Gerbils oder Degus??

    • (1) 11.01.13 - 15:17

      Hallo zusammen,

      in der Vergangenheit hatten wir nacheinander mehrere Hamster und Meerschweinchen. Aktuell haben wir zwei Farbmäuse. Meine Kinder (8 und 11) sind jetzt aber ständig am Betteln bzgl. Gerbils bzw. Degus. Hat jemand Erfahrungen damit? Werden sie handzahm wie Mäuse? Bei unseren Hamstern war immer mal wieder ein bissigerer dabei, aber die Mäuse sind super zahm geworden. Ich habe auch schon entsprechende Bücher gewälzt, kenne aber niemanden persönlich mit Degus oder Gerbils. Es wäre nett, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen könntet!

      Vielen Dank im voraus! :-D

      LG,
      sommermond

      • Bezüglich Degus weiß ich nur, dass die nicht so zahm werden sollen wie z.B. Mäuse oder Hamster, aber es kann ja auch anders sein.

        Wie wäre es für deine Kinder mit Ratten?
        Ich hatte als Teenie welche und selbst meine Mutter sagt heute noch, dass es die besten Haustiere waren. Sie werden zahm, sind intelligent und lernen Kunsstücke, man kann sie überall hin mitnehmen (ich hatte meine mit in der Schule #schein) und, da es mindestens 2 sein müssen, hat so jeder "seine" eigene Ratte.
        Das einzig negative ist, dass sie nur 2 Jahre alt werden...

        PS: meine Freundin hat Chinchillas - die sind zahm! Vielleicht eine Alternative?

        Hallo,

        ich hatte mal Degus.
        Sind nicht wirklich zahm gewesen.

        LG
        Dünki

      • Hallo!

        Also Degus und erst recht Chinchillas bitte auf gar keinen Fall nehmen!

        Die sind sowieso vornehmlich Nachtaktiv, damit sowieso ungeeignet für Kinder, noch dazu sehr anspruchsvoll in der Haltung (Platzbedarf, Ausbruchssicherung, Nagefestigkeit) und neigen dazu nachts extrem laut zu sein.

        Gerbils, insbesondere die sehr verbreiteten Mongolischen Rennmäuse sind wesentlich einfacher unterzubringen, werden nahezu immer Handzahm, sind grundsätzlich freundlich und neugierig. Noch dazu sind sie wechselaktiv, meistens schlafen sie abwechselnd zwei Stunden und sind dann wieder wach. Wenn man da den Deckel aufmacht dauert es meistens nur wenige Minuten, bis sie gucken ob es was interessantes gibt.

        Man kann ihnen gut zuschauen und schöne Beschäftigungsspielplätze bauen.

        Wir haben extrem zahme Rennmäuse. :-DDegus hatten wir noch nie.

      • Hallo,

        wir hatten mal vier Degus aus dem Tierheim, die waren lieb (die hatten keine Ambitionen zu beißen) aber nicht zahm. Nach sechs Wochen hatten wir zehn ;-), zwei waren schwanger. Wir haben eins der Babys behalten, aber nicht mal das ist zahm geworden, obwohl ich sie jeden Tag raus hab.

        Außerdem machen sie seeehr viel Dreck, da sie ständig wühlen und rumtoben. Wir hatten eine große Voliere, da ist immer was rausgefallen. Ich würde heute keine Tiere mehr wollen die nicht raus können, den ganzen Tag im Käfig ist doch kein Leben.

        Gerbils kenne ich leider nicht.

        Lg, barney

Top Diskussionen anzeigen