Ist mein Welpe krank?

    • (1) 16.11.12 - 11:56

      Hallo!

      Ich hatte noch nie einen Hund deshalb weis ich grad nicht ob das normal ist. Unser Welpe (11 Wochen) ist seit 2 Wochen bei uns und heute kackt sie irgendwie viel mehr als sonst. Sie hat keinen durchfall. Sie setzt heute irgendwie ständig ein kleines bemmelchen ab (Wird gebarft ist also fest und wenig) Vorhin sogar in ihr Bettchen. Bis jetzt hat sie immer morgens und Abend. Leider meistens ins Haus. Pieseln geht sie schon ziemlich problemlos draussen. Woran liegt das? Ist sie krank? Fühlt sie sich unwohl oder so etwas?

      Oder mach ich mir schon wieder zu viele Gedanken?

      MFG Krissi

      • Gab es vorher beim Züchter(?) auch Barf oder anderes Futter? Dann liegt es an der Umstellung.

        Wenn du denkst, dass sie krank ist, dann fahr zum TA aber ich glaube es eher weniger.

        Viele Hunde brauchen lange bis sie stubenrein sind, da hilft nur viel und ständig rausgehen.

        • Nein wurde sie nicht! Aber mir kommt vor das sie die Umstellung ganz gut vertragen hat. Hatte nur am 1. Tag ein wenig durchfall. Bis vorgestern hat sie immer Geflügel bekommen (fütterer zurzeit Barf Complete) und seit vorgestern Pferdefleisch. Kann es daran liegen. Sie hat ganz normalen Kot. Nur eben ganz oft und ganz wenig!

          • Eine Futterumstellung dauert sehr lange bis zu 6 Monaten.

            Es kann passieren, dass sie bald auch viel Fell verliert und und und.

            Ich denke es liegt einfach an der Futterumstellung und wird sich bald einpendeln.

      (5) 16.11.12 - 13:52

      Aber bei einem Welpen doch nicht und beim BARFen ist doch die abwechslung so wichtig!

      • Doch, Du solltest schon "viel" und "ständig" rausgehen. Nur halt nicht zu viel am Stück. Lieber mal öfters die Straße hoch und runter laufen, drei vier Bäume abschnüffeln und gut is.

        Dein Hund ist bestimmt nicht krank. Aber meine ganz persönliche Meinung zum Barfen bei so kleinen Welpen ist eher zwiegespalten.

        Ich würde mir jetzt mal nicht zu große Sorgen machen, auch wenn sich das jetzt leichter gesagt als getan anhört. Dein Hund ist erst 12 Wochen alt, da ist so ein Verhalten noch vollkommen in Ordnung. Versuch einfach, gelassen an die Sache ranzugehen.

        Meistens kann man doch sehr gut sehen, wenn ein Hund sein großes Geschäft verrichten will. Sie schnüffeln angestrengt an einer Stelle, drehen sich oft im Kreis und machen einen runden Rücken. Dann musst Du sofort den Hund nehmen und raus bringen. Das sind die besten Momente zum Lernen: inflagrantie erwischen!

        • Ja das mach ich ja. Ich hab jetzt keinen Stress mit der Stubenreinheit. Nur heute ist mir das eben aufgefallen das sie extrem oft muss (und zudem immer so wenig) und ich dachte vllt passt was nicht.

          Ich füttere sie zur Zeit mit Barf Complete Menüs. Ich tue noch etwas Eierschalenpulver und ein wenig Hanföl dazu. Ich mache mir da eigentlich keine Gedanken. Sie ist Fit, wächst und nimmt gut zu. Zudem muss sie sonst nicht so oft ihr großes gescheft machen (wie andere Hunde die ich kenne) und ihr Kot stinkt nicht. Sie selber riecht auch kaum!
          Zu beginn habe ich ihr Royal Canin mini Junior gegeben das futter was sie gewohnt war. Sie kam schon mit sehr weichen Stuhl bei uns an. Ausserdem hat sie davon kaum etwas gegessen. Im Buch von Swanie Simons steht das man einen Welpen gleich umstellen kann und das habe ich dann auch gewagt (Obwohl ich vor hatte langsam umzustellen). Alles super geklappt. Hat ihre 1. Portion ratz fatz aufgegessen und seither fast nie etwas stehen lassen! Am ersten Tag blieb der Stuhl sehr weich doch schon am 2. Tag war alles bestens!

    (8) 16.11.12 - 15:54

    Hallo,

    ab der 14. / 15. Lebenswoche kommen Welpen in den Zahnwechsel. Das könnten schon die Vorboten sein! Mein Hund hatte in dieser Zeit auch mehr Kaka abgesetzt und zu Durchfall geneigt - ist wie bei kleinen Kindern ;-)

    LG Pechawa

Top Diskussionen anzeigen