Mein welpe wurde gebissen

    • (1) 29.07.12 - 07:56

      guten morgen

      mein kleiner pudelwelpe 5 monate alt wurde gestern beim spielen gebissen, er und die hündin kennen sich schon seit wochen und spielen jeden 2 tag zusammen, auf einmal fährt sie rum und beißt ihm in den kopf, das auge ist geschwollen durch einen riss im unterlid und die backe ist gelöchert, der tierarzt hat antibiotika gegeben und ich mach halt salbe rein ins auge und tabletten hab ich auch noch mitbekommen.
      meine frage ist jetzt was kann ich meinem kleinen noch gutes tun?
      ich laß ihm seine ruhe und den kindern hab ich erklärt das er nicht spielen mag und sie ihn schlafen lassen sollen!
      ich bin mit den nerven völlig runter weil er auch so doll geschrien hat und überall war blut...
      zum glück hatte ich die kinder nicht dabei!

      ich werd morgen nochmal zu einem augenspezialisten gehen der tierarzt meinte zwar das sei nicht nötig aber sicher ist sicher!
      habt ihr erfahrungen das euer hund gebissen wurde?

      schönes we

      • Wichtig ist, dass er schnell aber sensibel wieder mit amnderen Hunden zusammen kommt, damit sich seine Angst nicht manifestiert.

        Huhu,

        auf jeden Fall wieder unter Hunde!
        Sicherlich hat der Kleine es beim spielen übertrieben und deswegen wollte die Hündin ihn nur maßregeln und hat ihn blöd erwischt - sowas ist heftig mit anzuschauen, geht aber normalerweise(!!!) ohne Verletzungen gut aus.

        Aber ich war bei der Situation natürlich nicht dabei. Wichtig ist, dass der Kleine sich ausruhen kann und schnell wieder fit wird!
        Das deine Kinder ihn in Ruhe lassen hast du ja schon geschrieben - wenn es meinen Hunden nicht gut geht mach ich es wie bei den Kids, dann bekommen sie ihr Lieblingsessen ;-). Hühnerherzen oder gekochtes Hühnchen schön mit Reis in der Brühe.

        Alles Liebe für euch!

        Tine

Top Diskussionen anzeigen