hund pinkelt anderen herrchen ans bein!

    • (1) 23.07.12 - 18:20

      #nanana unser unkastrierter rüde pikelt neuerdings anderen herrchen/frauchen ans bein!!!!! ich bin total schockiert...scheinbar macht er das nur bei anderen rüden....
      er läuft meist ohne leine weil er sonst der liebste hund überhaupt ist, der sich mit allen und jedem verträgt....
      das ist jetzt 2 mal passiert....leider konnten wir nicht so schnell eingreifen, weil er wie gesagt nicht an der leine war.....das war soooooo peinlich! wieso macht er das und was kann man tun????

      • Juhu,

        ich habe keine Ahnung warum er dass macht,aber wie wäre es mit anleinen??????Euer Hund macht vielleicht nichts,aber es gibt viele andere Hunde die sich nicht mit anderen verstehen.Ich habe selber einen Rüden und er verträgt ich zB nicht mit jedem Rüden und von daher wird er immer sofort angeleint,wenn ich einen anderen Hund sehe und so habe ich immer die Kontrolle über meinen Hund :-p:-p:-p So könntest du es auch erstmal unterbinden bzw verhindern,also wenn du mir entgegen kommen würdest und dein Hund würde mich anpieseln,dann würde ich das nicht lustig finden und dir ein paar passende Takte sagen.Es ist absolut nicht böse gemeint,aber ich kann es nicht verstehen.Wenn meiner sowas machen würde,würde er dazu nie wieder die Gelegenheit bekommen.

        Hoffe du bekommst noch eine Antwort die dir das Verhalten erklärt....

        GLG

        moisajamiemia1976 #hund Prinz der schon 10 Jahre ist #verliebt#verliebt#verliebt#verliebt

        • Wenn mich ein fremder Hund anpinkeln würde, würde er eine gefegt kriegen, die er so schnell nicht vergißt.

          Würde meiner das bei mir versuchen, hätte er schon nen Anschiß weg, bevor er das Bein gehoben hat!

          Ich weiß nicht, was du hier noch wissen willst und es ist auch egal, warum er das tut. Lein ihn an und sorge dafür, dass er nie wieder Gelegenheit für so eine Aktion erhält!

          >>Wenn mich ein fremder Hund anpinkeln würde, würde er eine gefegt kriegen, die er so schnell nicht vergißt.<<

          #augen

          Immer diese prolemischen Gossenantworten. Es ist erst zwei Mal passiert und nun möchte die Theardschreiberin gerne einen Vorschlag, WARUM der Hund so etwas macht. Und keine "Isch mach Disch platt, Alta, wenn Du das machst, ey..." Antwort.

          >>Ich weiß nicht, was du hier noch wissen willst und es ist auch egal, warum er das tut. Lein ihn an und sorge dafür, dass er nie wieder Gelegenheit für so eine Aktion erhält! <<

          Noch so ein Brüller. Natürlich wird es mit einer Leine nicht mehr passieren, aber der Grund und die Ursache, warum der Hund sich so verhält, ist doch damit nicht gelöst.

          • Ehrlich, ich bin kein Freund von Hundepsychologie. Dieses Geschwafel "warum tut er dies und das" nervt mich. Himmel, das ist ein Hund und kein Mensch.

            Mir ist egal, warum er mich anpinkelt. Er soll lernen, dass er das nicht darf und fertig und aus.

            Und zweimal wildfremde Menschen anzupinkeln ist genau zweimal zuviel. Oder würdest du dir gern die Klamotten von Hundepisse versauen lassen wollen?

            • (9) 24.07.12 - 08:14

              Meiner hat übrigens auch gelernt, nicht an fremde Hauswände, Fahrräder, Mülleimer, Autos oder was sonst noch zu pinkeln, und das ohne, dass ich vorher herumpsychologisieren mußte, warum er das gern tun möchte. Denn möchten möchte er, aber dass er nicht darf, weiß er ganz genau. Versucht er es dennoch, wird er mit einem sehr scharfen "Aus" sehr schnell von seinem Vorhaben abgebracht.

              (10) 24.07.12 - 09:41

              >>Ehrlich, ich bin kein Freund von Hundepsychologie. Dieses Geschwafel "warum tut er dies und das" nervt mich. Himmel, das ist ein Hund und kein Mensch.<<

              Ja, und genau diese Aussage spiegelt sich in all Deinen Antworten wieder.

              Ein Hund ist (in Deinen Augen) bloß ein Hund und ist es augenscheinlich nicht wert, sich die Mühe zu machen, in die Psyche hineinzuversetzen und zu verstehen, warum manches Verhalten entstanden ist. Das hast Du schon in vielen Beiträgen bewiesen. Deine Kommentare sind sinnbefreit und nutzlos, da sie überhaupt nicht helfen. Im Gegenteil. Du suggerierst allen Tierhaltern: Komm, ist doch wurscht, wieso der Hund dies und das getan hat. Hau ihm ordentlich eins hinter die Ohren, oder gib ihn am Besten ab. Weg mit dem Viech - ab ins Tierheim...

              Und solche Phrasen kann ICH nicht mehr hören. Dann schreib doch lieber gar nichts, wenn Du eh nichts zum Thema beitragen kannst, als solchen Unsinn zu verbreiten.

              • Hallo
                Also in diesem Fall muss ich Katja einfach Recht geben. Es gibt Dinge die nicht analysiert werden müssen, denn sie sind ein absolutes no go !! Ich will gar nicht wissen warum mein Hund jemanden anpinkelt sondern er hat es zu unterlassen ohne wenn und aber und da gibt es eine klare Ansage!!!
                Auf dem Hundeplatz weiß mein Rüde auch dass hier nicht gepinkelt wird oder in fremde Vorgärten oder oder oder...
                Ich möchte auch nicht dass er zu anderen Leuten hinläuft also rufe ich ihn vorher und das sollte auf jeden Fall gesichert sein, dass er sich zurückrufen lässt sonst muss er leider an der Leine bleiben !!
                Gruß Lina

                • >>Ich will gar nicht wissen warum mein Hund jemanden anpinkelt sondern er hat es zu unterlassen ohne wenn und aber und da gibt es eine klare Ansage!!!<<

                  Das ist ein Wiederspruch in sich. Du willst nicht wissen, warum etwas passiert, drohst aber sofort mit Sanktionen, wenn es nicht aufhört. Das ist armselig.

                  Hunde sind wie Kinder. Ihr Reaktionen/Aktionen spiegeln immer unsere Erziehungsversuche. Wenn Du und Katja einfach so die Haudrauf-Methode anwenden wollt, steht Euch das sicherlich zu. Ich finde so etwas bemitleidenswert. Denn ich interessiere mich immer dafür, welche Gründe ein Fehlverhalten haben könnte, denn in 99,9 % der Fälle habe ich als Besitzer dieses Verhalten durch falsche Reaktionen meinerseits angezüchtet.

                  Dass das Verhalten des Anpinkelns völlig daneben ist, stand nie zur Debatte. Die Theardschreiberin hat aber nach einem WARUM gefragt und wollte Tipps zur Lösung des Problems. Und ein einfaches Rausbrüllen: Dem schei... Köter hätte ich mal ordentlich den Marsch geblasen...(sinngemäß) ist definitiv keine Lösung. Das ist ohne Sinn und Verstand, des erklärt nicht, warum es der Hund gemacht hat.

                  • Sorry, wenn ich dir widerspreche, Hunde sind nicht wie Kinder, mit einem Kind kann ich durchaus mögliche Lösungen eines Problems diskutieren, ein Hund braucht klare Strukturen um in unserer Welt zu funktionieren.

                    Ich bin kein Freund der Haudrauf Methode aber bei manchen Dingen gibt es kein vielleicht, wenn oder aber...
                    Für die ursprüngliche Frage gibt es nur eine Antwort, der Hund muss wenn andere Menschen kommen herangerufen werden eventuell angeleint und darf keine Gelegenheit haben jemanden anzupinkeln-- ganz einfach und somit hat sich die Frage nach dem warum erübrigt. Jeder Versuch ist so unmöglich denn dieses Verhalten ist einfach nur Frech..

                    Einen sonnigen Tag noch
                    Lina

              Dies ist ein Forum, in dem jeder seine Meinung äußern darf, und wenn dich meine Antworten nerven, dann lies sie halt nicht.

              Von "mal eins hinter die Ohren" oder "weg mit dem Viech, ab ins Tierheim" habe ich übrigens (außer in dem unsäglichen Thread, in dem die TS berichtete, dass der Hund wiederholt nach dem Kind schnappt) nichts geschrieben. Nur, dass mir MEIN Hund nicht ans Bein pinkeln würde, weil er schon ne Ansage kriegen würde, sobald er das Bein hebt, und dass ich mich noch viel weniger von anderen Hunden ungestraft anpinkeln lassen würde.

              • (15) 24.07.12 - 13:02

                Ärger Dich nicht...

                Hier findest Du viele Exemplare, die lieber ihren Ehemann der sich über das Tier beschwert verlassen würden, als das Tier zu erziehen oder abzugeben.

                Oder Leute die lieber alle Polstermöbel in der Wohnung mit Folie belegen damit kein Pipi durchkommt-anstatt das Tier dafür zur Rechenschaft zu ziehen.

                Man muss es nicht verstehe.

                Ich lebe auf dem Land. Hier hat ein Tier einen sehr niedrigen Stellenwert. Ganz ehrlich-würde hier ein Hund einem Nachbarn ans Bein pinkeln-der Hund würde nicht mehr aufstehen weil er eine Schaufel über den Kopf bekommen würde. Nicht meine Meinung- aber auch ich würde mich ganz sicher nicht von einem Tier anpinkeln lassen.

                Und hier bei der TE ist ganz leicht Abhilfe möglich. Anleinen und gut... Da noch darüber zu philosophieren-warum ein Hund dies und das tut #klatsch

                Bestimmt fragen sich diese Leute auch warum ein Hund ein Kind gebissen hat. Auch eine Sache wofür ich KEIN Verständnis habe...

                LG Mona

                • (16) 24.07.12 - 13:09

                  >>Ganz ehrlich-würde hier ein Hund einem Nachbarn ans Bein pinkeln-der Hund würde nicht mehr aufstehen weil er eine Schaufel über den Kopf bekommen würde.<<

                  Und das finde ich unendlich traurig.

                  • (17) 24.07.12 - 13:37

                    Ich wollte Dir damit nur mal das andere Extrem zeigen.

                    Ich bin schon sehr lange hier. Und ich sehe es gibt hier zwei Gruppen die sich immer wieder "bekämpfen".
                    Die einen bei denen ein Tier einen Stellenwert wie ein Mensch hat. Und dann diejenigen die ihre Tiere eben lieben-es aber Tiere bleiben. Und die keine Kompromisse eingehen wenn es um Allergien oder um andere Probleme geht. Die eben nicht lieber ihre Kinder mit Medikamente vollstopfen anstatt ein Tier abzugeben. Die sich nicht die Bude vollpinkeln lassen statt das Tier vor die Tür zu setzen-wenn alles Mögliche unternommen wurde.

                    Viele hier urteilen über Menschen die sich von einem Tier nicht alles bieten lassen. Doch das es noch schlimmer geht siehst Du an meinem Beitrag. Ich bin froh wenn hier auf dem Lande ein Tier in ein anderes Zuhause abgegeben wird... besser als wenn es erschlagen oder ersäuft wird.

                    Ich weiss nicht ob es überall so schlimm ist- aber die Orte die ich kenne- da hackt eine Krähe der anderen kein Auge aus... Da ist es eben normal.

                    LG Mona

                    • (18) 24.07.12 - 14:12

                      Ich weiß, dass es auf dem Lande anders gesehen wird. Und ich weiß auch, dass das Tier an sich - gerade wenn es ein Nutztier ist - einen ganz anderen Stellenwert hat.

                      Aber viele Dinge, die auf dem Lande noch Gang und Gäbe sind, sind mittelalterlich. Und ich weiß auch, dass man dort oft gegen Windmühlen pustet, wenn man mal vorsichtig das Wort Tierschutz in den Mund nimmt.

                      Glaub mir, ich habe schon viel Tierleid gesehen. Und die Menschen auf dem Lande, die von dem Tier an sich leben müssen - sind nicht immer die Schlechtesten. Aber manche Sachen kann und werde ich nie verstehen können. Warum sind gerde die Kettenhunde auf den Bauernhöfen noch so verbreitet? Warum gibt es immernoch zigtausende Hofkatzen, die sich einfach so vermehren dürfen? Warum werden nicht auch die Hofkatzen wenigstens gegen die Standarterkrakungen (z.B. Katzenschnupfen) geimpft? Aus reinen Kosten und Profitgründen.

                      Und ich wehre mich ganz entschieden gegen Dinge, die immer vom Menschen ausgegangen sind und dann zu Lasten des Tieres ausgelegt werden. Gerade bei der Hundeerziehung. Und eine Aussage: ist doch bloß ein Hund, da braucht man nicht nachfragen, warum der das macht, ist schlichtweg unverschämt.

                      LG

                      minimöller

                (19) 24.07.12 - 14:09

                Ach weißt du, das Wetter ist viel zu schön, um sich zu ärgern. Soll doch jeder machen, wie er/sie will. Leben und leben lassen. Was gehts mich an, wenn einer seine Katze auf Decken und Betten pinkeln läßt und statt dem Tier ne Ansage zu machen oder ihm den Zugang dazu zu verwehren, lieber überall Planen drauf legt. Wenn einer meint, sich statt von den Katzen lieber vom Ehemann trennen zu wollen - bitte sehr. Und wer Freundschaften beendet, weil dort im Haus der Hund nicht erwünscht ist - auch schön, gerne.

                Für mich steht der Mensch und die Beziehungen zu meinen Mitmenschen im Vordergrund. Wenn jemand meinen Hund nicht im Haus haben möchte, akzeptier ich das und laß ihn zu Hause (mach ich eh meistens - das wurde an mir ja auch an anderer Stelle schon hinreichend kritisiert ;-)). Eine Freundschaft setz ich deswegen sicher nicht aufs Spiel, ebenso wenig wie ich mich ungestraft anpinkeln lasse oder zulasse, dass ein Hund wiederholt ohne Not mein Kind beißt. Und ja, so ein Hund wäre schneller im Tierheim als er gucken könnte.

                • Hi!

                  Deine Freunde erwarten von Dir, dass Du Deinen Hund zu Hause lässt, und Du kuschst??? Das sind ja tolle Freunde, die Du da hast!

                  Aber - wie Du so schön sagst - jedem das Seine. Der eine legt Planen auf sein Sofa oder hinterfragt, warum ein Hund das und das macht und wieder andere lassen sich von ihren Freunden verbieten, ein Familienmitglied mitzubringen! Ich muss grad echt ein bißchen schmunzeln!

                  LG,
                  Cosmic

                  • Das hat nichts mit Kuschen zu tun, sondern mit Rücksichtnahme.

                    Nicht jeder mag Hundehaare oder einen Hund überhaupt in seinem Haus haben und es gibt Menschen, die haben sogar Angst vor Hunden und das akzeptiere ich und handle danach, abgesehen davon, dass ich finde, dass ein Hund nicht überall hin mit muß.

                    Und bevor du fragst:

                    Nein, ich lasse meine Kinder nicht zu Hause, wenn sie irgendwo unerwünscht sind. Von solchen Leuten distanziere ich mich dann tatsächlich lieber.

                    Schönen Tag noch!

            (22) 24.07.12 - 14:47

            naja, ich hab hier aber eher weniger um eine meinung gebeten, wie ihr das findet....#rofl
            das war ja von anfang an klar, dass das ein absolutes no go ist, ohne dikission...ich denke keiner findet es besonders witzig von einem hund angepinkelt zu werden, oder aber wenn der eigene hund das macht ;-)
            deswegen hätte ich mich über antworten von betroffenen gefreut, die sowas auch mal mit ihrem hund erlebt haben ..oder ähnliches...
            natürlich darf hier jeder seine meinung sagen, es ist immer nur die frage wie hilfreich und sinnvoll das ist. trotzdem danke für alle antworten!liebe grüße

        ich geb dir da recht! also diese antworten "lein deinen hund doch an" oder "warum hast du ihn nicht angeleint" oder "scheiß egal warum, hauptsache der kriegt ne strafe"...finde ich ziemlich nutzlos.
        natürlich ist das ein no-go, ohne diskussion nicht duldbar...und hätten wir ihn in flagranti erwischt hätte ich ihn auch die meinung gesagt.....
        mir hätte eher ein beitrag geholfen, von eventuell anderen hundebesitzer die das selbe erlebt haben oder so....
        so sinnfrei überall seinen senf dazuzugeben ohne wirklich irgendwas hilfreiches bringt leider nix!

Genau das, was nutzt es wenn der eigene Hund nichts macht aber das gegenüber. Meiner damals der erste Hund hasste Chihuahua und Yorkshire Terrier
Eine Frau meinte ihrer würde nichts tun und hat die Töle losgemacht obwohl ich ihr von weitem sagte sie soll unter keinen umständen ihren bei meinen lassen ich würde aussenherum gehen und der ihrer war nicht abrufbar und ging rotzfrech auf meinen los und kam immer näher und ich habe mich schon rumgedreht und bin gegangen und ihrer als noch drauf und hat gekläfft und geknurrt bis er uns eingeholt hat und in die reichweite von unserem kam der auch extrem wütend gebellt und gekläfft hat und gefletscht und der Hund zeigte NULL respekt tja bis er in die Reichweite von meinem kam das schnappte einmal und quietschte und da war Ruhe.

Der Hund ging seitdem um meinen nen bogen

  • es war wie gesagt auf einer hundefreilaufwiese...da lasse ich meinen hund dann schon auch ohne leine laufen, dazu ist es ja nunmal da..und wenn andere hundehalter probleme mit ihrem hund haben, müssen sie den ja nicht frei rumlaufen lassen....

Top Diskussionen anzeigen