Welpen beissen abgewöhnen???

    • (1) 05.12.12 - 09:55

      Hallo!

      Unsere Hetti ist nun fast 14 Wochen alt und schon 5 Wochen bei uns. Soweit ist eigentlich alles OK aber ihr gebeisse macht mich gerade ein bisschen narrisch. Irgendwie glaub ich ist sie schon im Zahnwechsel (kann das sein?).
      Naja auf jeden Fall kaut sie keine Möbel an oder so aber versucht ständig an den Fingern, Handflächen und Zehen zu kauen. Ich lass sie natürlich nicht und sag laut "aus". Sie hört dann kurz auf und macht dann weiter. Hilft meistens dann nur das ich aufstehe und weg gehe. Ein bisschen besser ist es wenn ich laut "quieke".
      Nun ja bei mir ist das alles halb so wild denn ich kann mich ja sozusagen "wehren" und meine großen Söhne wissen sich auch zu helfen. Aber irgendwie geht Hetti besonders gerne meine kleine Tochter an (sie wird im Feb 3) Sie zwickt sie ständig und gestern hat sie sie richtig fest in die Hand gebissen. Meine kleine hat natürlich geweint aber das scheint Hetti nicht gestörrt zu haben. ich weis das das Beissen normales Welpen verhalten ist aber wie gewohne ich ihr ab an meine Tochter zu gehen? Die kleine geht auch nicht an den HUnd und piesakt sie wenn das einer glaubt. Die beiden sind nie allein. Manchmal glaube ich das Hetti eifersüchtig ist kann das sein? Der Hund klebt wie eine Klette an mir dran und meine Tochter eben auch. Wann wird das mit der Kauerei besser? Spielzeug hätten wir aber Hetti interessiert sich nicht wirklich dafür. Ab und zu geb ich ihr einen Hühnerflügel zum beissen. Den hat sie aber innerhalb von 15 min zerlegt und gegessen.

      Bin irgendwie ratlos.

      LG Kristin

      • Das wird jetzt vielleicht einen Aufschrei auslösen, aber: Ich würde sie in die Lefzen zwischen. Nicht furchtbar fest, aber so, dass es wehtut. Anders würden ihr andere Hund das auch nicht beibringen...

        • Wo konntest du das beobachten bzw. auf was stützt du die Aussage dass andere Hunde das machen würden?

          • Das habe ich selbst gesehen, weil wir hier eine Hündin hatte, die ihre Welpen hier großziehen durfte, die waren ein gutes Jahr bei uns. Unsere Tiertrainerin hatte das vorher schon erklärt, ich habs aber fies gefunden und nicht gemacht. Nachdem ich das aber bei der Hündin beobachtet habe, habe ich mich getraut und es war sehr effektiv.

            • Ich konnte so heftige Reaktionen noch nie bei unseren Hunden feststellen.

              Bei diesem harmlosen an den Fingern rum kauen wird höchstens mal gemotzt wenn es nervt. Unser Welpe hat öfter verträumt am ihr meiner Hündin rum gekaut. Das heftigste war hier schon direkt ins Gesicht bellen dass dem Zwerg die ihren wackeln. Gleich in die Lefzen schmerzhaft zwicken ist mit fremd als Reaktion.

                • Vielleicht wissen unsere einfach nicht wie man sich als Hund benimmt oder was normal ist.

                  Meine knabbern sich heute nach an den Ohren und spielen mit den Mäulern miteinander #schock Die lassen das einfach so zu!

                  Da hab ich schon so ne Bagage beinander, was ;-) Du anscheinend auch!

                  • Meiner hat da auch keine Ahnung von...

                    Wenn er mit seiner Schwester spielt reissen beiden die Mäuler gaaaaaanz weit auf und gehen sich dabei an die Kehlen... #schock !!!! ;-)

                    Nein, ehrlich, was wir schon an Komentaren von "Zuschauern" hatten... " Jetzt trennen sie die beiden doch endlich, die beissen sich noch tot!!!" ... " Ja sehen sie das denn nicht?! Das ist ein gezielter Tötungsbiss!!!!" ... ... ...

                    Manchmal weiss ich tatsächlich nicht, ob ich laut lachen oder gaaaaanz laut heulen soll....

                    Und wenn dann nachher beide mit durchnässten ( aber -OH WUNDER intakten) Kehlen bei uns ankommen: " Das finde ich nicht gut, sehen sie mal wieviel Stress Ihre Hunde dadurch hatten, die sind ganz nassGESCHWITZT am Hals..." #kratz

                    Ich bin schon wirklich eine schlechte Hundehalterin, wenn ich mich so umhöre ... ;-)

Top Diskussionen anzeigen