Zu viel Grünlippmuschel?

    • (1) 07.07.12 - 12:40

      Hallo,

      ich habe wieder mal eine Frage. Meine kleine Berner Sennenhündin (morgen 16 Wochen) bekommt von uns Josera Kids gefüttert. In diesem Futter ist die Grünlippmuschel schon enthalten. Nun sagte unsere TÄ wir sollten das zusätzlich noch füttern. Meine Frage ist jetzt, ob das vielleicht zu viel des Guten ist, da es ja im Futter schon enthalten ist? Ich will ja alles richtig machen, weil sie nun mal ein großer Hund wird und ihr etwaige Gelenkprobleme gerne ersparen..

      Wär schön, wenn ihr mir helfen könntet..
      Liebe Grüße

      • (2) 07.07.12 - 17:50

        Hi, im Futter sind solche Angaben nicht mal meßbar, du kannst es ruhig zusätzlich geben. Schau das du ein Futter mit wenig Rohprotein hast ,bis 25%. Sorten wie Wolfsblut wo hauptsächlich aus viel Fleisch bestehen, haben 30% oder 29%. Da ist die Proteinquelle aber Fleisch, dementsprechend wenig mußt du füttern. Mit ca 5-6 Monaten ungefähr, die Zahnung kannst als ungefähren Richtwert nehmen, kannst auf Erwachsenenfutter umstellen. Junior gibt man nur bis höchstens 6 Monate.... auch wenn viele was anderes sagen. Beim Erwachsenenfutter würd ich aber dann was gescheites nehmen, wo viel Fleisch drin ist. Etwa Wolfsblut oder Real Nature. Am besten gleich noch umstellen....Sind beide super, und wir füttern es unseren Langhaarschäferhunden. Jessi wird nächsten Monat 12 Jahre, Blu ist 15 Monate. Jessi bekommt Wolsblut senior Ziege, Blu Real Nature Adult.Google mal danach,ist aber nicht ganz billig...gibts auch bei beiden ein gutes Juniorfutter....Wenn du Wolfsblut nimmst, brauchst nicht mal Junior... und das sollte der Hund wert sein....Achte drauf das kein oder wenig Getreide drin ist, wenns am Anfang der Inhaltsstoffe steht ist das auch am meisten drin.
        Lg Elfi

        • (3) 07.07.12 - 18:45

          Also um das Geld geht es mir weniger. Ich möchte einfach, dass meine Kleine das bekommt, was ihr gut tut. Das Josera verträgt sie aber recht gut und der Proteingehalt ist recht niedrig im Vergleich zu anderen Futtersorten (25%). An Getreide ist aber nur Mais und Reis drin.

          Danke dir!

      (4) 07.07.12 - 18:42

      Hallo,

      meine Vorschreiberin hat recht, in den Fertigfuttersorten sind nur minimale Anteile von Grünlipp drin.
      Mein Labbi wird seit der 17. Lebenswoche voll gebarft und ich fütter das Grünlippmuschelextrakt, seit er 12 Wochen alt ist.
      Ich fütter das Pulver vom DHN Shop
      http://www.barfshop.de/
      die empfohlene Menge zur Prophylaxe sind 1 Gramm für einen 20 - 30 kg Hund, ich habe das ungefähr auf das Gewicht meines Hundes ausgerechnet. Da ist eine Briefwage nützlich, denn die Pulver sollte man nicht groß überdosieren!
      Wichtig: VitaminC muss zugefüttert werden, entweder durch Hagebuttenpulver, oder durch geriebene/pürierte Kiwi alle 2 Tage.
      Mein Labbi ist jetzt 1 Jahr alt und wurde vor kurzem geröngt! Er hat ein A-Hüfte und keine ED :-) und ich bin überzeugt, dass die Fütterung mit Grünlipp positiven Einfluss hatte!
      Ein Tipp: normalerweise soll man ja Junghunden ab 4-5 Monaten das Erwachsenenfutter füttern, weil die Welpenfuttersorten zu reichhaltig sind. Das ist bei Josera Kids nicht der Fall, dieses Futter hat außerdem einen hervorragenden Calciumwert (1,2%). Fütter das ruhig weiter und wenn du wechselst schau, dass das neue Futter nicht mehr als 1,2 - max. 1,4% Calcium beinhaltet, denn junge Hunde speichern das Zuviel an Calcium in den Knochen und das ist schlecht für den Knochenstoffwechsel.
      Und keine Riesenspaziergänge im ersten Jahr oder Tobestunden mit anderen Hunden ;-)

      LG Pechawa

      • (5) 07.07.12 - 18:43

        ups - Fehlerteufel! Es heißt natürlich Briefwaage ;-)

        (6) 07.07.12 - 18:51

        Danke, ja ich habe bislang auch recht viel positives von Josera gehört. Ich habe zwar ein anderes Präparat, es scheint aber vergleichbar zu sein.

        Wie kann man zu lange Spielstunden vermeiden, wenn man in die Hundeschule geht und den Hund ab und zu mal abgeben muss zu einem anderen Hund?! Das ist echt blöd, aber wie soll man das verhindern? #gruebel

        • (7) 07.07.12 - 19:57

          In der Hundeschule kann man das vermeiden, wenn überwiegend gelernt wird und die Spielzeiten nur ganz kurz sind, z.B. 10 Minuten am Schluss. Man muss sich also eine solche Hundeschule suchen, die aus den Welpenlernstunden keine Tobestunden macht ;-)
          Und wenn der Hund zu einem anderen Hund in die Betreuung muss, ist das nicht so tragisch, denn das ist dann Normalität und da wird weniger getobt, als an Orten, wo man nicht so oft hin geht!

          LG

Top Diskussionen anzeigen