Hund stinkt

    • (1) 04.10.12 - 22:06

      Hallo :(
      Ich bin echt am verzweifeln!
      Wir haben seit fast einem jahr ein hund!
      Ich liebe ihn wirklich!
      Aber sein geruch wird langsam unertragbar!
      Er schläft im hausflur... Wenn ich morgens runter komme krieg ich schon das kotzen *sorry*
      er/es stinkt einfach :( eig kann ich hier garkeinen. Mehr reinlassen! Wenn man von der arbeit kommt vergeht einen die lust schon auf zh das ist hier schlimmer als in ner tierhandlung! Und es ist nicht so das ich nicht sauge oder wische!
      Ich weis nicht woran es liegt... Wenn er nass geworden wäre ok... Ist er aber nicht und wir haben das problem s hon länger! Und wenn der hund mal pupst mein lieber mann da gehen bei einem die lichter aus sag ich euch!
      Das futter haben wir schonmal gewechselt!baden kann ich ihn ja nicht so oft!
      Wenn das bald nicht irgendwie besser wird dann wird der hund wohl im garten ne hütte kriegen und sich bei gut wetter mehr da aufhalten müssen als im haus :( auch wenns echt gemein ist!
      Habt iht nicht vll einen tipp?
      Oder was kann es sein? Mir ist schonmal durch den kopf gegangen das er irge dwo hin macht ud seinen urin oder kot wie auch immer frisst aus scham oder so?! Stinkts deswegen?!
      Hilft ne kastration?
      Wäre froh über hilfreiche beträge!
      Lg maike

      • hast du mal nen Tierarzt kontaktiert??? Es kann gut sein, dass er vielleicht auf was reagiert! Hunde stinken auch, wenn sie sich unwohl fühlen!

        Zu denken macht mir, dass er so stinkt, wenn er pupst... Das kann am Futter liegen!

    Vielleicht ist was entzündet?

    Auf der Haut, in den Ohren oder sonstwo?

    Warste schon beim TA?

  • Er hat seit geburt an von seiner mutter wohl einen milbenbefall übertragen bekommen.... Dagegen haben wir aber ein medikament was nun auch gut hilft und das ganze wohl entgültig beseitigen soll..... Also hautprobleme hat er!
    Also ich weis nichtnich muss sagen ich kuschel auch immer noch gerne mit dem hund manchmal denk ich mir das er nicht stinkt sondern er vll über nacht wie auch immer durch seinen athem und gepupse die luft verpestet ?!
    Haben auch extra ein plastik körbchen also am körbchen kanns auch nicht liegen das das jetzt geruch angenommen hat....ich gucke jetzt auch schon immer das er es sih nicht i wo aufm teppich gemüdlich macht!
    Meint ir ich soll mal versuchen gemüse zu füttern?3 sorten futter hatten wir schon probiert!

    Er futtert eig alles mag auch bananen möhre oder apfel als leckerli....
    Jetzt wieder zum arzt zu renne ist mir ehrlich gesagt zu teuer da möchte ich selbst probieren haben schon viel geld dagelassen da er taub ist und eben wegen der haut auc schon in nakose musste usw....

    >>Jetzt wieder zum arzt zu renne ist mir ehrlich gesagt zu teuer <<

    Willst du ihm nun helfen oder nicht?
    Kauft GUTES Futter - also qualitativ hochwertiges- nichts vom LIDL oder Aldi- und sucht den TA nochmal auf. Venutlich sind die Milben noch nicht ganz weg.

    sparrow

    • Das mit den milben ist besser aber noch nicht ganz weg aber wie gesagt er kriegt ja noch weiterhin ein medikament ca 2 anwedungen noch dann will der arzt eh nchmal auf ihn schaun dann werd ich es mal ansprechen!

Also der Geruch kann auf jeden Fall von den Milben kommen, wartet mal bis das ordentlich ausgeheilt ist.

Möglich ist auch, dass er massive Zahnprobleme hat, das kann auch stinken. Oder evtl hat er eine Entzündung - oder vielleicht sind die Analdrüsen schuld.

Was sagt denn der Tierarzt zu dem Geruch?

Und auch das Futter kann auch schuld sein. Was habt ihr denn bisher gefüttert? Weil wenn ihr von Eukan*ba zu Al*i zu Li*l Futter gewechselt seid, dann wäre das ziemlich egal gewesen. Viele Hunde reagieren auf Getreide, Mais oder Soja. Und diese Zutaten sind leider in ziemlich vielen Futtersorten vertreten. Da hilft es auch nicht einfach blind Gemüse zu füttern - besondern weil Gemüse nunmal nicht geeignet als ausgewogene Ernährung ist.
Evtl könnt ihr eine Ausschlussdiät machen unter ärztlicher Aufsicht. das macht aber Arbeit, das ist klar. Dabei füttert ihr über eine bestimmte Zeit nur ganz bestimmte Futtermittel, also zB NUR Rind und Kartoffeln oder NUR Hühnchen. Der Hund von Freunden kann nur Schaf und Pferd fressen, weil er auf andere Fleischarten allergisch reagiert. Da hilft dann fast nur Rohfütterung.

Kastration gegen Gestank - da sehe ich wenig Zusammenhang, es sei denn er markiert die Wände.

(15) 05.10.12 - 10:34

Hallo Du!

Also das kann verschiedene Gründe haben.

1. natürlich die Milben, es sollte besser sein wenn die weg sind.
2. Das Futter, wir haben 3 Hunde und jeder bestätigt uns dass es bei uns fast garnicht nach Hund richt. Wir füttern kein Fertigfutter nur Barf. Es gibt aber mittlerweile auch Fertigfuttermarken bei denen der Hund auch sehr sehr viel weniger richt.

3. wenn er öfter nass wird. Umso oft du einen Hund badest, desto mehr stinkt er. Also nicht baden, außer im Notfall.
4. Du bist schwanger, da ist jeder überempfindlich.

Was ist es denn für ein Hund, welche Rasse und was füttert ihr aktuell. Drück dir die Daumen dass ihr das schnell in den Griff bekommt. Stinkende Hunde sind echt was eckliges!

Liebe Grüße

(16) 05.10.12 - 12:34

Hallo,

ganz extrem stinken Hunde, wenn die Analdrüsen verstopft oder entzündet sind. Eine Verstopfung kannst du selbst feststellen: Wenn dein Hund Kot absetzt, sollten hinterher noch ein paar Tropfen Analsekret abgesetzt werden - sofort nach dem Absetzen vom Kot. Wenn das bei deinem nicht ist, sind die Analdrüsen verstopft und dann musst du zum Tierarzt zum Ausdrücken.
Hunde mit Hautproblemen und Milben (werden auch manchmal mit Hefepilzen verwechselt) sind in der Regel immer futterempfindlich und so einem Hund würde ich nur ein komplett getreidefreies Futter füttern, natürlich auch keine Leckerlis, denn die enthalten immer Getreide. Außerdem kein Essen vom Tisch, welches Getreide enthält, wie z.B. Brötchen mit Leberwurst.
Wenn du Glück hast, wird es besser!
Ich fütter roh und habe eine Bekannte, deren Hund als Welpe mit starken Hautproblemen anfing. Das Allergiefutter vom Tierarzt hatte es noch verschlimmert. Sie wollte aber nicht barfen, fing aber an, für ihren Hund zu kochen! Der bekommt gekochtes Rindfleisch/Pute/Hühnchen, rohen Pansen und 1-2 x in der Woche rohe Knochen. Sie füttert Gemüse, Kartoffeln, Reis und sogar Nudeln dazu - das verträgt er und sein Hautproblem war binnen kürzester Zeit verschwunden.
Ich rate dir, klär das mit der Analdrüse und fütter deinem Hund ein getreidefreies Trockenfutter, z.B.
Happy Dog
http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_trockenfutter/happy_dog_premium/happy_dog_supreme/138402
oder
http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_trockenfutter/happy_dog_premium/happy_dog_supreme/285681
oder
Orijen
http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_trockenfutter/orijen/48731
oder
Bosch
http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_trockenfutter/bosch/bosch_life_protection/112762
oder
Lupo Natural
http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_trockenfutter/canis_natural/175307
oder Luposan
http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_trockenfutter/luposan
oder Wolfsblut (fütter ich als Leckerchen)
http://www.wolfsblut.com/hundefutter-dark-forest-trockenfutter.html

Wie gesagt, versuche ein getreidefreies Futter (wenn du nicht roh füttern oder für deinen Hund kochen möchtest - das hilft immer)und das Problem mit der Haut sollte sich binnen 2 Wochen gebessert haben, dann wird er auch weniger stinken.

LG Pechawa

Top Diskussionen anzeigen