ein floh, und nun?

    • (1) 01.10.12 - 09:06

      hallo alle tierfreunde, vielleicht kann mir ja jemand helfen...

      ich komme nun grad vom kindergarten, und denke was krabbelt da - ich bin sehr empfindlcih auf krabbeleien jeder art...

      und finde in meinem hosenbein, über der socke einen floh. (hab ihn nach googlebildern identifiziert, zumal ich schon so ne ahnung hatte...

      was mach ich denn nun? hund und katzen haben wir keine, im kaninchensatll war ich noch gar nicht gewesen... nur halt zum kindergarten.

      kann man sich flöhe auch aus dem gras holen? hier laufen ja viele streuner rum... oder doch aus dem kindergarten? ich bin da ja nur rein und raus, ohne irgendwas auszuziehen... ich kann mir gar nicht denken wie mir der in den stifel kommen kann...

      werde nachher mal meine kaninchen untersuchen, wobei das auch grad schiwerig ist, die eine hat ein paar tage junge und ist nicht besonders shmusig... aber da müssen wir dann wohl durch...

      ob hunde oder katzenfloh kann ich allerdings nicht ausmachen... der ist ja auch so winzig - ca2mm - wie für flöhe üblich...

      was macht man denn jetzt?

      lg gussy

      • (2) 01.10.12 - 09:43

        wird wohl eher ne laus sein, flöhe gehen so gut wie nie an menschen ran.
        und wenns doch ein tierfloh ist hast du wohl nichts zu befürchten ;-)
        bähhh mich schüttelts grad wenn ich dran denk nachher wieder in den kiga zu müssen #zitter
        mit läusen kenn ich mich nicht aus, hatte noch nie welche *gott sei dank*
        dafür halt mal flöhe, hat mir ein kater vom bauernhof mit heim gebracht. alle bekamen ein spot on und fertig, kein floh mehr. aber bei menschen geht das wohl nicht ;-)

        • (3) 01.10.12 - 09:56

          läuse kenn ich leider viel zu gut - ich ziehe sie förlcih an... deshalb suche ich ja auch jede krabbelstelle ab, im kiga hängt grad das läuse-alarm-schild. die sehen eideutig anders aus....

          ein floh ist krumm und mehr hoch als breit, bei der laus ist es genau andersrum... wie ein blatt die form und ganz platt. außerdem springen die nicht ganz so wild herum, und von einer seite auf die andere wackeln könne nsie gar nicht, weil sie die beine weiter auseinander haben, wie eine assel... der floh hat sie eher unten wie eine spinne...

          das wäre mir ja das liebste... er war ja auch ein bisschen "besoffen" hoffe mal, dass er einfach den falschen wirt hatte und sich seine artgenossen - wenn denn noch mehr da isnd - einfach verhungern #zitter denn tiere haben wir nur hasen, und da leben hunde und katzenflöhe ja auch nicht wirklich... streunende katzen haben wir hier aber genug, und ungepflegte nachbarshunde machen auch in unseren garten... wir haben hier leider so nachbarn die ihre hunde und katzen nur füttern, aber nicht entwurmen, also sicher auch nicht entflohen...

          ich bins echt leid mit den parasiten... kopfläuse im kiga, würmer wer weiß wo her, immer weider ratten von den nachbarn auf besuch und jetzt auch noch flöhe - das könnt ich grad brauchen...

          lg gussy

          • (4) 01.10.12 - 10:14

            alter schwede #schock
            wohnst du auf ner müllkippe? #schock

            nicht bös gemeint, aber irgendwie hört sich das schon eklig an, vor allem das mit den ratten
            wobei ich die krabbelviecher ja noch viel ekliger finde als ratten#zitter

            • (5) 01.10.12 - 12:33

              ne, ganz so schlimm ists nicht ;-) aber unser nachbar ist messie #zitter sitzt man ja nicht drin... und die auf der anderen seite ien stück weg haben zig verwilderte katzen und nen ungepflegten hund, die sie natürlich auch bei uns machen lassen :-[

              ... mit den ratten hat man ja wenig zu tun, wenn man die türen zu macht und müll nicht am boden hat. futter haben wir sowieso mäusedicht verpackt, das lockt ja immer...

              aber sobald mal die garage nene spalt offen steht über nacht liegen wieder die köttel unter den mülltüten und in den putzlappen... schon nervig. und da der selber nichts macht, kann ich das gift wagenweise ranholen.

        (6) 01.10.12 - 10:46

        < flöhe gehen so gut wie nie an menschen ran. >

        Wenn das so wäre, hätte es die Pest nicht gegeben!

        Flöhe, egal ob Menschen- oder Tierfloh, gehen sehr wohl auch auf Menschen, sie nehmen was da ist.

        • (7) 01.10.12 - 12:35

          heißt es nicht katzenflöhe können am menschenn icht überleben? oder sich nicht fortpflanzen? ich hab ja wenig ahnung davon, wir haben wieder hund noch katze und hatte ndas problem nie... aber genau deshalb will ich auch kein tier im haus... hab aber schon ein paar sachen gefunden, muss ich nachher mal in ruhe durchlesen... mir krabbelts schon überall von dem gegrübel darüber :-(

      (9) 01.10.12 - 14:57

      Hallo!

      Bitte erkundige dich bevor du sowas schreibst.

      Läuse sind sehr Tierart (oder halt Menschen-)spezifisch. Sprich eine Hundelaus würde nicht auf den Menschen gehen.
      Flöhe dagegen nehmen alles mit was sie bekommen. Klar gibt es auch Unterschiede wie Katzen-, Hundeflöhe etc. aber sie sind halt nicht wirtsspezifisch. So findet man gerne Igelflöhe auf Hunde und Katzen.

      Grüße
      nicole

(10) 01.10.12 - 10:51

Ich würd erst mal abwarten!

Man kann mal einen einzelnen Floh "mit nach Hause bringen". Bei meinen Tieren passiert so was z.B. wenn sie sich mal nen Igel angucken, da hüpft dann schon mal einer rüber.

Freunde von uns haben mal Vogelflöhe im Haus gehabt. Die hatten es sich im Vogelhäuschen gemütlich gemacht und immer wenn sie im Garten dran vorbei gingen, haben sie nen blinden Passagier mitgenommen. So was ist aber eher die Ausnahme.

Ich vermute, Du warst zur falschen Zeit am falschen Ort oder Ihr habt sie tatsächlich im Kaninchenstall.

LG

  • (11) 01.10.12 - 12:37

    also meine stallhase haben sie scheinbar nicht... im weißen pelz hätte ich sicher welche gefunden... auch wenn mein muttertier grad nicht sehr kooperativ ist, also die unterseite verweigert sie völlig.

    ich hoffe mal es war doch vom wegesrand... ich muss mit meinen zwergen ja immer irgendwie durchs gras und katzen haben wir hier genug...

    werds halt im auge behalten...

Top Diskussionen anzeigen