TSV!!! Langsam krieg ich zuviel.......

    • (1) 20.12.12 - 14:34

      Hallo......

      Ich hab meinen Mix aus Rumänien morgen seit 3 Wochen!
      Vorher war er 3 Wochen auf einer Pflegestelle hier in Deutschland!

      Als ich den Hund bekam musste ich ihn erstmal baden denn er stank wie ein Güllefass!
      Am nächsten Tag zum Tierarzt......er hatte massiv Flöhe!!

      Ein paar Tage später wieder zum Doc......Flohbissallergie!!
      Dann noch mal zum Doc.......Getreideallergie!!

      Und jetzt rief mich HEUTE!!!!!!! der TSV an ,ich müsste auf denen ihre Kosten mit dem Hund zum Doc zwecks Blutabnahme!!
      Auf meine Frage warum bekam ich als Antwort,bei 2 Welpen die mit ihm nach Deutschland kamen wurde Anaplasmose und Babesiose festgestellt!!

      Sollten solche Untersuchungen nicht laufen BEVOR der Hund vermittelt wird???
      Ich fand den dreckigen Hund mit den Flöhen schon ein Witz......ich hab 2 Katzen und ein Kleinkind!!!

      Ich könnt mich aufregen.......:-[

      • (2) 20.12.12 - 17:07

        Hi,

        Tierschutzhunde riechen IMMER nach Tierheim - das kenne ich nicht anders! Das legt sich aber auch ohne baden nach einiger Zeit (vor allem schnell, wenn sie gutes Futter bekommen).

        Flöhe kann der Hund sich überall einfangen - ich kämpfe aktuell auch wieder damit. Vermutlich haben unsere beiden sich die auf dem Hundplatz oder beim Spielen mit anderen Hunden eingefangen. Unser TA meinte, dass es dieses Jahr ganz extrem mit Flöhen ist - das hatte er so noch nie. Dafür hatte er fast keine Probleme mit Zecken bzw. Grasmilben in der Praxis. Ärgerlich ja, aber keinesfalls die Schuld vom TSV!

        Flohbissallergie hat unser Spike auch - da kann der TSV nichts für. Das gibt ca. 1 Woche Cortison, wenn es sehr schlimm ist, und dann ist gut.

        Schonmal daran gedacht, dass Dein Hund untersucht wurde bevor er ausgereist ist? Das die Krankheiten einfach noch nicht festgestellt werden konnten? Sei doch froh, dass der TSV dich informiert - das zeugt davon, dass er seriös ist. Andere hätten das einfach verschwiegen. Und außerdem ist es eine Vorsichtsmaßnahme!

        So, und jetzt trink erstmal einen #tasse und beruhige Dich!

        LG
        Kim

        • Da schließ ich mich mal an.
          Der Hund wird nicht aus einer Wohnung gekommen sein, sondern aus nem Tierheimzwinger, in dem er mit den Geschwistern gelebt hat, da bleibt kein Hund klinisch rein und riecht frisch gewaschen!

          Lg,

          W

      Ich möchte Dir nicht auf die Füße treten aber m. E. bist Du zu anspruchsvoll für einen Tierschutzhund aus dem Ausland und wärst vielleicht besser zum Züchter gegangen, der muß ja Garantie gewähren.

      Lg,

      W

      • um solch überhöhten Ansprüche erst gar nicht entstehen zu lassen, sollte der Tierschutz seine "Werbung" entsprechend gestalten. Den Menschen, die sich im Glauben, etwas Gutes zu tun, ein Tier aus dem Tierschutz holen, darf man keinen Vorwurf machen

        • Welche Werbung denn?
          Hat die TE erwähnt, von welcher Organisation der Hund stammt?

          Ich mache der TE insoweit einen Vorwurf, als sie hier den Eindruck erweckt, bei einem Auslandswelpen mit ungewisser (schlechter) Vorgeschichte die gleichen Garantien zu erwarten wie bei einem Züchter, bei dem die Welpen kontrolliert produziert werden, aufwachsen und der sich das angemessen bezahlen läßt sowie gesetzlich zur Garantie verpflichtet ist. Ich würde nicht erwarten, dass "der Tierschutz" den gleichen Service leistet und es als meine Aufgabe bei der Anschaffung eines solchen Welpen leisten, den entspr. Verein auch zu entlasten bzw. rechne mit Problemchen.

          Gruß,

          W

    Danke für eure Antworten........

    Ich denke nicht das ich zu anspruchsvoll bin,er ist nicht mein erster Auslandshund von einem TSV und er kam auch nicht direkt aus einem Tierheimzwinger zu mir!

    Er war vorher 3 Wochen in einer PS in der Nachbarschaft lebte dort in der Wohnung und die PS hatte noch 3 eigene Hunde!Meinen ersten Hund aus dem Ausland bekam ich nicht verdreckt und vor Flöhen wimmelnd,er wurde schon in der PS entsprechend behandelt!
    Und ich rede hier nicht von ein paar Flöhen.....der weisse Nacken war schwarz vor Flohkot und die Viecher sah man ungelogen so springen,da musste man noch nicht mal das Fell durchwühlen!

    Mein erster Hund hatte eine Untersuchung auf bestimmte Krankheiten auch schon vorher und ich bekam ein schriftliches Attest darüber das er frei davon war!

    Das mit der Krankheit ist auch nur durch Zufall aufgefallen weil ein anderer Hundekäufer mit dem HUnd zum Doc ist da dieser ständig erbrach!Und sich dann mit dem ERgebniss an den TSV gewandt hat,geheimhalten konnten sie es nicht da sich die WElpenbesitzer privat zu einer Hundegruppe treffen,da wäre es eh raus gekommen!

    Und ausserdem sollte das meiner Meinung nach bei einem Preis von 300€ durchaus drin sein....denn die Impfungen kosten im Ausland peanuts,da kann ich wenigstens erwarten das der Hund durchgequeckt ist!

    Hallo,

    ja, reg dich wieder ab - du hast einen Hund aus dem Ausland und vom TSV.

    Meine Katze und mein Hund aus dem TS hatten Flöhe und die Katze massiv Ohrmilben, als ich sie aufgenommen habe.
    Damit musst du rechnen. Ich war mehrmals beim TA und gut war es - selbstverständlich auf meine Kosten, weil mir die Tiere wichtig waren und ich sie niemals wieder hergegeben hätte.

    Und solche Untersuchungen wie du sie beschreibst laufen nicht, bevor der Hund vermittelt wird. Was meinst du, wieviel der Hund dich dann kosten würde, wenn auf sämtliche mögliche Krankheiten untersucht werden würde.

    Ich frage mich ernsthaft, warum du dir einen Hund vom TSV und dann noch aus dem Ausland geholt hast. Hunde aus dem TS sind in jedem Fall ein Überraschungspaket, sowohl vom Wesen her als auch von möglichen Vorerkrankungen - so diese dem TSV nicht bekannt sind.

    Ein Züchter wäre wohl angebrachter gewesen...

    Nici

    (10) 26.12.12 - 23:31

    Huhu,

    ich muss jetzt auch mal meinen Senf dazu geben.
    Ich bin sehr aktives Mitglied eines kleinen Tierschutzvereins und kann dir vielleicht erklären, warum der arme kleine Kerl so zu dir gekommen ist. So ist es jedenfalls bei unserem Verein manchmal. Und zwar haben wir hier kein Tierheim und müssen zwangsläufig mit Pflegestellen klar kommen. Du kannst dir sicher vorstellen, dass sich nich die Masse Leute darum reißt immer mal wieder ein fremdes Überrschungspaket-Tier aufzunehmen. Und da es meist mehr Tiere aufzunehmen gilt als Pflegestellen vorhanden sind, muss auch mal auf Stellen zurück gegriffen werden, die die Tiere nur nehmen, weil kostenloses Futter für ihre eigenen Tiere dabei raus springt. :-[ Und dass die nicht unbedingt Stammgast beim Tierart sind, kannst du dir sicher vorstellen.

    Unser Verein ist auch leider öfter in der Situation - und wir kümmern uns NUR um das deutsche Tierelend! #gruebel

    Also sei nicht böse auf den Verein, sondern auf die Pflegestelle.

    Susanne

Top Diskussionen anzeigen