dringend rat,kanarien ist viel zu dick

    • (1) 03.09.12 - 08:58

      guten morgen zusammen,

      und zwar haben wir vor kurzem den kanarienvogel meiner eltern bekommen,weil dieser den artgenossen attackiert hatte.

      aberder vogel ist viel zu dick,
      sie kann nicht mehr richtig laufen,schläft viel,und eben sie frisst gerne.

      wir haben das gleiche futter gegeben was wir unseren auch geben.

      aberdas wir d bei dem vogel nicht besser eher schlechter.

      weil gurke und salat mag sie nicht besonders.

      gibt es ein futter für die leichte vollkost??
      was kann ich tun das sie endlich abspeckt,weil das dick sein ist auf dauer keine lösung,
      weil es dem vogel immer schlechter geht.

      ich bitte euch um tipps was dem vogel schnellstmöglichst helfen kann.

      bitte über vk melden.
      danke

      • Ich würde mit dem Vogel erst mal zum TA gehen. ich habe noch nie einen Ziervogel gesehen der zu dick war, es sei denn er hat zu viele leckerlis und nie Freiflug bekommen.

        Wie schaut es mit Freiflug aus? Bekommt er den? Und wenn ja wie lange?
        Optimal wäre es wenn der Vogel sich den ganzen Tag frei bewegen könnte.

        LG Mona

        • (3) 03.09.12 - 09:40

          P.S. ich habe mich beabsichtigt nicht per VK gemeldet. Zum einen stellst Du die Frage in einem öffentlichen Forum und die Antwort könnte auch andere User interessieren. Zum anderen- wenn Du sowas wie ne Privatsphäre wünscht dann wärst Du besser gleich zum TA gegangen.

      Hi,

      ich hatte ca. 25 Jahre lang Kanarienvögel - und nie war einer zu dick.

      Gefüttert habe ich das normale Kanarienfutter aus dem Handel und frisches Obst/Gemüse (Salat, Apfel, etc.). Dazu gab es täglich mind. 2h Freiflug (zusätzlich zur selbst gebauten Voliere) und am Wochenende war das Türchen ständig offen.

      Fahr zum TA und lass es abklären. Es kann auch andere Ursachen haben, dass der Vogel nicht fliegt (keine Flugmuskulatur vorhanden, Alter, gesundheitliche Probleme, etc.).

      Gruß
      Kim

      • (5) 03.09.12 - 10:11

        Nochwas: Kanarien sind Schwarmvögel und sollten NIE alleine gehalten werden. Es kann auch einfach mangelnder Lebenswille sein.

        Kaum Laufen können (gerade erst gelesen), viel Schlafen und nicht fliegen wollen - das alles zeigten meine Kanaries als sie alt waren (10-12 Jahre) und wachten eines Morgens nicht mehr auf. Ist der Vogel deutlich jünder, dann ab zum TA und wenn er alleine lebt, sofort einen Partner/in dazu (sofern der TA den Vogel für gesund erklärt).

        • hallo,

          nachdem der dicke ogel den anderen attackiert hatte riefen wir beim zoohandel an,weil eben wie geschrieben von dir,dürfen die nur mindestens zu zweit sein.

          aber dadurch das der vogel den anderen angegriffen hat,sollte man in mal 6 wochen alleine lassen.

          und die notunterkuft sei auch gross genug.

          • Hi,

            was für ein Blödsinn! Der Zoohandel hat keine Ahnung von den Tieren, die sie verkaufen. Das ist meine ganz persönliche Erfahrung!

            Leben die Vögel schon länger zusammen? Wer hat wen angegriffen? Was ist so schlimm daran? Was soll sich in den 6 Wochen ändern? Es kann auch sein, dass einer der Vögel krank ist und deshalb angegriffen wird. Es gibt 1000ende Möglichkeiten.

            Es ist völlig normal, dass auch Vögel immer mal wieder die "Hackordnung" untereinander neu regeln, es ist auch normal, dass sich nicht jeder mit jedem verträgt, kann auch an zu kleinem Zuhause (was heisst denn "groß genug"?) und zu wenig Freiflug liegen...

            Schreib doch mal, wie lange die Vögel zusammen lebten, wie alt sie sind, wie groß der Käfig ist (der alte und das Übergangsheim), ob Freiflug gewährt wird (wie lange und oft?), Hahn/Henne?, welche Einrichtung haben beide Käfige, etc.

            Erst dann kann man dir wirklich etwas raten!

            Gruß
            Kim

            Der Zooladen ist imme rein ganz schlechter Ort um zu fragen.

            Denk mal nach: wenn die Dir sagen würden "Also Kanarienvögel, die werden kaum zahm, brauchen mindestens 100x100x50cm Platz, mehrere Stunden Freiflug am Tag, bei dem sie überall hin kacken, und wenn wir ihnen aus versehen zwei Hähne verkaufen können sie sich gar nicht vertragen" - würdest Du dann wirklich noch Kanarienvögel haben wollen?

            Oder bei Kaninchen: "ein halbes Zimmer brauchen sie schon", Bei Hamstern "Ihr Kind wird wenig davon haben, der ist Nachaktiv und steht oft erst nach 22 Uhr auf"

            Das sind alles einfache Fakten, die der Zoohandel gerne verschweigt, weil sonst die Leute erst nachdenken würden, bevor sie Tiere kaufen. Meistens haben sie keine ausreichend großen Käfige überhaupt da, weil die eben doch viel Platz weg nehmen. Nicht mal die Mindestanforderungen der tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz werden erfüllt mit deren Tipps.

            Was für ein Schwachsinn!
            Warum fragt Ihr auch ausgerechnet im Zooladen nach artgerechter Haltung?
            Laßt den armen Kerl nicht länger in Einzelhaft, geht zum Tierarzt und schaut, ihm eine ausreichend große Voliere UND Gesellschaft zu bieten!

            Gruß,

            W

    (10) 03.09.12 - 17:33

    Ein Vogel zu dick#kratz...zum Tierarzt, kann auch ein Tumor sein.

    Grsse
    lisa

Top Diskussionen anzeigen