Wie große Terasse / Balkon katzensicher machen ???

    • (1) 26.06.12 - 22:10

      Hallo und einen wunderschönen guten Abend,

      ich brauch mal Eure Hilfe bezüglich unserer Katzen...

      Wir haben zwei bald einjährigen Katzen, die auch Wohnungskatzen sind und eigentlich auch bleiben sollen.

      Unsere Terrasse (bzw. unser Balkon) hat eine Größe von 60 Quadratmetern. Wir wohnen in einem Terrassenbau, das heißt, unter uns sind die Garagen und über uns ist alles offen. Die Maßen sind 10x6 Meter und die Balkonbegrenzung (Betonkübel) ist ungefähr 80 cm hoch.

      Wir würden unseren beiden es gerne ermöglichen diesen schönen großen Platz draußen zu nutzen, allerdings sollten sie natürlich nicht abhauen können.

      Da wir in einer Eigentumsgemeinschaft leben und bei größeren Anschaffungen, die von außen zu sehen sind, dass mit unseren Mitbewohnern absprechen müssen, haben die uns schon signalisiert, dass sie "solche häßlichen Maschendrahtzäune nicht prickelnd finden"....

      Gibt es die Möglichkeit wie z.B. kurzweilig Bambusmatten (natürlich mit entsprechender Höhe) aufzustellen, oder werden die die Katzen nicht aushalten können, falls die doch mal dagegen springen.

      Mein Mann und ich haben beide zwei linke Hände und sind handwerklich absolut unbegabt, also größere Bauaktionen in Eigenregie fallen somit aus.

      HILFEEE !!!!! Hat da jemand eine Idee für uns ?????????

      Vielen lieben Dank schon mal im Voraus für Eure Ideen und liebe Grüße aus dem Rheinland
      Jana1711

      • (2) 26.06.12 - 23:15

        hättest du jetzt gefragt wie du nen garten katzensicher machst, das wäre easy ;-)
        habe selbst 100qm² vom garten eingezäunt, absolut ausbruchsicher
        und die halbe terasse auch das sie raus können bis spät abends oder wenn ich mal ne stunde einkaufen bin oder so.
        aber ich hab nen balkon oben drüber wo das anbringen kein problem ist.

        bambusmatten kannst du dir gleich ausm kopf schlagen. das bringt absolut gar nix und sind auch noch verführerisch dran zu klettern.

        eine möglichkeit die für andere nicht sichtbar ist wäre ein elektrozaun, gibt es speziell für katzen im internet. aber bei nur 80 cm ist das auch wieder leicht überwindbar, dazu müsstet ihr die brüstung höher bekommen, vielleicht mit spalieren und da dran den draht für den strom befestigen.
        gibt auch so stromteile die mit halsband funktionieren, musst mal googlen, da ist die höhe dann egal weil die katze nichts berühren muss. sobald sie die abgrenzung überwinden will gibts nen schlag.

        wenn du teleskopstangen an den kübeln anbringen kannst dann könntest du ein netz spannen. die sind ja wie ein schraubstock, sollte eigentlich funktionieren. oder du stellst nen kübel in den kübel und betonierst sie ein.

        wobei ich etwas mit deckel bevorzugen würde, ich habe ganz besonders hartnäckige terroristen hier.

        hast du ein foto von der terasse?

        (3) 27.06.12 - 11:22

        Hallo Jana,
        ich denke auch ohne Netz wirst du das nicht hinkriegen, dass sie nicht abhauen, wenn
        sie den Freigang auf dem Balkon gewohnt sind, kann es auch sein, dass sie garnicht abhauen wollen, aber da kann man ja nie sicher sein.
        Ein Foto von eurem Balkon wäre ganz gut, man kann sich das schlecht vorstellen, wie die baulichen Voraussetzungen sind.

        Ich lade mal von unserem selbstgebauten Katzennetz zwei Bilder hoch, wir haben allerdings ein Holzgeländer, dort konnten wir die Stangen gut anschrauben. Das Netz ist garnicht so hoch, es darf auch nicht zu stramm gespannt sein, also wenn die Katzen sich dagegenlehnen, muss es etwas nachgeben, damit sie das nicht als Kletterhilfe nehmen, also wackelig sein. Also bei uns laufen die Katzen auf dem HOlzgeländer rum und können schön runtergucken, ohne zu fallen.
        lg viv

        • (4) 27.06.12 - 11:51

          das langt? #schock
          da wären bei mir schon fast alle drüber gesprungen #schock
          und auch geklettert, egal obs wackelt oder nicht, aber ich hab hier auch absolute psychos rumlaufen #augen
          deshalb hab ich hier nen hochsicherheitstrakt ähnlich wie in der klapsmühle gleich nebenan #rofl

          • (5) 27.06.12 - 11:56

            ja, zweimal ist ein Kater aufs Dach gesprungen, als er ganz jung war, ist aber nichts passiert, seitdem keine Vorkommnisse, aber die Katzen sind auch meistens nicht ganz unbeaufsichtigt :-)

      hallo,

      so wirklich kann ich mir den balkon nicht vorstellen, aber wäre vielleicht eine art glasschutz möglich? geht vermutlich ins geld, aber da hätten die nachbarn nichts zu mosern, da ja durchsichtig und ein windschutz wäre es auch ;-)

      gruß

Top Diskussionen anzeigen