Umzug mit Katzen

    • (1) 25.12.12 - 21:31

      Hallo,

      wir haben zwei Katzen und werden am 1. und 2. Februar umziehen. Am 1. Februar wird nachmittags jemand kommen und unser Wasserbett hier abbauen und in der neuen Wohnung wieder aufstellen. Am 2. Februar werden dann die restlichen Möbel geholt. Wie stellen wir es am besten an, die Katzen umzusiedeln?

      Variante a: Wir nehmen die Katzen am 1. Februar mit und lassen sie dann am 2. Februar für ein paar Stunden allein in der neuen Wohnung.

      Variante b: Wir nehmen die Katzen am 2. Februar mit, wenn wir alle Möbel holen. Schlafen dann evtl. die Nacht vorher halt noch einmal hier auf der Couch.

      Ich tendiere eigentlich dazu, sie am 1. Februar schon in die neue Wohnung zu bringen, denn hier wird es recht stressig werden und die Gefahr ist da, dass eine von den beiden vorher noch einmal versehentlich ausbüchst. Sorgen macht es mir nur, dass sie dann für ein paar Stunden allein in der neuen Wohnung sein werden.

      Was meint ihr?

      LG

      • Ich habe meine Mädels während des Umzuges immer in einem Raum eingesperrt der vom Trubel verschont blieb (weil wir ihn vorher ausgeräumt hatten o.ä.) und habe sie geholt wenn alles in der neuen Wohnung war.
        Meine Umzüge waren aber auch an einem Tag erledigt.

        Ein paar Stunden allein sind sicher kein Thema, natürlich nur wenn schon alle Gefahrenquellen entfernt sind!

        Über Nacht würde ich sie in der neuen Wohnung allerdings nicht allein lassen.

        Ich denke ich würde an Deiner Stelle Variante 2 wählen (und sie derweil sicher z.B. ins Bad sperren, mit Klo und Futter natürlich).
        Es ist leichter für Katzen wenn wenigstens alle vertrauten Möbel da sind.

        LG, katzz

        • Wie ich es wende und drehe, ich komm auf keine grüne Lösung.

          Ich kann die beiden nicht während des Umzugs bei meiner Mutter oder so parken. Das würde sie nur noch mehr verstören.

          Hier in der alten Wohnung kann ich sie nicht ins Bad sperren, weil da auch das einzige Klo ist. Die anderen Räume müssen allerdings alle "entmöbelt" werden. Da wäre dann einzig und allein das Schlafzimmer eine Wahl, wobei dort dann auch keine Möbel mehr stehen, die sie kennen, weil wir das Bett ja schon am Tag vorher in die neue Wohnung bringen. Da wären sie dann aber eben auch in einem leeren Raum... hmn... aber du meinst, es wär besser, wenn man sie zunächst noch hier lässt und erst nachholt, wenn alles umgeräumt ist?

          In der neuen Wohnung könnte ich sie ins Bad sperren (mit Katzenklo, Futter und Trinken), denn hier gibt es eine extra Toilette. Dort wären sie halt höchstens für ein paar Stunden allein (nicht jedoch über Nacht) und einer von uns beiden wäre zumindest meist in der Nähe und könnte nach ihnen schauen.

          Der Umzug selbst wäre sicher auch an einem Tag locker erledigt. Allerdings will ich nicht den Wasserbettenmenschen hier haben, wenn wir gerade die Möbel packen.

          Ach, mir tun sie einfach leid. Sie werden die Welt nicht mehr verstehen, wenn sie einfach umgesiedelt werden. :-(

      Hallo!

      Wir sind vor drei Wochen umgezogen.

      Wir haben gleich in die neue Wohnung Kleiderschrank und Sofa gebracht, die waren neu, Einbauküche haben wir übernommen. Donnerstag dann das Meerschweinchengehege samt bewohnern, die dann eine Nacht alleine in der neuen Wohnung waren. Freitag dann das bett rüber gebracht, und Freitag tagsüber hat mein Mann da schon seine Nachtschicht ausgeschlafen.

      Samstag habe ich dann mit unserem Hund und den Katzen im Schlafzimmer verbracht, da war ja mit Bett und Kleiderschrank schon das meiste drin, und habe auf den Telekom-Monteur gewartet, während mein mann mit einem Freund das schwere Zeug gefahren hat und auf die anderen Zimmer verteilt hat.

      Und Sonntag haben wir dann noch kleinkram geholt.

      Die katzen haben sich recht schnell eingelebt, nach 3 Tagen war alles wieder ok.

      • Danke. Ich hoffe, dass sie sich schnell umgewöhnen. Hab leider in der Zeit keinen Urlaub bzw. kann mir auch nicht freinehmen, möchte aber mit dem Umzug dann auch nicht länger als unbedingt notwendig warten. Samstag wären sie noch mal etwas allein (egal ob in der alten oder neuen Wohnung) und Sonntag könnten sie mit uns quasi die Kisten auspacken und die Wohnung erkunden. Montags müssen wir dann allerdings wieder arbeiten, so dass sie dann da auch wieder ein paar Stunden allein sein werden. :-(

        • War bei uns auch so, geht ja nicht anders. Wobei ich nicht nochmal ohne Urlaub umziehen würde, nach dem Umzugswochenende bist Du sowas von platt, da kannst Du kaum mehr krabbeln. wenigstens einen Tag sollte man sich da gönnen.

          Wir haben beide leider über Weihnachten betriebsurlaub und hatten keine Urlaubstage mehr übrig, vielleicht könnt ihr wenigstens mit Überstunden nen Tag frei nehmen?

          • Ich kann leider nicht einfach freinehmen, bin Lehrerin. Die nächsten Ferien sind erst Mitte Februar und die brauche ich, um hier in der alten alles zu säubern und zu streichen bzw. um dann einfach mal die Füßé hochzulegen ;-) Mein Mann kriegt evtl. einen Tag Sonderurlaub, wobei das noch nicht so ganz klar ist, weil er momentan in ner Weiterbildung ist. Ist zwar blöd, aber da ich ab Mitte / Ende Februar woanders unterrichte, lässt sich der Umzug auch nicht wirklich verschieben. Bin eh schon froh, dass wir jetzt überhaupt ne Wohnung haben. Denn obwohl wir absolut ländlich wohnen, will keiner vor Weihnachten / Silvester eine Wohnung vermieten. Schlechter Zeitpunkt -.-

Top Diskussionen anzeigen