katze zum Hund ja oder nein ?????

    • (1) 09.10.12 - 11:09

      hallo zusammen#winke
      kurze info also unsere kleine ist ein
      -shih tzu
      - 1 Jahr & 1 Woche alt

      - total verschmust verspielt einfach ein traum

      nun ist es so das sie wirklich mit allen anderen tieren super zurecht kommt andere hunde katzen und und und

      sie ist wenn wir mal länger wegfahren bei einer freundin die 2 katzen hat und das klappt super.
      deswegen denken wir oft darüber nach das sie bei uns ja so alleine ist und das tut uns dann echt leid.
      ein 2 hund kommt momentan nicht in frage da wir nur eine wohnung ohne garten haben deswegen war unsere idee eine katze zu holen.

      so was meint ihr dazu kann ich 1 #katze holen weil man weiss ja die sollte man ja auch nicht einzeln halten aber dann 2 zu holen wäre mir zu viel chaos in der bude#schock

      was meint ihr dazu oder hat jemand von euch 1#hund + 1#katze und wie klappt das???

      LG
      Iley

      • (2) 09.10.12 - 11:54

        Hallo,

        sei mir nicht böse - aber ich halte Deine Idee für (sorry) Blödsinn...#hicks

        Hunde und Katzen sind Tiere mit absolut unterschiedlichen Bedürfnissen, grundverschiedener "Sprache" (schaue Dir nur mal die Körpersprache der beiden an) und es sind und bleiben einfach zwei verschiedene Arten.

        Ja, es gibt Fälle, in denen Hund und Katze gut harmonieren und sogar zusammen kuscheln oder spielen (siehe Bild in meiner VK - unser Hund und unser Kater mögen sich auch). Aber das ist nichts, was man vorhersagen kann, was grundsätzlich funktioniert oder was planbar wäre.

        Nimmst Du nun zu Deinem Hund ein Kitten als Wohnungskatze auf und Dein Hund ist nett zu dem Kätzchen, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Katze sich dem Hund anschließen wird - aber nicht, weil sie den Hund so toll findet und sie in jedem Fall beste Freunde geworden wären, sondern weil es für so ein kleines, einsames Kitten besser wäre, als gar keinen "Kumpel" zu haben! Es wäre eine Notlösung, nicht mehr nicht weniger - mit Sicherheit alles andere als der Idealzustand für die Katze.

        Ein bisschen erinnert mich das daran, dass viele Leute EIN Meerschwein und EIN Kaninchen zusammenhalten und sagen, die würden so toll miteinander klarkommen, die würden so schön kuscheln, die würden sich richtig lieben. Nee, das ist eine aus der Not entstandene "Zweckbeziehung", bevor man ganz alleine ist! Einen Artgenossen kann solch´ eine Haltung niemals ersetzen.

        Wenn Du einen Freund für Deinen Hund haben möchtest, dann nimm einen zweiten Hund dazu. Ist das Argument "Wohnung ohne Garten" das einzige, was gegen einen zweiten Hund spricht? Falls ja, wäre das dann ja auch bereits ein Argument gegen den ersten Hund gewesen...#kratz Wenn sie genug Auslauf und Auslastung bekommen, sind zwei Hunde in einer Wohnung ohne Garten genauso glücklich wie ein Hund.

        Fakt ist auch, dem Hund würdest Du jetzt nicht den riesigen Gefallen mit einer Katze tun, weil er dann nicht mehr so allein ist. Er würde sie vielleicht ganz nett finden und sich mit ihr "anfreunden", für ihn wird aber unter Garantie der Kontakt zu Euch und anderen Hunden wichtiger bleiben. Das Anschaffen einer Einzel-Wohnungskatze wäre für Euren Hund maximal "ganz nett", für die Katze aber eine mittelschwere Katastrophe...

        Mein Tipp daher: Lastet Euren Hund vernünftig aus, macht Hundesport oder was auch immer mit ihm, sucht Euch Beschäftigungsmöglichkeiten in der Wohnung, kuschelt mit ihm - aber bitte schafft ihm keine Katze als Partner an!

        Viele Grüße, Alex

        (3) 09.10.12 - 14:32

        Hallo,
        Wir haben einen Goldenretriver 1 1/2 Jahre und seid knapp 3 Wochen ein Kätzchen:) Klappt super......wenn Du den Wunsch hast dann mach das und hole eins dazu:))
        Viel Spaß
        Gruß Daniela

        (4) 09.10.12 - 14:43

        nunja, natürlich können die prima zusammen kuscheln, und auch mal spielen.
        Aber über ne Wiese toben geht nicht....auch nicht gemeinsam über Tisch und Bänke gehen.....

        Nimm 2 Katzen, und Du wirst jedem gerecht........der Hund hat mal ewas Abwechslung, und 2 Katzen zusammen ist "artgerecht"

        Und mit dem Hund einfach zum Hundeplatz oder an Orte wo Du weisst das da viele mit ihren Hunden hingehen damit sie toben können.
        So hat Dein Hund Kontakt zu Artgenossen

      • (5) 09.10.12 - 15:51

        Hallo!

        ich habe einen Hund und drei Katzen, und nein, die andere Tierart ist KEIN Ersatz.

        Hunde spielen auf Hundeart, Katzen auf Katzenart. ZUSAMMEN spielen können sie kaum, schon alleine der extreme Größenunterschied macht es praktisch unmöglich. Wenn Dein Hund der Katze spielerisch ins Ohr beißen will, was dann? hat er dann den ganzen Kopf der Katze im Maul? das findet sie sicher "total lustig". Da reicht dann ein leichtes Ziehen, und das Genick ist gebrochen.

        Sie kuscheln vielleicht mal miteinander, aber auch hier: es sind verschiedene Arten. So ganz dasselbe ist das nicht.

        für meinen Hund ist es wesentlich wichtiger, alle paar Tage andere Hunde zu treffen zum richtigen rumtoben, und natürlich auch, dass ich zeit für ihn habe. Wenn ich dagegen gerade eine der katzen auf dem schoß habe findet er es eher doof, weil ich ja schon "belegt" bin und ihn nicht auch noch knuddeln kann.

        außerdem sind Katzen keine Einzelgänger und leiden sehr stark, wenn man sie einzeln hält. Das wäre in etwa so, wie wenn Dein Hund NIE andere Hunde treffen würde.

        Übrigens: Hundehaltung in der Wohnung ist kein Problem, nur muss man eben genug ZEIT haben, um trotzdem Gassi zu gehen...

        (6) 09.10.12 - 16:29

        erstmal danke#danke für die ganzen antworten

        naja was soll ich sagen klar ihr habt recht es ist natürlich viel schöner für die tiere wenn sie den selben artgenossen um sich haben und die selbe sprache sprechen.

        naja und damit das keiner falsch versteht unsere kleine wird wirklich genug ausgepauert sei es mit anderen hunden ( wohne in einem ort wo echt glaub jede 3 familie einen hund hat.) oder sei es mit uns also an bewegung oder austoben mangelt es nicht unsere idee ist/war nur zuhause noch jemanden zu haben.

        achso keine sorge#nanana falls wir uns irgendwann mal doch eine oder 2 katzen holen sollten wird unsere nicht den ganzen kopf beim spielen der katze in ihre schnauze nehmen können;-)

        sie ist selbst so gross wie eine katze( SHIH TZU)

        LG
        Iley#winke

        • (7) 09.10.12 - 16:56

          Ich kann Dich auch wirklich bezüglich Garten beruhigen - der bringt NULL.

          Wir haben zuerst unseren Hund nur in einer Wohnung gehabt. dann starb der Hund meines Vaters, und weil ihn das so mitgenommen hat, durfte er dann auf unseren Hund "aufpassen" tagsüber - da konnte der jederzeit in den Garten.

          Jetzt ist mein Vater ins Pflegeheim, es ging zuhause beim besten Willen nicht mehr (nicht Rollstuhlgerecht umzubauen), und unser Hund lebt wieder nur in der Wohnung - ohne Probleme.

          der Garten ist kein Ersatz für andere Beschäftigung, nur zur Not wird er mal als Klo genommen, aber auch da bevorzugen die meisten Hunde eine 10 Minuten Runde um den Block statt nur in den garten zu machen (der riecht ja schon nach ihm, wozu dauernd übermarkieren?). Zur Beschäftigung trägt der Garten wenig bei, bzw. wenig positives - es werden Passanten und deren Hunde angebellt, Löcher gebuddelt, oder der Hund legt sich in eine schlammige Pfütze. alles nicht unbedingt angewohnheiten, die Du bei Deinem Hund haben musst.

          Dann doch lieber einen Wohnungshund, der genug Gassi gehen darf, sich das Bellen erst gar nicht angewöhnt und keine Löcher buddelt. Und bei dem Du weißt, dass Du Gassi warst und er schlammig ist - der aber nicht völlig überraschend rein kommt und sich matschig wie er ist gleich mal aufs Sofa lümmelt.

          Sorry, irgendwie habe ich bei Shi Tzu jetzt den Shiba Inu im Kopf gehabt...

      (8) 10.10.12 - 10:31

      mmh, muss mich da leider Alexa voll und ganz anschliessen. Es kann funktionieren - muss aber nicht. Und was machst du mit der Katze wenn es schief geht?

Top Diskussionen anzeigen