Wie und wann Katze an Freigang gewöhnen???

    • (1) 18.10.12 - 17:58

      Hallo!
      Da ich nach meiner Internetrecherche nicht schlau geworden bin, hoffe ich doch jetzt, hier mehr Informationen zu bekommen!

      Unsere #katze Minka lebt jetzt seit 3 Wochen bei uns und ist 13 wochen alt.
      Sie ist noch nicht geimpft, was natürlich vor dem ersten Freigang gemacht wird!

      Jetzt erstmal: Sollte ich sie denn schon langsam mal rausgehen oder strikt warten bis sie kastriert und gechipt/tattoowiert ist?

      Und meine zweite Frage: Ich hätte jetzt aus dem Impuls heraus eine Katzenleine besorgt und hätte so mit ihr unsere Terrasse und den Garten erkundet...jetzt las ich aber auch, dass davon abzuraten wäre und man der Katze vertrauen soll...

      Was würdet ihr mir Empfehlen?
      Vielen Dank im Vorraus!

      • Hallo.
        Zunächst ist sie viel zu jung für Freigang. Bitte erst nach der Kastration. Und dann am Anfang einfach mit in den Garten nehmen. Irgendwann vergrößert sie ihr Revier.
        Alles Gute
        locke153

        • (3) 18.10.12 - 22:33

          Darf ich fragen, warum eine Katze jetzt zu jung für Freigang ist? Und warum erst nach der Kastration?
          Dann ist sie ja ewig im Haus...weis es nicht mehr genau, aber meine wurden mit ca. 7 oder 8 Monaten kastriert (früher wurde vom Tierarzt abgeraten) und sie waren da aber schon lange Freigänger (natürlich komplett geimpft). Mein Tierarzt hat damals auch nichts negatives dazu gesagt.

          LG Simone

          • (4) 18.10.12 - 22:45

            Der Tierarzt sitzt ja dann auch nich heulend mit der platt gefahrenen Katze auf der Straße, die jung und blind über die Straße gerannt ist. Und der hat auch keine bedenken, weil sie eben unter dem Hormoneinfluss einen sehr viel größeren umkreis bewandert, und dabei mehr große Straßen überqueren muss. Nach der Kastration ist das Revier kleiner und damit ungefährlicher.

            • (5) 19.10.12 - 10:40

              Ja ok, aber ich denke, das kann ja auch bei einer älteren, kastrierten Katze passieren.

              Meiner Erfahrung nach sind die Kleinen am Anfang eh nur in deiner Nähe, hat Wochen gedauert bei uns, bis sie sich überhaupt mal von der Terrasse in den Garten getraut haben ;-) Und die Hormone schlagen ja auch nicht in den ersten Wochen zu, meine Katze wurde 1 Woche vorm Kastrationstermin zum ersten Mal rollig, bei meinem Kater war da noch keinerlei Interesse in Sicht.

              Aber vielleicht seh ich das auch anders, wenn man ländlich lebt, da gehen die Katzen einfach direkt raus und die Gefahr ist natürlich auch wesentlich geringer wie in der Stadt.

              Ich dachte, es gäb irgendwelche gesundheitlichen Bedenken (die Gefahr überfahren zu werden zähl ich jetzt mal nicht dazu)

              • (6) 19.10.12 - 10:48

                Der Radius in dem sie Streunen wird durch die Hormone in der Pubertät einfach größer - nicht selten über einen Kilometer. Und in einem Kilometer Umkreis hat jetzt so ziemlich jeder eine große Durchgangsstraße, wo schnell gefahren wird.

                Wartet man mit dem Freigang bis nach der Kastration bleiben die Katzen einfach näher am Haus.

                Du hattest eben von Anfang an schüchterne Exemplare, die wahrscheinlich auch ganz ohne Freilauf glücklich geworden wären, aber wenn die nächste Katze ein kleiner Draufgänger ist kann die schon mit einem halben jahr weit weg laufen.

                Bitte auch am land an andere Gefahren denken - so darf jede Katze die mehr als 200 Meter von einer Siedlung entfernt im Wald unterwegs ist sofort erschossen werden, weil sie "wildert". Und auch Mähdrescher sind eine große Gefahr. manche Katze bleibt da eben verängstigt in der Mitte vom Feld sitzen, statt weg zu laufen...

      Hallo!

      Es ist noch viel zu früh!

      1. jung und unbedarft wie sie ist springt sie hinter einem Vogel her, quer über die Straße, ohne zu schauen. Viel zu gefährlich.

      2. Sie hat gegen katzen in der Nachbarschaft keine Chance, die ihr Revier verteidigen wollen

      3. die erste Rolligkeit spürt die Katze meistens, bevor die Menschen was mitbekommen, sie verschwindet ein paar Tage und ist schon trächtig wenn sie wieder heim kommt - Kastration während der Trächtigkeit ist zwar möglich, aber das Risiko sich dabei Krankheiten zu holen ist sehr hoch.

      Auch eine Leine ist keine so gute idee, die katze will das dann JEDEN Tag, und wenn es regnet gibt sie Dir die Schuld dran.

      Besorg der Katze lieber gesellschaft durch einen Artgenossen, das ist wesentlich sinnvoller als jetzt auf biegen oder brechen Freigang!

      Auf jeden Fall warten bis sie kastriert und gechipt ist. Wir haben unsere Katze schon so aus dem Tierheim bekommen (kastriert und gechipt) und trotzdem riet man uns dort, einige Wochen! zu warten, bis wir raus lassen.

      LG
      Suse

      Hallo#winke

      Ich würde auch warten bis Minka älter, geimpft und gechipt oder tätowiert ist.
      Meine Kater sind das erste Mal mit 8 bzw. 9 Monaten nach Draußen. Da bin ich die ersten Tage immer mit, beim Winnie, (mein kleiner Kater) hat es dann der Schubbi übernommen.;-)
      Wenn ich ehrlich bin und es meine Katze wäre dann würde ich sie erst an Freigang gewöhnen wenn der Winter rum ist. Aber das ist meine Meinung.#schein
      Viel Spaß mit der Kleinen.:-D

      Lg Marzena#winke

      Ich würde genau das empfehlen, was die anderen auch sagen. Warten bis nach dem Winter, vorher macht es in meinen Augen keinen Sinn und dann ist sie auch alt genug und kastriert.

      hab ich bei meinem KAter auch so gemacht und bin damit super gut gefahren.

      Meine Nachbarn meinten das anders, war ihnen zu anstrenged ihren kleine Kater so lange drinnen zu lassen. Tja, der kleine ungestühme Kerl hat leider nicht lange überlebt, er ging viel zu weit und wurde überfahren.

      Die Kleinen können das einfach nicht einschätzen.

      Lichtchen

Top Diskussionen anzeigen