Wann muss das Böckchen aus der Gruppe (Meeri)?

    • (1) 02.08.12 - 12:57

      Hallo,

      ich habe vor 2 Mon. eine Meerschweingruppe zur "Urlaubspflege" bekommen, leider wurden diese bis heute nicht wieder abgeholt :-[

      Es sind insgesammt 4 Mädels und ein unkastrierter Bock gewesen, die Mädels waren bis auf eine (nehme an die war zu jung) alle tragend gewesen, 2 bekamen tote Babys, blieb noch eine übrig die hat nun 3 Babys, 2 Mädels und ein Böckchen. Sie werden nächste Wo. 1 Mon. alt.

      Der Bock saß vom ersten Tag an seperat, habe sein gehege direkt an das der Mädels gestellt damit sie wenigstens durchs Gitter Kontakt haben und er nicht ganz alleine ist.

      Nun sollen die Kleinen ja 8-12 Wochen in der Gruppe bleiben, mit den ;Mädels ja auch machbar, aber der Bock? Der ist doch quasie Zeugungsfähig wenn er 250g hat oder? Steht jedenfalls so im Netz. Der hat jetzt mit gut 4 Wochen 190g, eine seiner Schwesternhat schon 230g.....

      Nehm ich ihn also raus wenn er 250g hat? Kann ich ihn dann zu seinem Vater setzen?

      Darf ich die Schweine denn einfach weitervermitteln, sind ja quasie nicht meine? Die Besitzerin reagiert sein einigen Tagen gar nicht mehr, habe sie natürlich genervt wann sie die Tiere wieder abholt, da kommt nun ebend gar nichts mehr und behalten werd ich die auf gar keinen Fall da ich genug Tiere habe.

      LG

      • Hallo!

        ich würde den Kleinen schon jetzt raus holen, nicht dass der zwar körperlich mickrig ist, aber die Hoden trotzdem absteigen. Ja, der darf zu seinem Papa.

        Ich würde der Besitzerin per Einschreiben einen Brief schicken, dass Du ihr eine Frist von 2 Wochen setzt um tiere wieder zu holen bei Erstattung Deiner Kosten (etwa 5 Euro pro nase und Woche plus Tierarztkosten kannst Du ruhig ansetzen, das ist garantiert nicht zu teuer), und schreibst ausdrücklich rein wenn sie sich so lange nicht meldet, vermittelst Du die Tiere weiter.

        Dann hast Du einen Beweis, und alles notwendige getan.

        • Echt, so früh schon von Mama weg :( der arme!

          Naja, aber bevor er sich da auch noch weitervermehrt.

          Dann zieht er am WE um wenn ich sauber mach.

          Danke!

          • Meerschweinchen sind ein Sonderfall - die machen einen Großteil ihrer Kindheit schon im Mutterleib durch, etwa den wechsel von Milchzähnen auf bleibendes Gebiss. Deswegen reicht es ihnen auch, wenn sie zwei Wochen gesäugt werden, und sie können sofort mit fressen.

            Natürlich brauchen sie noch länger Erwachsene um sich rum, damit sie ein vernünftiges Sozialverhalten lernen. Aber das muss nicht unbedingt die eigene Mama sein, auch ein fremdes Schweinchen ist ok.

            also tust Du ihm damit nichts schlimmes an, normal würde er auch irgendwann verjagt werden...

            • man, und ich dachte karnickel sind schnell ;-)

              wir werden auch die böckchen zusammenhalten, nur sind die ja bei karnickeln nict immer so friedlich miteinander... also mal sehen wie es läuft...

              das mit der frist hätte ich genauso gemacht. wenn sie sich dann nicht rührt würde ich die tiere wenn es geht verkaufen, wenn nicht eben behalten oder so weitergeben, wenn das eben nicht gewünscht ist.

              lg gussy

              • Bei Meerschweinchen klappt das Zusammenleben meistens recht brauchbar, aber es ist deutlich harmonischer, wenn man beide kastrieren lässt. Der Kleine kommt so mit ca. 5 Monaten so richtig in die Pubertät, da wäre es spätestens so weit. Sonst ist der aufmüpfig und nervig. Böcke brauchen eben viel Platz, so ideal 1m² pro Nase, dann klappt es gut.

                Sonst würdest Du mit Kastrationen auch die Vermittlungschancen erhöhen, und wirklich artgerecht sind Gruppen von einem kastrierten Bock mit mehreren Weibchen, da leben sie wirklich auf und sind richtig glücklich - und so als tolle Gruppe die sich gut versteht auch einfach besser unterzubringen.

      Ich hatte auch mal Nachwuchs - ein Mädel, 2 Jungs. Die Jungs kamen nach der Saugphase zum großen Bock. Die drei Jungs waren aber auch gleich neben den drei Mädels und haben sich prima entwickelt. Die kleinen Jungs haben die Mädels nicht vermisst, dafür aber der große Bock.

      Wenn die KLeinen aufhören zu saugen, sind die Jungs noch nicht geschlechtsreif. Normalerweise kann da noch nichts passieren. Aber eine Woche später kann schon alles zu spät sein.

      Ich würde aber das Trennen nicht am Gewicht festmachen. Das kann auch bei Meeris stark variieren.

      • aber auch nicht an der Dauer des säugens... manche hängen noch mit zwei Monaten an Mamas Zitze, brauchen es schon längst nicht mehr, aber wenn Mama sie lässt... da sind sie aber todsicher schon geschlechtsreif!

    SOFORT rausnehmen, einige sind schon mit 4 Wochen geschlechtsreif,dann hast du noch mehr Probleme,würde ihn auch zum Papa setzten,da gibts meistens keine Probleme.:-)

Top Diskussionen anzeigen