Clickertraining mit einer Katze: Wie fängt man richtig an?

    • (1) 07.11.12 - 17:14

      Hallöchen,

      ich wollte gern mit unserer Katze das Clickertraining versuchen, da ich oft schon gehört habe, dass Katze und Mensch dabei viel Spaß haben können...

      Unsere ist jetzt ca. 1 Jahr alt.

      Ich verspreche mir dadurch, dass das Beißen, was sie ab und an einfach so macht, evtl. aufhört.

      Wie fange ich da jedoch am Besten an. Vor sie setzen, clickern und Leckerli geben?

      Wenn man sie streichelt, beißt sie manchmal. Ich hätte gern, dass das aufhört und hab eben bei nem Ratgeber erfahren, dass man das dadurch in den "Griff bekommen" kann.

      Wer von Euch clickert und wie kann ich sie so da ranführen?

      Bin für Tipps sehr dankbar.

      • Hallo,

        um das Clicken in etwas positives zu verwandeln, machst du zunächst immer Klick und sofort Lecker. Das muss sehr schnell gehen, damit die Katze lernt das zu verbinden. Und das machst du mehrmals am Tag.

        Hat sie das verstanden, kannst du ihr anfangen etwas beizubringen, z. B. das sie etwas mit der Nase berührt. Einen Stab z.B. Stab hinhalten, sie geht ran, klick, lecker.

        Ich habe zwar Hunde, aber ich liebe meinen Clicker, zumal man ja nicht immer überschwänglich "feeeeeeeeeeeeein" rufen möchte und man auch mal schlecht laune hat und so kommt die Belohnung sofort. Tolle Sache!

        lG germany

        • Ah, danke.. dann bin ich ja heute schon richtig rangegangen.. klick und Leckerli hingeworfen.. Vorhin lag sie bei meinem Sohn im Bett.. Ich bin dann ins Wohnzimmer und hab geclickt und sie kam sofort angesprungen, obwohl man sie aus dem Bett meines Sohnes nicht so schnell wieder rausbekommt.. Dann werd ich die nächsten beiden Tage nochmal so verfahren und geh am 3. Tag dann einfach mal auf den Stab über..

          Danke :-)

          • Ich wü´rde mir ein buch zu dem thema besorgen-
            also klickertraining mit katzen
            der klicker soll nämlich auf keinen fall dazu verwendet werden, die katze anzulocken oder zu rufen.
            du lockst mit dem leckerli,dabei klickerst du

            irgendwann nimmst du eine ihrer handlungen und klickerst dabei.
            also hältst den stab hin und wenn sie in die richtung schaut,dann klickerst du. irgendwann wird das klickern nur bei einer bewegung zum stab gemacht und irgendwann,wenn sie den klicker berührt...so kannst du das verhalten deiner katze verstärken.

            wichtig ist,dass du ihr zeit gibst und manchmal hat sie auch keine lust.
            ich hatte mir ein buch gekauft,indem das genau beschrieben war.
            mittlerweile macht sie echt einiges und findet es toll...
            lg

      Ich hab noch ein Buch, wenn mich nicht alles täuscht, zum Thema - falls Du Interesse hast :-)

      LG

      Schau doch mal hier

      http://www.mobile-katzenschule.de/clickertraining.html und Trickschule für Katzen: Spaß mit Clicker und Köpfchen hat uns beim Clickern sehr geholfen.

      Wenn sie dich beim Streicheln beisst, dann achte mal drauf. Sie wird sich Sekunden vorher versteifen, dann solltest du aufhören.

      • Danke :-) Aber das is mir ne Spur zu teuer.. Ich denke mit einem guten Buch bekomm ich das sicherlich auch selber hin :-)

        Nee, sie versteift sich da nicht.. Sie schmust erst mit der Hand, schleckert sie ab und beißt dann einfach zu ;-) Ich glaube, dass sie dann spielen will, weil wir den Fehler gemacht haben, anfangs viel mit der Hand mit ihr zu spielen.. :-)

    huhu
    des beißen macht mein kater auch...
    aber bei ihm isses entweder:

    *du durftest mich nun lange genug streicheln und jetzt gib ruh*
    oder
    es sind liebesbisse, dann zwickt er mich in die nase....
    seltsames viech....und er stinkt halt so aus maul....vor allem wenn er vorher nen vogel gefressen hat....*bääääh*

    bye

Top Diskussionen anzeigen