Hund zu dünn???

    • (1) 29.08.12 - 21:27

      Hallo alle,

      meine Frage steht ja schon oben.
      Unsere Hündin wird im Oktober 2 Jahre, sie ist ein Mischling, Mutter Dackel-Labrador Mix und Vater Jack Russel.
      Sie ist sehr lebhaft, läuft gerne und viel, regelmäßige Spaziergänge und wir haben einen großen Garten.
      Sie ist klein und wiegt zwischen 7 und 8 kg, nur finde ich das die Rippen zu doll zu sehen sind. Der Tierarzt sagt es sei alles in Ordnung. Sie ist auch nicht übermäßig schlapp o.ä.
      Sie bekommt Trocken- und Naßfutter. Allerdings mehr Trockenfutter.
      Reicht das? Besser noch irgendwelche Zusätze? Oder einfach weiter wie bisher?
      Über Meinungen/Ratschläge würde ich mich freuen.
      LG

      • Hallo,

        Mach dir keine Gedanken. Solange dein TA sagt, das alles im grünen Bereich ist, ist es doch gut. Mir sagen auch viele, dass mein Hund viel zu dünn sei, weil er eben Hüfte hat und man auch die Rippen sieht.
        Man darf nur nicht vergessen, dass das eigentlich auch so sein sollte und viele Hunde heutzutage einfach zu dick sind.
        Wenn sie glänzendes Fell hat und fit und munter ist, ist doch alles bestens. Außerdem ist sie erst zwei.

        LG Kathy

        • Hallo,
          danke für Deine Antwort.
          Ja das Fell ist glänzend und weich und sie ist sehr munter.
          Man macht sich leider immer zu schnell zu viele Gedanken.
          LG

      (4) 30.08.12 - 06:33

      Hallo,

      wenn der Tierarzt meint, sie ist vom Gewicht OK, dann wird das stimmen!
      Andererseits sollte man von einem Hund die Rippen nicht sehen, sondern nur gut fühlen - außer bei Windhunden!
      Wenn du möchtest, dass sie etwas zunimmt, dann würde ich nicht mehr Futter füttern, sondern ein Futter mit mehr Fett!
      Schau mal bei der Sorte, die du fütterst. Häufig gibt es vom gleichen Hersteller auch Sorten mit mehr Fett. Da steht dann drauf "für sportliche Hunde" oder ähnlich! Du kannst in der Inhaltsangabe auch nachschauen, welche Sorten viel Fett haben - mindestens 15 %!

      LG

      • (5) 30.08.12 - 10:43

        Hallo,
        danke für Deine Antwort.
        Auf das nahe liegende kommt man meist nicht!
        Werde beim nächsten Einkauf darauf achten und mal bei dem schauen was sie jetzt grade bekommt.
        LG

    Ich hab auch immer Angst, dass Josie zu dünn ist, der TA sagt dazu auch nur, dass die meisten anderen Hunde zu fett sind ;-)

    • Hallo,
      danke für Deine Antwort.
      Sowas in der Art sagte der TA auch zu mir. Für ihre Größe sei ihr Gewicht gut aber wie gesagt die Rippen...
      LG

Besser der Hund ist etwas zu dünn als zu dick.
Dicke werden sie schnell von alleine, abnehmen ist da etwas schwieriger.

Von unserem Hund wird auch immer gesagt, dass er zu dünn sei.
Wir haben einen Hovawart-Rüde, er hat eine Schulterhöhe von 70cm und wiegt 35kg, eigentlich liegt der Standard bei 40-45kg, aber hätte er mehr auf den Rippen, wäre er dick und träge.
Man sollte sich halt immer ein gesamt Bild vom Hund machen. Ist er munter, fit, wendig und aufmerksam, wie sieht der gesamte Körperbau aus.

Leider werden die Hunde (und die Tiere ingesamt) heutzutage gerne überfüttert.

Ich würde da jetzt nichts unternehmen und abwarten. Im Alter nehmen sie gerne nochmal ein bisschen zu.

Huhu,

sieht man denn alle Rippen?
Ich bin der Meinung (und auch unsere TÄ sahen das immer so), dass es völlig OK ist, wenn man die letzten 2-3 Rippen sieht.
Auch meinen Hund (4 1/2 Monate) füttere ich immer so, dass man noch Rippen sieht. Werden es mehr, erhöhe ich die Ration.

Das wurde mir extra nahe gelegt, damit er schön langsam wächst und die Gelenke zusätzlich durch das möglichst geringe Gewicht geschont werden.

Natürlich höre ich auch hin uns wieder: " Oh, der arme Hund, der ist aber dünn!!"

Aber meistens sind das Leute, die entweder selbst nicht gerade schlank sind oder deren Hund ein Tablett als Rücken hat.
Manchmal wäre langes Fell eben doch ein Vorteil ;-) sonst stehe ich ja nicht so drauf...

LG Stepke

  • (10) 01.09.12 - 11:22

    Hallo,
    danke für Deine Antwort.
    Wenn sie liegt sieht man auf der Seite sehr viele Rippen aber wenn sie steht nur die letzten. Je nachdem wie sie sich bewegt auch ab und an mehr.
    Aber ich glaube so langsam das es wirklich ok so ist wie es nun mal ist.

    Sie ist fitt, das Fell glänzt und auch so geht es ihr gut was der TA ja auch sagte.
    Ich mach mir nur unnötig zu viele Gedanken.

    Hier sagten ja auch Deine Vorredner das es schon so richtig sein wird.
    Eigentlich bin auch ich die einzige die immer meint sie sei zu dünn wenn ich mal richtig drüber nach denke.
    LG

Top Diskussionen anzeigen