Aussengehege für Stallhasen, Tipps gesucht

    • (1) 05.07.12 - 14:53

      Hallo,

      wir bekommen nächste Woche 2 Stallhasen. Das Außengehege muss noch gebaut werden und ich wäre über Tipps dankbar, wie so ein Außengehege angelegt werden sollte.

      Da die Hasen ja bekannterweise tief buddeln und wir im Garten auch Mader, Fuchs und Wildschweine zu Besuch haben muss es ein massiver Auslauf werden.

      Danke schon mal für eure Tipps

      Gruß
      Verena

      • Wow! Alos gegen Marder und Fuchs kann man gut mit punktverschweißtem Vierkantdraht, mind. 1,5 mm dick ankommen. Es darf kein Hühnerei durchpassen.

        Allerdings hab ich keine Ahnung wie man gegen Wildschweine ankommen möchte wenn ich überlege was die in Berlin (da komm ich her) alles schaffen zu zerstören. Da werden auch mal stabile Zäune umgenietet.

        Darf ich fragen, aus welchem Grund ihr die Stallkaninchen halten wollt wenn ihr quasi einen Zoo im Garten habt #schein?

        Mona:-)

        Die Übernahme der Häschen kam eher aus der Not heraus. Die Eltern sollten geschlachtet werden und wurden bei einer Auktion aus Mitleid von einer Freundin gekauft. Die Häsin war wie sich herausstellte schwanger und hat mittlerweile 5 Hasenbabys geworfen.

        Und 2 davon bekommen wir halt. Aber keine Angst, sie werden nicht geschlachtet, weder von uns noch von Mader, Fuchs und Co #cool

        Morgen werden wir mal zu dritt das Thema Stallbau angehen. Danke für deinen Tipp mit dem Draht (da kann ich morgen mal mit angeben...#rofl

        Gute Nacht
        Verena

        Hallo!

        Wenn ihr sogar Wildschweine habt würde ich wohl so einen festen Gitterzaun wie den hier:

        http://www.draht-driller.de/shop/catalog/product_info.php?products_id=1233

        als grundgerüst nehmen, und da nochmal Volierendraht drauf machen (den gibt es übrigens bei genau diesem Shop super günstig).

        Oder wirklich dicke Kanthölzer und feste Winkel in geringem Abstand, mit Beton im Boden verankern.

        Untergrabeschutz ist bei Kaninchen natürlich ganz wichtig. Und auch ein Dach von oben, Marder klettern ja auch sehr geschickt.

      • Unser Plan ist auch auf den Boden Draht zu verlegen und als aufklappbares Dach so eine Arzt Welldach, das aus 2 Schichten besteht und zwischen den beiden Schichten kann Luft zirkulieren, damit es nicht zu warm wird.

        Danke für deinen Link!

        • Bitte bei Klappbaren Dächern gleich dran denken, dass da Vorhängeschlösser hin müssen, ein geschichter Fuchs kann das sonst hoch schieben und sich durch quetschen.

          und wirklich kein Loch lassen, wo eine Maus durchpasst reicht es auch für ein Mauswiesel.

      Hey,
      also unser selbstgebautes Außengehege ist sicher gegen Hunde, Füchse,...

      Wir haben Zaunfelder genommen und mit Holz zusammen gebaut.... Der Deckel sind auch 2 Zaunfelder (kann man aufklappen) und das Gehege steht auf unseren Pflastersteinen...

      Es sind 4m² auslauf geworden für knapp 400 €.aber sicher und sie fühlen sich sehr wohl :-)

      Lg
      Costa + #baby im Bauch + #hund Sammy+ #hasi Gina + #hasi Scirocco

Top Diskussionen anzeigen