Katze (5 Jahre,kastriert) miaut ständig Abends...

    • (1) 16.09.12 - 11:00

      Hallo ihr lieben,

      ich wende mich jetzt einfach mal an euch da ich langsam nicht mehr weiter weiß.

      Erst mal kurz zu unserer Mietze.

      Wir haben sie auch dem Tierheim vor 3 Jahren geholt. Sie war schon immer eine etwas gesprächige Katze (sie ist eine EKH, Schildpatt - liegt wohl daran :-) ) aber das ist eher so das wenn man mit ihr spricht sie dann zurück "Antwortet". :-D

      Jedenfalls ist es seit einigen Wochen so das sie sobald ich meine Tochter (19 Mon.) ins Bett bringe, sei es zum Mittagsschlaf oder Abends, fängt sie plötzlich an tierisch zu Miaun.

      Sie kratzt dann auch gerne an der Tür. Meine Tochter hat einen recht leichten schlaft und wird oft mals davon wach. Dann hört man sie durchs Babyphone wie sie unsere Miez nach macht oder nach ihr ruft.

      So am Tag ist sie aber ruhig gibt kaum ein laut von sich. Liegt meistens auf ihrer Decke und schläft.:-(

      Habt ihr vielleicht eine Idee wie ich ihr das abgewöhnen kann bzw was sie vielleicht hat?

      Liebe Grüße und euch noch einen schönen Sonnigen
      Sonntag

      Saku #winke

      • (2) 16.09.12 - 12:58

        war die Tür zu dem Zimmer vorher auf und jetzt zu?

        Was passiert, wenn sie zu deiner Tochter dürfte? Ist dann Ruhe oder stört sie die Kleine dann beim Schlafen?

        • (3) 16.09.12 - 13:15

          Hallo,

          erst mal danke für deine Antwort.

          Die Tür ist Tags über immer auf nur wenn die kleine schläft ist sie geschlossen. Vor der Geburt war sie auch immer auf.

          Unsere Miez hält sich nie in dem Zimmer auf (außer wenn ich sauge dann verkriecht sie sich da unter das Bett) .
          Ach und Abends kommt sie mit wenn wir die Maus ins Bett bringen.

          Hmm was passiert? Wir haben es noch nicht ausprobiert. Aber wir können die Tür auch nicht auflassen.
          Wir haben eine recht kleine Whg (65qm2) und wie schon gesagt unsere Tochter wird recht schnell wach.

          Was mir aufgefallen ist, ist das wenn ich vergessen habe die Tür richtig zu zu machen stöß die Miez sie nur auf und sitzt dann davor und miaut. :(

          • (4) 16.09.12 - 13:33

            Die Katze mag nicht, wenn die Tür zu ist, deswegen mault sie.

            Ich sehe da moment nur 2 Möglichkeiten. Tür ab jetzt immer zu lassen oder Tür immer auflassen.
            Beides nicht schön.

            Oder einfach versuchen es auszusitzen und evenutell die Katze, wenn deine Tochter Mittagsschlaf hält oder abends ins Bett gebracht wurde mit Spielchen abzulenken.

            • (5) 16.09.12 - 13:39

              Hmm sind zwei Optionen die wirklich etwas doof sind.
              #kratz:-(

              Sie sitzt ja nich dirket vor der Tür.
              Jetzt gerade haben wir es auch sie läuft in der Whg umher und mauzt .
              Ich habe sie eben schon gerufen zum kuscheln.

              Spielen ist gar nicht so einfach mit ihr :-(.

              Spielzeug nimmt sie nicht.
              Sie spielt oft mit meinem Mann der hält sein Arm dann immer zum raufen hin aber dem entsprechend sieht er dann auch aus #schock
              Sie hat schon richtige Hautfestzten aus dem Arm gerissen bei ihm.

              Leider hat er aufgrund seiner Ausbildung und dem Studium nebenbei kaum Zeit.
              :-(

              Sie wird beim spielen sehr rabiat und deswegen mach ich das nicht mit ihr.

              An eine zweit Katze habe ich auch schon gedacht.
              Sie ist eig. eine sehr gesellige Katze ist immer da wo wir auch sind nur leider gestaltet sich selbst das Thema zweite Katze als recht schwierig. :-(

              Liebe Grüße

              • (6) 16.09.12 - 13:55

                eine 2. Katze ist immer gut.
                Da muss man nur einiges beachten.
                Ihr könntet jetzt nicht einfach irgendeine Katze dazuholen.
                Es müsste vom Alter und vom Charakter her passen.

                Das mit dem Spielen hört sich so an, als hätte die Katze nie gelernt, dass sie bei euch mit ihren Krallen und Zähne vorsichtig sein muss.
                Hände und Arme sollten zum Spielen eigentlich tabu sein.

                Habt ihr sowas wie eine Reizangel oder Wedel. Die meisten Katzen stehen da total raus.
                Bei uns halten die Reizangeln gerade mal so 1 Monat dann muss ich eine Neue kaufen aber die sind ja auch nicht teuer.

                Clickern tun auch viele Katzen gerne aber das würde dann wieder Geräusche machen und wäre wohl nichts, wenn deine Tochter einen leichten Schlaf hat.

                • (7) 16.09.12 - 14:05

                  Wir haben ja schon mal einen Kater dazu gehabt das war so vor 2 Jahren der war ein Jahr jünger als sie.
                  Er war sehr verspielt und sie wollte nie.

                  Sie haben sich nicht super verstanden aber sie haben sich auch nicht gegenseitig fertig gemacht.
                  Deswegen sagt mein Mann nein zu einer zweit Katze.

                  Wir haben sie seit 3 Jahren also sie war so 2 jahre als wir sie bekommen haben .
                  Im TH wurde uns gesagt das sie ehemals freilebend war und seeeehr dominant ist (was wir nicht ganz zustimmen können. Sie ist eine liebe schmusige Katze).

                  Wie schon gesagt sie guckt jegliches Spielzeug mit ihrem Po an habe ja schon einiges gekauft gehabt für sie damit ich auch mal mir ihr spielen kann :-(

                  Ich finde es immer sehr traurig wenn sie eig nur auf dem Sofa liegt und schläft oder halt irgendwo in der Gegend rum sitzt.#schmoll

                  Also wenn wir uns eine zweite Katze holen sollten wäre ein Kitten nicht geeignet?
                  Ich hätte gedacht das sie das diesen Welpen- oder sagt man bei Katzen Kittenschutz (#kratz) hat.

                  • (8) 16.09.12 - 14:12

                    nein ein Kitten wäre ungeeignet, da Kitten spielen wollen und eure ja wohl eher nicht.
                    Eure Katze wäre von einem aufdringlichem Kitten eher total genervt.

                    Warum habt ihr die 2. Katze denn wieder abgegeben, wenn sie sich nicht angefeindet haben? Wie lange war die 2. Katze da?

                    Vielleicht weiß noch jemand anderes Rat.

                    • (9) 16.09.12 - 14:22

                      ok gut dann weiß ich bescheid.
                      :-)

                      Ich hatte ihn von einer Freundin abgeholt da er bei ihr über all hin gepullert hat.
                      Hatte gedacht das wird sich schon geben wenn er vielleicht Gesellschaft hat.
                      Wir haben ihn dann sogar kastrieren lassen.

                      Leider hat er bei uns angefangen über all hin zu kackern und zu pullern.
                      Alle Ursachenforschungen haben nichts gebracht leider. :-(

                      Selbst der TA wusste irgendwann nicht mehr weiter.

                      Dann bin ich schwanger geworden und uns war es dann nichts mehr. :-(

                      Wir haben ihn dann an eine Familie mit Hof abgegeben.

                      Da lebt er jetzt und es wird sich gut um ihn gekümmert. Da kann er auch draußen sein Geschäft machen ^^

                      • (10) 16.09.12 - 14:22

                        Achso ja er war vielleicht ne 4-5 Monate bei uns.

                        (11) 16.09.12 - 14:26

                        Ich kann dir den ziemlich wahrscheinlichen Grund sagen.
                        Unkastrierte Kater markieren und wenn sie das einmal angefangen haben, dann hören sie auch nicht mehr aus. Da hilft dann die Kastration auch nichts mehr.

Top Diskussionen anzeigen