13-jährige Katze - Alterserscheinungen?

    • (1) 28.08.12 - 10:31

      Hallo

      Meine Katze ist nun 13 Jahre alt und mir fällt auf, dass sie in den letzten Wochen beim hoch- und runterspringer immer schwerfälliger wird. Ist das normal in diesem Alter?

      Vorallem wenn sie hochspringen möchte, z.B. aufs Sofa, ca. 60cm hoch, braucht sie manchmal mehrere Anläufe bis sie hoch kommt. Oder sie krallt sich fest und zieht sich mehr hoch, als sie springt…

      Was denkt ihr, sind das Alterserscheinungen oder soll ich mit ihr beim Tierarzt vorbeigehen?

      LG

      • (2) 28.08.12 - 11:04

        ist sie irgendwo runtergefallen oder hat sich verletzt?

        unsere, als sie noch lebte...hatte das auch mal in dem alter....plötzlich auch dieses hochziehen...und legte sich immer auf den boden...hat sie nich großartig gemacht...auf ihr geliebte fensterbank ist sie auch nichtmehr hoch von einem tag auf den anderen..

        waren dann beim TA, der meinte sie hätte ne beckenprellung, ist wohl wo runtergefallen (vermutlich von der fensterbank)....es gab dann tabletten über einige wochen....danach war alles wieder normal..kein hochziehen mehr, kein hinlegen mehr (nicht alle 10meter) und auf die fensterbank gings auch wieder von alleine

      Das finde ich jetzt etwas heftig für das Alter.

      Bei meiner Katze ging das so mit 16 rum los.

      Mein Kater ist jetzt 12 und muss sich schonmal etwas anstrengen, das ja, aber mehrere Anläufe braucht er nicht.

      Vor allem nicht für ein Sofa. Das Verandageländer ist da schon schwieriger zu erklimmen ;-)

      Ich würde ich doch mal beim TA vorstellen.

      LG
      Katie

    (7) 28.08.12 - 17:36

    Ich finde es für 13 eigentlich auch etwas krass.

    Die Katze meiner Freundin hat Arthrose und kann deshalb auch nicht mehr gut springen, sie bekommt schon seit längerer Zeit Schmerzmittel.

    Ich würde auf jeden Fall zum TA gehen und es abklären lassen.

    LG juju

Top Diskussionen anzeigen