Meine Katze das Fressmonster!

    • (1) 30.11.12 - 15:04

      Sodele :)
      nun hab ich mich hier im Forum mal durchgelesen und habe auch ein paar Einträge hinterlassen... aber selbst hab da auch mal ne Frage.

      Ich habe einen Hund und zwei Katzen, bzw einen Kater und eine Katze. Läuft eigentlich alles gut, der Kater ist duper, mein Hund ist perfekt... nur die Katze ist sone kleine... nennen wir es A***lochkatze!
      Das sie zickig ist, damit kann ich leben, das sie laut ist, gut sie ist halt weiblich ^^ wir Mädels reden ja gerne und viel. Das sie alle Nase lang Mist baut, das krieg ich auch noch irgendwie hin, das sie sich andauernd durch ihre Art irgendwo weh tut, muss sie mit leben.
      Womit ich allerdings nicht zurecht komme, ist ihre Fress-sucht!
      Und wenn ich Fresssucht sage, übertreibe ich keinesfalls!

      Meine Tiere werden morgens und abends gefüttert. Der Hund je eine halbe Dose pro füttern und die Katzen je eine Dose pro füttern. Nebenbei steht IMMER ein Napf mit Trockenfutter.
      Das sieht bei uns dann so aus, das die Kurze(ja so heißt sie ^^) sich mit ihrem Oberkörper auf den Napf wirft und unter sich frisst. Der Kater guckt meist nur doof.
      Der Napf ist leer, die Kurze geht dann noch mal beim Hund die Reste aus dem Napf lutschen, genehmigt sich das Hundetrockenfutter was sie kaum kauen kann weil die Stücke zu groß für sie sind. Egal!!! Wirds halt gelutscht bis man es zerkauen kann! Dann gehts noch mal ans eigene Trockenfutter.

      Meine Katzen haben ganztägig die Möglichkeit rauszugehen was sie auch immer nutzen. Demnach rennt die Kurze dann nach dem Füttern meist erst mal raus.
      Von einer Frau die einige Häuser weiter wohnt weiß ich, das sie da dann erst mal 'hausieren' geht weil die Frau ihre Katze auch rauslässt und ihr immer etwas Futter noch ans Fensterbrett draußen stellt. So da wird dann auch nochmal gefressen. Meine Nachbarin von oben (gefühlte 2457890 Jahre alt) schmeißt jeden Tag Brot aus dem Fenster, wir haben hier so eine Art Wieso vor und hinter dem Haus! Wegen -.- Naja... Vögel... fragt einfach nicht. Demnach macht sich meine Katze dann noch über TROCKENES BROT her.

      Wenn ich mal nicht aufpasse, spaziert sie über die Küchenmöbel und lutscht die Teller ab oder sie rennt über den Wohnzimmertisch auf der Suche nach was essbarem.
      Da macht sie dann auch vor nichts halt. Vor zwei Tagen habe ich morgens die Packung Möhren in der Küche verteilt gefunden mit Nagespuren dran!

      Wenn wir essen, dann klebt sie einem auf dem Schoß!
      Sie frisst wirklich alles was ihr irgendwie vor die Schnauze kommt. Schoki, Erdnüsse, Salat, Möhren, ÄPFEL!!!
      Das schlimmste ist aber dazu noch ihre Hektik. Wenn ich auch nur leichte Anstalten mache das ich von der Couch aufstehe, rennt sie los, egal ob sie gerade noch fest geschlafen hat oder sonst was... dann startet sie in einem Affenzahn los in die Küche, rauf aufs Fensterbrett (da fütter ich damit der Hund nicht vorbeigestaubsaugt kommt), runter vom Fensterbrett, rauf aufs Fensterbrett, runter vom Fensterbrett... lautes Miau, wieder hoch da -.- und das macht sie bis ich mich wieder gesetzt habe.

      Natürlich hab ich das schon beim Doc angesprochen und der wusste sich auch keinen Rat. Er hat Bluttests gemacht und die Blutwerte sind so wie sie sein sollten.
      Sie ist geimpft, entwurmt, seit einiger Zeit kastriert (das war aber auch schon vor der Kastration so)
      Sie ist nun ca. 1,5 Jahre alt und hat 5,9 Kilo... wobei sie wirklich urig aussieht ^^ hat nämlich einen sehr kleinen Kopf, nen dicken Bauch und keinen Hintern *kicher*

      Kennt das jemand? o_O ich wär für Ratschläge wirklich sehr Dankbar!

      • Was für ein Futter fütterst du?
        Wie sieht es denn mit Mäusen aus? Bringt sie viele?

        Meiner Katzen sind auch so.
        Total verfressen und immer hungrig, da wird vor nichts halt gemacht.

        Einer meiner Kater hat herausgefunden wie die Schränke aufgehen und hat mal die Eintagskücken die zum Auftauen drin lagen rausgefischt und 7 Stück gefressen, danach noch eine Dose Naßfutter, ist raus hat sich eine Maus geholt, den Vogel noch gefressen, den ein anderer Kater angeschleppt hat und dann hat er meiner Mann die Wurst vom Brot geklaut um jammerlich vor dem leeren Napf zu miauen.

        • Huhu,

          ich bestelle immer einmal im Monat bei Fressnapf, Hundefutter, Katzenfutter, Streu etc. für die Katzen gibts halt diese Hausmarke. Ehrm, entweder fit+fun oder wie das heißt und Multifit.

          Ich würd auch ein neues Futter testen aber das ist finanziell im Moment leider nicht drin.
          Zumal die Kurze mich auch einen Haufen an Arztkosten kostet *sfz* erst vorgestern kam sie mit einer Verstauchung im Vorderlauf wieder nach Hause. Also günstig ist die bei aller Liebe nicht, wenn ich im Vergleich dazu meinen Kater und den Hund nehme, kostet sie mich locker das doppelte. :-(

          Ich hab sie schon ein paar mal erwischt wie sie unter dem Fenster draußen an ner Maus rumnagte, kann nun aber nicht sagen ob sie oft was fängt oder nicht!

      Was für Futter und wieviel genau fütterst Du denn?

      • Wie ich bei der vorherigen Antwort schon geschrieben habe, nehme ich die Hausmarken von Fressnapf.
        Morgens bekommen beide Katzen zusammen eine 400 Gramm Dose und Abends das selbe. Dazu (ich kann nun keine Grammzahlen nennen) zwei Hände voll Trockenfutter was abends meist leer ist.

        Ich muss dazu sagen, mein Kater hatte sich vor einiger Zeit recht hartnäckige Würmer eingefangen. Nachdem wir mehrmals entwurmt hatten und der Arzt auch noch mal mit Spritzen und Medis nachgeholfen hat, hatten wir das Zeug endlich los.
        In der Zeit ist mein knapp 7 Kilo schwerer Kater auf 3 Kilo runtergeschrumpft und sah wirklich erbärmlich aus.
        Das ist nun ca. 4 Monate her und mit der Ernährung habe ich ganz normal weiter gemacht. Katerle hat in den 4 Monaten sein normales Gewicht wiederbekommen... von daher frage ich mich, wieso das Futter bei ihm anscheinend reicht, ihn gut versorgt und anscheinend ja auch satt macht aber bei ihr nicht.

        • Das sie jetzt wieder Würmer hat ist ausgeschlossen?
          Hast Du nochmal in letzter Zeit ein Kotprobe beim Tierarzt abgegeben oder vielleicht sogar entwurmt?
          Es könnte gut möglich sein, das sie schon wieder Würmer hat, dies kommt gerade bei FReigängern häufig vor!

          Ich habe zwar in Deiner vorherigen Antwort gelesen, das Du kein Geld hast um anderes Futter zu kaufen!
          Aber wenn Du es vielleicht mal mit höherwertigem Futter versuchst?!
          Klar ist dies im ersten Moment etwas teurer, aber es gibt zwischendurch immer gute Angebote und dann könnte man sich ja bevorraten!
          Meistens wird von besserem Futter weniger benötigt!

    (7) 30.11.12 - 22:12

    Huhu,

    Gott sei Dank gibt es auch noch andere Leute mit so einer Fressmaschine. Unsere Katze ist ganz genau so.

    Ich muss mit geschlossener Schlafzimmertür schlafen, da mir sonst morgens ins Bett gepinkelt wird, wenn ich schnell genug Futter bereite. Jetzt wird mir halt vor der Schlafzimmertür aufgelauert. Auf dem Weg nach unten wird vor lauter Hunger erstmal der Kater verdroschen. Nicht, dass der zuerst in der Küche ist. Dann gibt es Futter, aber die Katze verfolgt mich auch danach laut quakend auf Schritt uns Tritt, wenn ich nur annähernd in Richtung Küche gehe.

    Das allerschlimmste ist aber, dass sie entdeckt hat, dass unser 11 Monate alter Sohn eine sehr zuverlässige Futterquelle darstellt. Seitdem lungert sie bei jeder Mahlzeit unterm Hochstuhl und schnappt sich alles, was auf dem Boden landet (und das ist altersbedingt echt viel!). Egal ob trockenes Brot, Gemüse jeglicher Art, Nudeln, sogar trockene Cornflakes, alles wird sofort laut knurrend weggeschleppt und unterm Couchtisch verdrückt. Mittlerweile versucht sie sogar, meinem Sohn das Essen vom Tisch zu angeln. #aerger

    Sie hat mir auch schon frisch getoastetes Toast aus dem Toaster geklaut. Seitdem bleibt die Küchentür zu!!!

    Tja, leider sieht man der Dame ihre Verfressenheit mittlerweile an, während unser Kater vermutlich der Schlankste im ganzen Ort ist. Diese Fresssucht macht mich auch zunehmend aggressiv. Man kann keine Mahlzeit ungestört einnehmen.

    Leider habe ich keinen Tip für Dich, aber wenigstens weißt Du jetzt, Du bist nicht allein mit dem Problem. ;-)

    LG
    taricha

    Jau, annähernd kenne ich das auch so - ich habe zwei Mädels, Geschwister.

    Die könnten jedoch unterschiedlicher nicht sein: Eine latente Mäkeltante ("huch - die Dose ist ja schon eine Stunde auf! Näää, bähhh"...) und - eine Fressmaschine...

    Der bepelzte Staubsauger verschlingt auch alles - jedoch kein Gemüse - so weit geht sie nun doch nicht.

    Das betteln habe ich ihnen von klein auf abgewöhnt, Essen am/um/auf dem Tisch gibt's nicht. Gefüttert werden sie drei, manchmal vier Mal am Tag, je nachdem wie lange ich auf bin. Klar rennt die "Dicke" auch immer vor mir her wenn ich in die Küche gehe und versucht was abzustauben aber da bleibe ich hart.

    Warum sie das auch nach jetzt sieben (!) Jahren nicht begriffen hat ist mir schleierhaft...

    Und ja - sie hat auch einen kleinen Kopf, einen Wanst (aber wovon - sie bekommt weniger als ihre schlanke Schwester?!) und keinen Po...
    Und sie singt auch Arien - den ganzen Tag lang während ihre Schwester mal ein "Mraunz" rausbekommt.

    Inzwischen glaube ich an schlichte Genetik - denn die beiden hatten die gleiche Kinderstube und das gleiche Leben danach.

    Da kannste nix machen - ausser die Mengen zu kontrollieren wie ich es tue - ich stehe beim füttern daneben damit der Gierschlund der Schwester nix klaut!

    Würde ich sie fressen lassen wie sie will würde sie längst nur noch durch die Gegend rollen...

    LG, katzz

    da bin ich ja froh, dass meine Fressmaschine nicht dick wird.

    Interessant dass es bei euch Mädels sind. Meine Mädels sind im Fressen normaler.

    Wieviel Fleischanteil hat denn das Futter?. Kann es sein, dass es nur sehr wenig ist und es daher deiner Katze nicht reicht.

    Wurden denn alle Tiere mit entwurmt als der Kater Würmer hatte oder nur der Kater?

    (10) 01.12.12 - 15:11

    Huhu ihrse :)

    #danke#danke#danke#danke lieber Gott das ich da nicht alleine bin! Ich dachte schon das meine Katze das einzige sadistische Monster ist was sich zum Ziel erkoren hat mich zu quälen #rofl

    Also, als ich den Kater entwurmt hab, wurde natürlich der komplette 'Tierbestand' mit entwurmt. Immerhin konnten mein Hund und die Kurze ja auch was abbekommen haben.

    Ich hab gerade mal auf den Dosen vom Futter nachgeguckt... öhm... 4% Fleischanteil. Dann habe ich mal bei Fressnapf im Shop die anderen Marken durchgesehen... also die bekannten wie Felix, Wiskas, Kittekat bla... bei denen ists das selbe an Fleischanteil! Sheba auch!
    Die Alternativen, die ich also austesten könnte/müsste/würde/tuten tu... wäre dann so Futter wie Bozita (22%) oder select Gold (64%)?
    Was füttert ihr denn?

    Wobei es doch eigentlich an den 'Nährstoffen' nicht liegen kann, sonst würde sie ja nicht dicker werden sondern wie der Kater damals mit deinen Würmern, fressen wie ein schwarzes Loch und dennoch abnehmen.
    Ich meine, mal ehrlich. Hungern lassen mag man seine Tiere ja wirklich nicht aber ich wage ganz ernste Zweifel zu hegen, das es bei der Kurzen wirklich Hunger ist. Wenn ich nun also gucke, das sie Futter bekommt wo mehr Fleisch drinne ist ô.o explodiert sie dann irgendwann? Zutrauen würd ichs ihr :P

    Mir ist auch aufgefallen, das es nun hier bei den Beispielen nur Weibchen sind die sonen Heckmeck machen ô.o sind eure kastriert? Ich könnte auch noch nachvollziehen das die Kurze viel frisst kurz bevor sie rollig wird, ich ess auch immer mehr wenn ich meine Tage krieg :P

    • (11) 05.12.12 - 23:08

      Wobei sich die 4% Fleischanteil eigentlich in der Regel nur auf das Namensgebende Fleisch beziehen. Geschmack Pute hat dann 4% Pute und der Rest ist leider schlecht deklariert aber mit Sicherheit mehr. Wobei man da trotzdem nicht an die mind.50% Fleisch ran kommt.

      Und dann ist ja auch noch die Frage, wieviel davon ist Muskelfleisch.
      Bozita hat einen weit höheren Fleischanteil als 22%. Die Tetrapacks liegen bei ca 90%

      Schlecht ist auch nie, Fleisch auch mal so zu füttern. NAtürlich nicht zu oft, da man sonst suplementieren muss.

      Viele Grüße
      Sabrina

(12) 02.12.12 - 17:39

Hi,

Ich würde dir raten nochmals eine Kotprobe der Katze beim TA auf Wurmbefall untersuchen zu lassen, nur um wirklich auf Nummer sicher zu gehen.

Dann wäre es als zweite Maßnahme sinnvoll das Futter doch umzustellen. Hochwertigeres Futter kostet im Kilopreis zwar mehr aber wenn es einen hohen Fleischanteil hat musst du bestimmt keine 400 g mehr pro Katze füttern. Dann gleicht sich das vom Preis her wieder ein bisschen aus.

Ansonsten fütter doch ein paar mal die Woche frisches Fleisch zu. Rind, Huhn oder Pute. Das sättigt und tut den Miezen bestimmt gut.

LG

Top Diskussionen anzeigen