Urzeitkrebse

Hallo,

wir haben Zuwachs an der Haustierfront!

Mein Sohn wollte Urzeitkrebse züchten und wir waren erfolgreich....
Sie sind jetzt von ihrem in dem Aufzuchtpaket geliferten "Aquarium" in eine Glasvase gezogen und scheinen auch diesen Umzug gut überlebt zu haben.
Einige haben auch Eier in sich, also werden wir wohl noch lange was von ihnen haben!
Macht auch super Spass, sie zu beobachten, wie sie im Wasser rumwirbeln.

So langsam geht aber das Futter zu ende, was mitgeliefert wurde. Weiß jemand wo ich neues herbekommen würde? Und gibt es noch was, was ich beachten sollte??

Vielen Dank für Tipps!

Viele Grüße

Marax27

1

Hi,

Du kannst Futter hier nachbestellen:

http://www.aquaristika.de/Urzeitkrebse-Triops-Feenkrebse-Artemia-und-Zubehoer/Triopsfutter/

Falls ihr die Eier eurer Urzeitkrebse benutzen wollt benötigen eure Krebschen zur Eiablage einen Grund aus feinem Sand. Den müsst ihr dann einige Zeit trocknen.

Zur Triopshaltung eignen sich flache Aquarien mit viel Bodenfläche eigentlich besser, da die Tierchen gerne und viel im Grund wühlen und die Sauerstoffversorgung dann auch besser ist. Kleine Aquarien kriegt man für 50-60 Euro neu, billiger gebraucht auf dem Trödel oder aus Kleinanzeigen.

LG

4

Hab grad gelesen, dass du Artemia hast. Bin von Triops ausgegangen.

Da wäre es dann dieses Futter:

http://www.aquaristika.de/Urzeitkrebse-Triops-Feenkrebse-Artemia-und-Zubehoer/Artemia-Futter/

LG

6

naja, die komplettsets gibts aber auch in jedem Baumarkt für 30€ mit Pumpe und allem zubehör

2

Hi,

erstmal wäre wichtig zu wissen, was ihr für Krebse haltet. Artemia, Triops, Feenkrebse?

LG

leilei

3

Hi,

wir haben die Artemia....obwohl die Triops auch cool aussehen.
Aber wenn ich da noch einen Behälter mit denen hinstelle, kriegt mein Freund eine Krise. Er versucht, keinen Zoo zu bekommen #zitter

Gruss marax27

5

Hi,

Triops sind sehr hübsch, aber auch viel viel aufwändiger als Artemia. Ich halte auch seit Jahren Artemia, die vermehren sich und brauchen - bis auf verdunstetes Wasser nachfüllen - keine Pflege mehr, sobald sich genug Algen im Behälter gebildet haben. Bis dahin kannst du entweder teures Spezialfutter für Artemia kaufen, oder du gibst ihnen flüssiges Plankton, Trockenhefe oder Spirulinapulver. Ich fütterte meine immer mit kleingeriebenen Tabletten für bodenlebende Fische, weil ich zusätzlich eh noch ein Aquarium habe.

LG

leilei