Wie bekomme ich die Tablette in den hund?

    • (1) 05.07.12 - 17:13

      Hey ihr Pfotenfreunde,

      Mein Hund treibt mich langsam in den Wahnsinn.

      Seit ziemlich genau 12 Tagen muss sie jetzt Antibiotikum nehmen, bisher hat es auch super geklappt! Ich habe sie klein gemörsert und unter ihr Nassfutter gemischt.
      Gestern Abend hat sich der Hund entschlossen auf stur zu stellen und nichts mehr zu fressen. Plötzlich will sie nur noch Trockenfutter. Normalerweise bekommt sie beides.
      Aber wenn Ich ihr die Tablette bers Trockenfutter streue, frisst sie es nicht mehr, Wasser unter zu mischen bringt auhc ncihts.

      Normalerweise würde ich sie hungern lassen und mich nicht auf solche Spielchen einlassen. Irgendwann fängt sie schon an zu fressen. Aber, sie muss das Antibiotikum nehmen, daher muss sie fressen.

      Da sie vom tierarzt zusätzlich auf eine Lamm/Reis- Diät gesetzt wurde, kann ich ihr leider kein Stück Wurst geben, in das Ich das Antibiotikum verstecke.

      Habt ihr eine Idee? Das Antibiotikum soll sie normalerweise alle 12 Stunden nehmen.

      Lg

      Mrs.Norris + Chaya, die leider ein sturer Terrier ist und immer ihren Kopf durchsetzten will -.-'

      P.S. Antibiotikum + Diät gibt es, weil sie stark entzündete Ohren hat und der Tierarzt noch auf Ursachenforschung ist. Und da eine Allergie ausgeschlossen werden muss, gibts halt die Diät...

      • Huhu,

        also meine Terri Maus ist auch auf Diät aber wenn sie krank ist ist mir das egal! Dann wickel ich die Tablette in Leberwurst, lass sie Sitz/platz/was auch immer machen und dann bekommt sie ihre ,,Belohnung" ;-)

        Aber schau bitte dass es Kalbs oder Putenleberwurst OHNE Schweinefleisch ist! Das ist wichtig :-)

        Gute Besserung deinem kleinen Spatz :-)

        • Ich bin zielmich unsicher, es ist tatsächlich das erste mal, dass sie auf "Diät" gesetzt wurde. Die ist ja eigentlich auch nur, um mögliche Allergien auszuschliessen. Nun ahb ich angst, das ich die Ergebnisse verfälsche, wenn ich ihr trotzdem Leberwurst gebe.

          Und zum anderen st es (in meinen Augen) eine Art machtspiiel, wenn sie ihr futter plötzliich nicht mehr futtern möchte, ohne erkennbaren Grund. Und dieses Verhalten will ich nciht verstärken, schliießlich bin ich der Chef und sie "nur" der Hund.

          Warum, kann dieser Hund nicht einfach mal ein bisschen weniger stur sein xD

          • Maul mit einer Hand öffnen, Kopf dabei nach oben halten ( oder zu 2. arbeiten) und Tablette tief in den Hals fallen lassen. Schnauze kurz zuhalten, anschließend schnell Leckerchen ( was sie so darf) geben.

            • genau so würde ich es auch machen!

              Aber Achtung: manchmal braucht man trotzdem mehrere Anläufe, bis die Tablette tief genug ist, dass der Hund sie nicht mehr hochwürgen kann!

              genau so :-) unser herzblatt#hund hat den trick mit der tablette in der wurstscheibe auch schnell durchschaut...alle varianten durch- es wurde sich geweigert...also hab ich ihm die tablette infach weit ins maul geschoben...

              geht bestens...ist zwar sonst nicht so meine art mit dem süssen, aber der gesundheit zuliebe muss er da durch

              ps...meine mama hat ihm vor ein paar jahre mal eine scheibe gekochten schinken gegeben- zu einem geburtstag...drin eingewickelt war:ein bisschen remoulade, eine kleine spargelrolle und ein stück pesersilie...er hat es IM !!! maul geschafft die petersilie raus zusortieren und im bogen auszuspucken; den spargel fand er anscheinend toll#rofl

      Warum ist denn "ohne Schweinefleisch" wichtig und die Ausschlußdiät nicht?

trotz diät in leberwurst einpacken ! OHNE das dein hund das sieht.von nem brocken Lebrwurst ist noch kein hund zu dick geworden^^

  • Sie ist niciht zu dick, es geht wirklich nur um den Ausschluss von Alergien, dahe bin ich etwas vorsichtiger... Ich will nicht die Ergebnisse verfälschen und ihr den ganzen Mist noch länger antun müssen.

Hm, vorsicht beim Zermörsen, u.U. werde ndie Wirkstoffe dann nicht in ihrer Gesamtheit aufgenommen, ist aber von Medi zu Medi verschieden. Wenn TA das gesagt hat, geht es klar.

Ansonsten evtl. in ein schön fettiges Lammfleischstückchen eine kleine Tasche schneiden und die Tablette da rein, muss aber so klein sein, dass sie nicht unbedingt drauf rumkaut...

Übrigens muss es nicht zwangsläufig ein Machtspielchen sein, wenn sie das mit Antibiose "verseuchte" ( ;-) ) Futter nicht fressen mag... wenn's zermörsert wurde riecht u.U. das ganze Futter danach, und Antibiose ist meist sehr bitter und eklig.

Ansonsten eben auch mit der "Gewaltmethode", aber achte noch einige Zeit nachher darauf, dass die Tablette nicht wieder rauskommt, hängt manchmal auch irgendwo in den Lefzen, bis sie ein paar Minuten später unbeobachtet in einem Eck ausgespuckt wird...

Lieber Gruß und viel Glück,
Zookie die dank Leberwurst die Tabletten vorhin ohne Prbleme in ihren Hund bekommen hat ;-)

  • Hab den Arzt extra gefragt, er meinte zermörsen ist kein Problem, die Tabletten sind auhc ziemlich bröckelig.

    Sie hat das Futter Problemos gefressen, 11 Tage lang. Ohne Problem und reht gerne. Gestern kam sie dann auf die Idde "nö, ich mag nicht mehr". Da es bei uns Kassler gab, der natürlich besser riecht als ihr Futter, denke ich schon an ein Machtspiel. Sowas versucht sei ab und zu, wenn ich was tolles esse und sie nichts abbekommt.

    Ich versuch es morgen früh mit Gewalt, auch wenn ich dann wohl entgütig unten durch bin xD Ich ärger sie schon täglich mit Ohren sauber machen und Tropfen...

    Ich glaube, sie wird nie wieder mit mir reden, sobad sie wieder gesund ist xD

    • Oh man... Ja, Machtspielchen kenne ich auch, wenn ich z.B. versuche, stinkiges Hühnchen in meinen Hund zu bekommen... ;-)

      Schon 11 Tage lang? Oh jee, dann ist es wohl auch ein rechtes Klopper-Anitbiotikum...
      Aber dann muss sie es nur noch ein paar Tage nehmen oder?

      Musst Dich halt in der Zeit danach wieder "eischleimen"... ;-)

      Viel Glück noch! #klee

Top Diskussionen anzeigen