NHD Zergwidder- eure Erfahrung?

    • (1) 30.08.12 - 12:13

      Hallo Ihr Tierfreunde,

      seit ca. 1 Jahr liegt mir meine Tochter mit einem Hasenwunsch in den Ohren. Ein Plüschhase brachte nur kurz Ruhe und nun sind wir echt am überlegen.
      Ich habe mich gestern bei Fresnapf informiert, im Internet recherchiert, einen Tierarzt und einen Züchter angerufen und mit Fragen gelöchert.
      Will ja alles gut überlegt sein.
      Uns bzw. unserer Tochter gefallen diese MHD Zwergwidder sehr gut. Hat die jemand von Euch und kann uns einer zu- oder abraten mit Begründung bitte?
      Wir dachten an 2 Hasen ( Rammler kastriert + Häsin) und sie sollen ganzjährig auf die Terasse im Stall leben.
      Wie groß empfehlt ihr den Stall? Was für Zubehör brauche ich noch? Über Impfung & co weiß ich schon Bescheid.
      Gebt mir doch bitte noch ein paar Tips!

      LG & danke

      Sanny

      • (2) 30.08.12 - 13:47

        Hi,

        also, ich hatte zwei Zwergwidder - absolut nette Gesellen. ABER: ist Deiner Tochter klar, dass Kaninchen nicht ungedingt gerne kuscheln, nicht gerne hochgenommen werden etc und eigentlich eher Tiere zum Anschauen sind?

        Zum Stall: er muss isoliert sein und für draußen darf es auf keinen Fall ein "Standartkäfig" sein. Zusätzlich zum vernünftigen Außenstall musst Du mit 2m² Auslauffläche pro Tier (bei euch also 4m²) rechnen. Da müssen sie rennen können ohne zu rutschen (kein Fliesenboden!), es muss von oben gesichert sein (auch auf den Balkon könnten Katzen oder Raubvögel können). Der Stall muss gut eingestreut sein, damit die Kaninchen sich einkuscheln können, gefüttert wird nur Heu und Frischfutter - KEIN Trockenfutter und Heu MUSS ständig verfügbar sein. Dazu eine Wasserschale oder eine Trinkflasche (meine haben die Schale immer umgeworfen und tranken besser aus der Flasche).

        Und ein Tipp: Schau mal im Tierheim nach Zwergen, die ein neues Zuhause suchen. Da habe ich meine beiden auch her und die beiden waren einfach nur süß. Allerdings solltet ihr dann flexible beim Aussehen sein (ein gutes Kaninchen hat keine Farbe etc. ;-)).

        Gruß
        Kim

        Wichtig ist auch, dass ihr euch die Zähne anschaut. Es gibt mittlerweile sehr viele Kaninchen mit Zahnfehlstellungen.

        Alle andere wurde ja schon geschrieben.

        (4) 01.09.12 - 11:12

        Hi,
        eines unserer ersten Kaninchen war ein Zwergwidder (ohne Züchterkennzeichen in den Ohren).

        Er wurde 3 Jahre alt. Gestorben ist er an einem Abszess im Kiefer, die Folge einer massiven Zahnfehlstellung und permanenten Zahnbehandlungen beim Tierarzt (alle 3-4 Wochen waren wir da). Auslöser war sicher auch unsere damalige falsche Fütterung (wir haben brav das gemacht, was uns in der Zoohandlung und auch vom damaligen Tierarzt empfohlen wurde...). Ursache war aber aller Wahrscheinlichkeit nach auch ein Grundproblem der Zwergwidder: dass die "knuddelige", runde Kopfform eben Zahnfehlstellungen verursacht bzw. fördert.

        Ob das jetzt bei einem wirklichen Rassekaninchen anders wäre kann ich dir nicht sagen. Angeblich soll da ja über die Zuchtauswahl genau selektiert werden. Nur - irgendwelche Eltern hatte auch unser Zwergwidder. Und auch die wurden mal irgendwo gezüchtet (oder vermehrt).

        Unsere Kaninchen ab der 2. Generation kamen alle aus dem Tierheim, und da sind Rassetiere doch eher die Ausnahme (obwohl unsere alte Dame, vor einem Jahr sehr betagt gestorben eine solche war - hatte sie aber nicht davor beschützt, ausgesetzt zu werden).

        Dazu sind bei Widderkaninchen wohl Ohrenprobleme relativ häufig, einfach weil den Ohren die Belüftung fehlt. Einige Rassen haben heute so wunderbar lang gezüchtete Ohren, dass die armen Kleinen beim Hoppeln drauftreten. Ob sie auch schlechter hören (was für mich nachvollziehbar wäre) bin ich mir nicht sicher - das wäre aber natürlich bei ohrenorientierten Tieren wie Kaninchen auch nichts, was wirklich schön wäre.

        Ich finde Widder auch süß, und hätte es im letzten Herbst ein zu unserem überlebenden Rammler passenden Widder gegeben (bzw. eine Widderdame) hätten wir auch ein Widderkaninchen genommen. Aber das wäre halt Zufall gewesen und keine gezielte Auswahl nach irgendwelchen optischen Kriterien.

        viele grüße
        miau2

Top Diskussionen anzeigen