Bin ratlos - Katzen vertragen sich nicht

    • (1) 26.09.12 - 10:37

      Hallo,

      ich habe letzten Freitag von einer Freundin zwei Katzen bekommen. Sie sind jetzt ca. 13 Wo alt. Die beiden haben sich bei uns total gut eingelebt. Nun hatte mich die Freundin gestern gefragt, ob ich noch einen Kater aus dem selben Wurf haben möchte. Dieser war noch übrig, da die andere Interessentin letztendlich doch nur eine Katze genommen hat. Insgesamt waren es vier aus dem Wurf. Sie hätte den Kleinen sonst ins Tierheim gegeben.

      Nun hab ich den kleinen Tiger dann gestern geholt. Er hat auch gleich alles erkundet und fühlt sich sichtlich wohl. Aber als er seine Geschwister gesehen hat, war plötzlich tierisches Geschreie von ihm. Die beiden anderen wussten gar nich was los ist und sind gleich in Deckung. Seitdem gehen sie sich aus dem Weg, obwohl die beiden ersten doch recht neugierig sind und es immer wieder versuchen.

      Sobald der "Neue" die beiden aber sieht, faucht und knurrt er schon von weitem ohne dass es überhaupt einen Anlass gibt. Die beiden ersten spielen miteinander und sind auch recht wild. Für das Alter auch normal. Der Neue liegt lieber auf der Couch und schläft.

      Das sind ja nun drei Geschwister und sie waren ja nur drei Tage getrennt, aber ist denn das normal dass der Kater so auf die anderen Beiden reagiert? Bei meiner Freundin haben sich die ehemals vier Katzen wunderbar vertragen. Kann das noch klappen? Ich würde gerne alle drei behalten und sie hätten zukünftig auch genügend Möglichkeiten sich aus dem Weg zu gehen. Aber für die erste Zeit jetzt ist das echt anstrengend.

      Würde mich über Ideen freuen.

      LG

      nineeleven

      • (2) 26.09.12 - 10:59

        klar kann das noch klappen :-)
        die drei werden sich in den drei tage vergessen haben und müssen sich erst wieder annähern.
        normal klappt das bei kitten immer recht schnell, aber es gibt auch ausnahmen. ich hab mehrere ausnahmen hier.
        hatte vor zwei jahren ein maine coon mädchen gekauft und zwei wochen später dann ihre schwester noch geholt. es hat eine woche gedauert bis die zwei nicht mehr gezickt haben.
        mein letztes kitten war ein orientalenmädl und die hat eine woche ALLES und jeden angefaucht und nochmal drei wochen gebraucht um sich den andren anzunähern. aber danach lief alles super. jetzt ist sie fast 6 monate alt und hat hier die hosen an aber alle verstehen sich.

        auch bei kitten braucht man manchmal bisschen geduld. am besten geht es aber wenn du mit ner spielangel spielst oder mal ein neues spielzeug ins wohnzimmer stellst. ne kugelbahn oder sowas. die neugierde siegt irgendwann

        Hallo,

        mein Gott, er ist seit gestern da, zudem hat er Umzugsstress und weg von Mama durch.

        Logisch dreht der am Rad.

        Lass ihm zeit, das wird schon!

        Ich hatte schon Katzen (ältere Katzen) vergesellschaftet die sich 3 oder auch ein Paar 6 Mon. angebrüllt und geprügelt haben und nach dieser Zeit waren sie beste Freunde.

        Bei den Babys wird sich das schneller geben. Nur Gedult! :-D

        LG

Top Diskussionen anzeigen