Kater überfahren - gleich neuen anschaffen?

    • (1) 08.01.13 - 11:51

      Hallo!

      Vor vier Stunden hat er noch gelebt. Nun ist er tot. Er war so ein lieber und verständnisvoller Kater. Hat unser Baby sofort akzeptiert und nie rumgezickt. Er hat sich alles gefallen lassen. Tabletten, Spritzen, Pfötchen waschen. Er war immer geduldig wenn ich wegen unserm Baby nicht mit ihm schmusen konnte. Hat gewartet bis das Kind im Bett war und kam dann zu mir aufs Sofa.

      Diese blöde Sraße! Die Autos brettern hier durch als wärs ne Autobahn! Mein Nachbar hats gesehen. Er war sofort tot. Hat noch zweimal den Kopf gehoben, dann wars vorbei. #heul

      Morgen wird er beerdigt.

      Ist es leichter darüber hinweg zu kommen, wenn ich einen anderen Kater aus dem Tierheim hole? Soll ich noch warten? Soll ich überhaupt noch mal eine Katze anschaffen, solange wir hier wohnen?

      Tommi, Du warst der liebste Kater der Welt!

      Wir werden Dich vermissen. #kerze

      Soll ich seine Sachen schon wegräumen oder noch warten?

      Wie macht Ihr das in solchen Fällen?

      Es ist so traurig. :-(

      • Hallo,

        tut mir wirklich leid um den kleinen Kerl.

        Als mein erster Hund starb, habe ich fast zwanzig Jahre gebraucht, bis ich wieder bereit für einen Hund war. Als der Hund meines Freundes starb, hatte er nach sechs Wochen einen neuen.

        Das macht jeder anders und muss jeder für sich selbst entscheiden. Mach, was Dein Bauch Dir sagt.

        Liebe Grüße

        Das tut mir leid.

        Wann es Zeit ist wirst Du schon merken - nur ob ich dort noch einmal eine Katze rausliesse - ich denke nicht. Da wirst Du doch ständig Angst haben dass es wieder passiert.

        Ich kann meine Mädels hier gerade auch nicht rauslassen - es ist mir zu gefährlich weil sich an die 30er Zone auch kaum einer hält.

        Vielleicht könntet ihr einer oder zwei alten Hauskatzen noch ein schönes Zuhause bieten die eh' nicht rausgehen wollen oder sollten?!

        Das würde ich wahrscheinlich tun.

        LG, katzz

        Mein Beileid!
        Im März ist es zwei Jahre her, dass meine Katze (die weisse Katze in meiner VK) angefahren wurde und ich sie einschläfern lassen musste weil sie zu schwer verletzt war. Man konnte sie nicht retten.#heul
        Die ersten Wochen war ich wortwörtlich krank vor Trauer. In dieser Zeit hätte ich es unerträglich gefunden wenn da eine neue Katze rumgelaufen wäre. Ich wollte MEINE Katze und keine Neue.
        Nach weiteren Wochen fehlte mir dann aber `ne Katze im Haus. Ich hatte zwar noch einen Kater, aber der war (und ist) Freigänger und selten zu Hause. Also haben mein Mann und ich uns zwei Kater aus dem Tierheim geholt. Hauskater allerdings. Mein Freigänger braucht leider den Freigang, der würde eingehen wenn ich ihn nur im Haus behalten würde. Doch meine "Jungs" sind reine Wohnungskatzen und glücklich damit. Und ich weiss immer dass sie in Sicherheit sind vor Autos, Hunden, Tierquälern und Ähnlichem, während ich beim Freigänger nie weiss ob und wann er zurück kommt. Seit einer Woche wohnt hier eine weitere (Haus-)Katze aus dem Tierheim.
        Doch meine erste Katze ist nicht zu ersetzen. Sie war etwas ganz Besonderes und meine Beziehung zu ihr auch. Trotzdem tut es mir unheimlich gut, wieder Katzen zu haben.
        Ob du eine Trauerzeit brauchst und wie lange sie dauert, das weiss ich nicht, das wirst du selber merken. Da gibt es kein richtig oder falsch. Aber bitte, wenn ihr eine so gefährliche Strasse habt, dann lasst das Tier nicht raus. Es wird nicht lange leben. Holt euch doch eine Katze die behindert ist (dreibeinig, blind etc.), die sitzen oft sehr lange im Tierheim weil sie keiner haben will und raus dürfen sie auch nicht. Das wäre für euch doch dann ideal?
        Alles Gute,
        Sandra

      • (5) 08.01.13 - 14:00

        ich würde warten bis sich eine gelegenheit ergibt. es ist ohnehin nicht tommi, egal welche katze ihr holt.

        im übrigen hört sich eure wohnsituation für mich so an, dass ich mir wohl nur stubentiger zulegen würde, und dann zwei #cool

        Hallo,

        #liebdrueck

        Unsere Katze ist vor knapp 2 Jahren gestorben und jetzt denken meine Tochter und ich langsam an eine andere.

        Aber das muss jeder selbst wissen. Ich könnte es nicht sofort.

        GLG

      • Hallo!

        Es tut mir sehr leid.

        Ich würde mich erst mal dazu zwingen, ein wenig zu warten.

        Wenn Du dann wirklich wieder Katzen willst, dann bitte informiere Dich unbedingt über reine Wohnungshaltung. Denk drüber nach, ob das was für Dich ist, ob Du dabei ein gutes Gefühl hast (wer insgeheim Wohnungskatzen für arme eingesperrte Tiere hält sollte es besser lassen).

        Und dann nimm Dir Zeit Katzen zu suchen, die definitiv für Freigang nicht in frage kommen
        - Humpelbeine
        - Epileptiker
        - Blinde
        - Taube
        - Panikkandidaten
        - Athaxie-Katzen
        - mittelalte Katzen, die noch nie Interesse an der Welt draußen hatten
        - alte Katzen die schon immer drinnen gelebt haben

        Damit ist dann von Anfang an Klar: diese Katzen bleiben im Haus, und kommen nicht zu der gefährlichen Straße. bitte dann aber unbedingt mehrere zusammen halten, sonst langweilen sie sich, und konsequent drauf achten, dass alle Fenster und Türen gesichert sind!

        Ich würde vielleicht noch warten, denn sonst wirst du die neue Katze immer vergleichen und sie kann ja deinen Kater nicht ersetzten.

        Vor vielen vielen Jahren hatte ich meine erste Katze. Diese wurde leider nur ca. 2 Jahre alt. Mein Garfield wurde auch von so einem Arsch mit Absicht überfahren. Wurde damals wohl beobachtet. Auf jeden Fall hatte ich keine 2 Tage danach ne neue Katze. Nicht weil mir mein Kater nichts bedeutet hatte. Im Gegenteil es war, nachdem er weg war ( und ich hab schwer gelitten, weil ich ihn noch gefunden hatte, eine ganz komische Leere in der Wohnung. Sein Nachfolger konnte ihn nicht ersetzen aber hat diese Leere gefüllt so das ich auch abgelenkt gewesen bin. Bärchen war ein Streuner 1 Jahr alt, kam über einen Tierschutzverein zu mir. Denn gerade die alten wollte immer keiner damals. Mir war das egal. Bärchen ist heute noch bei mir und inzwischen 12.5 Jahre alt!
        Er wird jetzt mager weil er im Alter Muskeln abbaut aber sonst top fit, rennt noch rum, fängt Mäuse und weiß nicht noch alles was der Kerl hier anschleppt! Die Reste lese ich oft in der Abstellkammer auf, grins. Na ja ich hab die Entscheidung bis heute nie bereut aber trotzdem meinen Garfield nie vergessen.
        Gruß Ela

        Hallo!

        Wie meine Vorschreiberin schrieb ist da so eine Leere die irgendwie gefüllt werden muß. Und da ich diesem Kater nichts mehr gutes tun kann und er nicht mehr da ist, könnte ich doch einem anderen armen Tierchen ein zu Hause geben.
        Ich bin heute auch echt durch den Wind, hab geflennt bis die Augen brennen. Brauche erstmal ein paar Tage um wieder klar zu sehen und um den Verlust halbwegs verarbeiten zu können.
        Es ist ja alles noch ganz frisch und ich bin wahrscheinlich etwas durcheinander.
        Ich werde nichts überstürzen.
        Die Seite sieben-katzenleben.de gefällt mir. Die vermitteln ausschließlich Wohnungskatzen, so wie ich das verstanden habe, arme Katzen die in Spanien von Qual und vor Tod gerettet wurden.

        Danke Euch!

        LG

        (11) 10.01.13 - 14:14

        Hallo,

        mein Kater hieß auch Tommi und ist vor ein paar Wochen gestorben, an einer Vergiftung :-(.

        Meine Tochter und ich vermissen ihn auch sehr, das Haus ist nun so leer, keiner kommt mehr, um einen freudig zu begrüßen oder abends zu kuscheln...

        Meine Tochter hätte jetzt auch gerne schon eine neue Katze, aber ich bin noch nicht bereit. Er ist einfach noch zu präsent in meinem Kopf....

        Vllt. irgendwann mal!

        Eine #kerze für unsere Tommis

        LG

        • (12) 10.01.13 - 18:36

          Das tut mir leid! #liebdrueck

          Ja, ich merke immer wenn ich draußen bin, daß ich für eine Millisekunde nach ihm Ausschau halten will und dann kommt gleich der Stich ins Herz, er kommt nie wieder! #heul

          Es ist traurig. Unsere armen Tommis! #kerze#kerze

          LG

Top Diskussionen anzeigen