Kitten 11 Wochen haben dünnen Stuhl

    • (1) 14.11.12 - 17:34

      Vielleicht weiß ja von euch jemand Rat!?

      Unsere 2 Katzen Mädchen haben seit gut einer Woche dünnen Stuhl. Dachte erst es lag an dem Lebkuchen an dem sie waren aber das müsste sich doch geben.

      Sie bekommen seit gestern eine Diät mit Reis und Hüttenkäse auf anraten des Tierarzt. Da waren wir gestern und sie sind negativ auf Giardien und andere Parasiten getestet worden.

      Hat von euch jemand eine Idee was es sein könnte?
      Sie sind sonst fit, nur der Stuhl stimmt nicht!
      LG Verena

      • (2) 15.11.12 - 12:37

        Wie lange sind die Katzen bei euch und was füttert ihr?
        Könnte es eventuell am Futter liegen?

        • (3) 15.11.12 - 14:53

          Wir haben die beiden seit 3 Wochen.

          Jetzt bitte nicht steinigen, ich weiss das es zu früh war aber es ließ sich nicht länger warten da das Muttertier die Kitten angegangen ist.

          Wir füttern von Anfang an das Futter von aldi. Aufgefallen ist es mir auch erst seitdem sie am Lebkuchen waren.

          Sie sind auch sonst fit und der Tierarzt hat auch gemeint sie würden nicht krank aussehen dafür das es fast schon eine Woche an hält.

          • (4) 15.11.12 - 16:15

            hol dir mal Moortränke oder das Moorliquid und misch es unters Futter. Fencheltee könnte auch ein bisschen helfen.
            Es kann am Futter liegen oder aber auch auf eine bevorstehende Geschlechtsreife hindeuten.

            wegen dem die Mutter hat die Kitten angegangen. Oft wird das als Grund genannt dabei hat die Mutter die Kitten nur erzogen und versucht ihnen Manieren beizubringen.

            • (5) 15.11.12 - 17:19

              Wir haben die Katzen von meinem Schwager. Ich war natürlich nicht dabei und muss mich auf das verlassen was er erzählt, er sagt aber sie hätte sie gar nicht mehr an sich ran gelassen.

              Ich finde es nur echt faszinierend was die so weg tun. Wenn es um essen geht hab ich das Gefühl ich hätte Raubkatzen. Glaube die würden jede am Tag 4 Dosen a 200 g essen! Und wenn sie was bekommen schlingen sie wie die wilden.

              • (6) 15.11.12 - 17:37

                Oh je... natürlich hat die Mutter die Kleinen nicht mehr an sich ran gelassen, weil sie sie abstillen wollte! Die Kleinen würden sonst mit 6 Monaten immer noch zum säugen ankommen. Deswegen werden aber doch die Kitten weiterhin erzogen, gerade das ist eine wahnsinnig wertvolle Phase in ihrem Leben!

                Bitte sag das Deinem Schwager, wie kann man nur so dumm sein und sich nicht mal ansatzweise informieren,wie die Jungenaufzucht abläuft, und deswegen die Kitten viel zu früh von der mutter weg reißen?

                Du wirst dafür noch büßen müssen auf die Dauer...

                und bitte geb ihnen alles Futter was sie nur fressen wollen, die Kleinen brauchen die Energie um zu wachsen. Im ersten Lebensjahr fressen sie wirklich erstaunlich viel, aber das brauchen sie einfach. und wenn es 4-6 Dosen sind, dann bekommen sie auch die!

                • (7) 16.11.12 - 13:00

                  Ich bin mir darüber im klaren das es zu früh war und ich wollte es auch eigentlich nicht. Hatte aber letztendlich bedenken das er sie wenn ich sie nicht nehme 'irgendjemand' gibt!

                  Also muss ich jetzt damit rechnen 'gestörte' Kätzchen zu haben?

                  Was ich schon merke ist das sie sehr anhänglich sind. Wir hatten sie bisher immer nur in der unteren Etage. Wohnzimmer, Esszimmer, Küche und Spind. Möchte sie nicht in die Kinderzimmer lassen weil unsere 'alten' Katzen uns mehrmals ins bett gemacht hatten. Aber ich denke ich werde sie heute Abend mit zu uns nehmen weil sie ja doch noch Babys sind und die Nähe einfach brauchen!

                  • (8) 16.11.12 - 13:21

                    Ja, leider.

                    man kann dir nicht sagen, was für Störungen zurück bleiben und wie massiv diese ausfallen, es gibt Katzen denen man trotz der frühen Trennung kaum was anmerkt, aber es gibt eben auch welche, die wirklich problematisch sind.

                    Insbesondere wenn sie freigang bekommen sollen musst Du Dir das sehr sehr gut überlegen, weil sie eben nur sehr unterentwickelte Kenntnisse der normalen Kommunikation zwischen Katzen haben, dafür waren die Beiden einfach zu Kurz bei Mama. entsprechend kann es mit Nachbarskatzen öfter mal heftig krachen, und Dir viel Ärger bringen.

                    wegen Unsauberkeit: rechtzeitig mit 5 Monaten kastrieren lassen, und wenn mal was daneben geht SOFORT reagieren - zuerst zum Tierarzt und körperliche Ursachen abklären lassen, Klosituation optimieren (also Anzahl, Standorte, Sauberkeit, Einstreusorte), und wenn das noch nicht hilft Profi hinzuziehen. je schneller man bei Unsauberkeit eingreift, desto einfacher lässt es sich wieder abstellen und dann muss es gar nicht so schlimm werden.

                    Babys brauchen wirklich dringend den Kontakt zu ihren Menschen, und wenigstens das Elternschlafzimmer sollte wirklich offen bleiben.

      (9) 16.11.12 - 12:03

      Reis und Hüttenkäse für ein Tier das zu 95% Fleisch braucht. Meine Tierärztin würde rohes Hackfleisch empfehlen!

      • (10) 16.11.12 - 13:02

        Ich fand es auch zuerst merkwürdig weil man beim Futter ja auch darauf achtet das im Verhältnis nicht zu viel Reis und Getreide drin ist, aber wenn so eine Info vom Tierarzt kommt geht man doch davon aus das es ok ist!

        • (11) 16.11.12 - 13:23

          Leider nein.

          Veiele Tierärzte sind eben eher die Experten für Krankheiten, fühlen sich für die Ernährung und das Verhalten aber wenig zuständig.

          Reis und Hüttenkäse würde bei einem Hund ganz gut klappen, aber Katzen sind eben keine Hunde...

          • (12) 16.11.12 - 13:42

            Ich gebe beiden auch jetzt wieder das normale Futter!

            Sie sind ja auch sonst Top fit, eben nur Stuhl ist breiig!

            Sie sollten schon raus, aber ich hab ja noch ein wenig Zeit da sie ja erst ab ende Februar kastriert werden

            (13) 16.11.12 - 14:00

            Ja genau. Ausserdem verdienen viele tae viel geld mit der falschen ernaehrung unserer tiere. Und die konzerne sowieso. Schau mal was in dem dosenfutter was du gibst alles drin ist! Gib die zutaten einzeln bei google ein. Da koennte dir schon schlecht werden!

Top Diskussionen anzeigen