Junges Rind blutet stark und jetzt?

    • (1) 09.08.12 - 17:23

      Hallo,

      ich weiß leider gar nicht was ich tun soll. Beim spazieren bin ich wie jeden Tag an der gleichen kleinen Kuh/Rinderherde vorbei gekommen. Eines der jüngeren Tiere hat sich das Horn zur Hälfte "abgerissen"? Es fehlt zumindest und blutet stark. Sieht auch aus als hätte es starke Schmerzen.

      Habe überall gefragt wo der Bauer wohnt, leider hat er keinen festen Wohnsitz, sondern schläft in einem Schäferkarren der immer wieder woanders steht und keiner weiß wo er gerade ist.

      So und jetzt? Normalerweise schaut der Bauer regelmäßig nach seinen Tieren, aber ob es täglich ist weiß ich nicht. Zumal ich erst vorgestern gesehen habe das sie umgeweidet wurden und jetzt wieder viel zu fressen haben.

      Was würdet ihr tun?

      Lg

      • Ich würde die Ortsansässigen Tierärtze anrufen. Er wird ja einen Stammtierarzt haben der sich um die Rinder kümmert, und der vielleicht auch die Weiden kennt.
        Und der weiß bestimmt auch wie er den Bauern erreichen kann ( evtl. Handy)

        Egal wie, es muss sich ein TA das Rind ansehen. Auch wenn der Bauer unauffindbar ist. Das Tier hat warscheinlich große Schmerzen.

        Ich wünsch dir viel Glück, bei Frau sucht Bauer!

        • Danke für deine Antwort. Das das Tier Schmerzen hat sieht man ihm richtig an, ist ist nur noch mit hängendem Kopf dagestanden, abseits der restlichen Herde.

          Handy hat der Mann leider ebenfalls nicht. Ist eine Art "Ötzi". Lebt alleine in seinem Schäferkarren und hat nur noch einige Tiere auf den Weiden. Leider sind diese weit verstreut. Ich habe noch jemanden gefunden der 2 seiner Plätze kennt und dort vorbei fährt um zu schauen ob er da ist. Wenn er dort nicht ist rufe ich einen Tierarzt an.

          Lg und Danke

          • Ich denke du solltest dich beeilen. Vor 18 Uhr ist die warscheinlichkeit größer einen TA zu erreichen. Obwohl viele ja auch 24 Std. Notdienst haben.

            Warte nicht zu lange, das Tier hat Schmerzen.

      Der Bauer muss einen festen Wohnsitz haben, die Rinder müssen irgendwie gemeldet sein und rein Rechtlich müssen sie gelbe Ohrmarken tragen, daher muss der Bauer auch einen Wohnsitzt gemeldet haben.

      Beim Landkreis anrufen und melden wo die Wiede ist. Evtl kannst du eine Ohrmarke eines der Tiere lesen ???

      Lock sie mal mit Mais oder Kartoffelschalen/ Kartoffeln an den Zaun

Top Diskussionen anzeigen