzt hat eben meine mann angerufen, auf dem ultraschall sieht man nichts, jetzt wollen sie ihn betäuben um zu gucken ob was im rachen fest sitzt, weil der kleine mann die ganze zeit die yucca palme angefressen hat

              • Also doch eine vergiftung, Yucca Palmen sind für Katzen giftig und führen zu schleimhautreizungen, die ihrerseits zu erbrechen führen.

                sag das dem Tierarzt noch, da muss nichts im Rachen stecken, der soll ihm einfach infusionen setzen um die flüssigkeit auszugleichen, und was gegen die vergiftung geben...

                und bitte geh durch deine Wohnung und werf giftige pfanzen raus.

              • Und dann wunderst Du Dich ? Yucca-Palme ist hochgiftig !!

                Ich drück die Daumen !

                SOOOOO

                er hat ne heftige Schleimhautentzündung.

                Kannd das tödlich sein??

                • Ist ja kein Wunder, wenn er Yucca gefressen hat,das ist der Auslöser...

                  normalerweise nicht tödlich, aber wenn es zu schlimm wird, kann auch die Magenschleimhaut so angegriffen werden, dass es zu Blutungen kommt. dann wird es gefährlich.

                  und alles nur wegen einer Yucca palme - aber sei froh, dass es kein Weihnachtsstern war, da reicht einmal leicht anknabbern und es ist zu Ende.

                  • so schlimm????

                    ich vermute das sich das entwickelt hat, er frisst da schon ein paar tage dran *schäm*

                    aber er ist ja jetzt beim tierarzt, die werden sich ja wohl um ihn kümmern

                    • Gerade wenn es über mehrere Tage immer mehr und mehr Gift wird...

                      echt, geh durch die Wohnung und lass nur pflanzen drin, die Du kennst. auch vorsicht mit Schokolade, Zwiebeln und Rosinen.

      (12) 19.06.12 - 19:38

      würde auch sagen vergiftung oder evtl ein schock
      mein mädl hatte vor zwei wochen nen schock, aber keine ahnung von was #kratz
      sie fing an nur noch zu hecheln und flach zu atmen, hat dauernd gespuckt bis nur noch blut kam.

      beim tierarzt bekam sie dann gleich ne spritze und infusionen. ne halbe stunde später und sie wäre hops gegangen. nach ner knappen woche hatte sie sich wieder gefangen und ist jetzt wieder ganz die alte

      (13) 19.06.12 - 21:28

      schau mal auf diese seite die wird auch von tierärzten benutzt

      http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?perldocs/toxsyqry.htm?inhalt_c.htm

Top Diskussionen anzeigen