Nachbar hat Katzenfalle aufgestellt! Ist das erlaubt??

Hallo,

wir haben grad erfahren das unser Nachbar in seinen Blumenbeeten Katzenfallen aufgestellt hat.

Angeblich mit ner Wurst drin und wenn die Katze nach der Wurst schnappt hauts ne Klappe runter #schock ähnlich wie eine Mausefalle!

Ich mein ich weis das das ärgerlich ist wenn die Katzen in den Beeten ihr Geschäft verrichten und drin rumgraben aber ist das legal das er solche Fallen aufstellt??

Ich hab grad echt Angst um unsere Mietze.

Danke schonmal,

lg Katja

1

Hallo Katja,

aber doch eine Lebendfalle - keine, die die Katzen töten soll, oder?#zitter

Ich denke mal, eine Lebendfalle darf man durchaus auf seinem Grundstück aufstellen. Da liegt es dann an den Katzenhaltern, die Katzen daran zu hindern, das Nachbargrundstück zu betreten (unmöglich, ich weiß - aber theoretisch...). Aber was macht er dann mit den Katzen, die in die Falle gegangen sind?

Einfach so per Falle töten darf der Nachbar die Katzen ganz sicher nicht! Da würde ich auch sofort die Polizei anrufen, sollte das wirklich so sein - die könnten in so einem Fall bestimmt dafür sorgen, dass die Falle entfernt wird.

Aber bist Du Dir sicher, dass das mit der Falle wirklich alles so stimmt? Oder ist das vielleicht eher ein Gerücht, das über Deinen Nachbar in Umlauf ist?

Viele Grüße, Alex

2

Sicher keine Lebendfalle #zitter ich hab über besagten Nachbarn schon öfter solche Sachen gehört. Der hat nen Vogel was das betrifft. Er hat sogar unter sein Beet nen Stacheldraht gezogen damit die Katzen weg bleiben!!

Gift wollte er auch schon auslegen aber das geht nicht weil er nen Hund hat und Angst hat das er das selber frisst.

Problem: Klar kann ich die Polizei anrufen, dann tut er sie weg und stellt sie am nächsten Tag wieder auf. Der hat voll den Hass auf Katzen

3

Wenn er nen Hund hat, dann kann dieser auch nach der Wurst in der Falle schnappen ;-)

weiteren Kommentar laden
4

Hi,

Geh mal unauffällig am Zaun vorbei und schaue nach. Von der Beschreibung her hört es sich für mich nach einem Fuchseisen an. Die sind verboten! Sollte ich das bestätigen würde ich direkt die Polizei einschalten, zur Not Druck machen, dass ja auch ein kleines Kind dareinfassen könnte. Die Dinger können Finger abtrennen.

Es gibt andere Mittel wie "Verpiss dich-Pflanzen", Sprühfernhaltemittel oder Ultraschallgeräte. Da braucht es so radikale Maßnahmen echt nicht.

LG

6

solch Nachbar hatte ich auch mal....älterer Mann, ziemlich von der Rolle....legte Bärenfallen unter die Büsche und stellte auch Lebendfallen auf.
Wir habens direkt beim Amt gemeldet, aber es kam keiner.....die Bärenfallen haben wir spät Abends heimlich zuschnappen lassen.....aber ne Lebendfalle hatten wir wohl übersehen.
Am nächten Morgen ging mein Mann ins Bad und rief mich....draussen lief der Nachbar rum, in Unterwäsche, mit nem Knüppel in der Hand....ging in den oberen Teil des Gartens, holte ne Katze aus der Lebendfalle und schlug wie blöd auf sie ein bis sie Matsch war. Wir hätten nicht eingreifen können so schnell.....haben dann weiter beobachtet wo er die Katze hinpackte, und riefen dann die Polizei

Ob Lebendfallen erlaubt sind weiss ich nicht......ih denk aber mal nicht wenn nicht wirklich eine Gefahr ausgeht

8

Wie kann man ein Katzenproblem haben wenn man einen Hund hat?

16

Wir haben 5 Hunde und trotzdem ein Katzenproblem :-(

9

#winke

das sind meist Marder//Katzenfallen....diese darf man nur aufstellen, wenn man einen Jagdschein hat etc....des Weiteren, mach ein Foto und zeige ihm bei der Polizei und dem Veterenäramt an....kostet dem schönen 10.000 Euro!

Habe das schon mit nem ehemaligen Nachbarn durch.....

Also hin, Beweisfotos machen und handeln!!!

damit ist nicht zu spaßen, denn die Katzen können sich dort lebensgefährlich verletzen!

14

Komisch, das der Tierschutz hier auch KAtzenfallen aufgestellt hat.

Bei uns in der Siedlung herrscht ein massives KAtzenproblem, die Kellerfenster mussten schon alle mit Draht gesichert werden die sind ständig in die Keller rein um Junge zu werfen.

Und zu allem Überfluss sind die Flohverseucht und in den Kellern, waschräumen und treppenhäusern sind tausende Flöhe, die Hausverwaltung zündet schon alle 3 Tage diese Fogger aber solange dikatzen da sind hörts nicht auf.

der tierschutz hat nun fallen aufgestellt und nach der sterilisation bringen die die wieder zurück :-[:-[:-[:-[ Das mindert das flohproblem ja noch nicht, selbst duch die Hunde lassen die sich nicht mehr stören.

soviel aber zum thema "verboten und ach wie viel das kostet"

15

Warum ärgert es Dich so, dass die KASTRIERTEN (kein Tierschutzverein sterilisiert Katzen) Katzen wieder freigelassen werden?!

Welchen Lösungsvorschlag hättest Du denn?

weitere Kommentare laden
10

Hi,

zum Fallen stellen (egal, ob Lebend- o. Totschlagfallen) muss man einen Jagdschein haben und zusätzlich einen entsprechenden Lehrgang (ja nach Bundesland mit Prüfung). Evtl. dürfen Schädlingsbekämpfer, etc mit entsprechender Fortbildung das auch.

Als Privatmensch darfst Du das normalerweise nicht so einfach (Totschlagfallen für Raubwild gar nicht) - und schon gar nicht darf man lebend gefangene Wirbeltiere einfach so töten.

Mein Rat: Fotos machen, Meldung beim Ordnungsamt und dann abwarten, was passiert bzw. beim O-amt oder der Polizei nachfragen, welche Voraussetzungen dafür gegeben sein müssen, bevor ihr tätig werdet.

Gruß
Kim

11

Meines Wissens sind Fallen, die töten, nur erlaubt wenn ein Jäger sie nutzt.

Bei Lebendfallen ist es glaub ich von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.

Wir hatten auch schon Lebendfallen im Garten (allerdings vom Onkel, der Jäger ist, aufgestellt). Und ich finde das auch ok - sorry, wir als Hundebesitzer müssen saumäßig aufpassen, dass unser Hund nicht irgendwo einen Haufen hinmacht oder auch nur irgendwohin pinkelt. Aber Katzen dürfen überall hin UND dürfen im Garten fröhlich vor sich hingraben? Das ist schlicht nicht fair.

In unserem Fall war es eine ganz bestimmte Nachbarskatze, die auch 2 oder 3mal in die Falle gegangen ist. Sie wurde jedesmal innerhalb weniger Stunden wieder freigelassen und hat es aber dann kapiert und hält sich vom Grundstück fern.

12

Geh in Deckung es kommen gleich Steine, zum einen das du einfach so ein fremdes Tier gefangen hast und zweitens weil du grade gemeint hast das die heiligen Katzen nicht einfach überall hin machen und gehen dürfen wo sie wollen, wo es doch aber Katzen sind...

Nur schonmal zur Vorwarnung...

LG

13

Das ist mir sowas von wurscht. Es ging alles rechtlich korrekt vor sich. Das Grundstück gehörte zu dem Zeitpunkt (noch) einem Jäger, die Falle wurde von einem Jäger aufgestellt. Die Katze wurde innerhalb weniger Stunden befreit.

Alternativ hätten wir den Hund draußen lassen können, der hätte die Katze irgendwann erwischt und zerfleischt. Wir mögen allerdings sowohl Katzen, als auch Hunde und hätten solches Verhalten grausam gefunden.

Ach ja - unser früherer Hund ist ein paarmal abgehauen und hat in fremden Gärten gebuddelt. Wir waren SEHR dankbar, wenn die Gartenbesitzer den Hund eingefangen haben UND haben uns danach höflich für den Schaden entschuldigt und - wenn nötig - die Materialien ersetzt.

weitere Kommentare laden
25

Anzeige bei der Polizei! Diese Tierquälerei ist verboten.

Gruß

Manavgat

27

Nur der Gedanke

„Ich mein ich wi#es# das# das ärgerlich ist wenn die Katzen in den Beeten ihr Geschäft verrichten und drin rumgraben aber ist das legal das# er solche Fallen aufstellt?“

Ist zu wenig. (den Satz hab ich vom Originalbeitrag kopiert)

Die Sch….. stinkt dann nicht weniger. Leider sieht das Gesetz nichts dafür vor. Z. B.: Verpflichtung für jeden Katzenbesitzer, eine Sandkiste aufzustellen. Das hilft zumindest mehr als nur Einsicht und Tatenlosigkeit. Dann hat jeder Katzenbesitzer ein paar Gastsch……, und nicht unschuldige Nachbarn.

Meine Nachbarkatze hab ich schon gesehen wie sie in meinen Garten sch….. und mein Nachbar behauptet, sie geht gar nicht in fremde Gärten. Nun hab ich eine Lebendfalle und wenn ich fange, dann muss es wohl ein Doppelgänger sein. Hab eine Spazierfahrt geplant über einen Fluss und dann ein paar km weg von der Brücke. So hat sie #winkeein neues Zuhause und alle sind zufrieden. Vielleicht nicht gleich alle, aber alles beruhigt sich mal.

Hab mich vom Forum wieder abgemeldet. #winke

p.s.: mit den #-Zeichen hab ich die 4 Rechtschreibfehler im kopierten Satz markiert! Für mich persönlich ist das ein kleiner Hinweis auf die Intelligenz des Autors…

28

Meine Güte was führst du denn für ein langweiliges Leben #gaehn