Katze und Fisch

    • (1) 12.01.13 - 17:19

      Wir haben zwei Hauskatzen. und beide sind vom Futter eher nichts abwechslungsreiches gewöhnt. immer Dosenfutter oder dieses aus den 100g Tütchen.

      Mich würde mal interessieren, wenn ich ihnen Fische kleine in die Badewanne setze, ob sie sie dann fangen und futtern würden. Oder doch nur damit spielen.

      Sollte oder Kann man sowas machen oder ist es eher schlecht wegen scharfen Gräten?
      Denke ja das sie sich in der Natur auch immer mal Fische aus einem Gartenteich stibitzen würden...und solange ich es nicht zu oft mache

      Wäre sehr dankbar für antworten :-)

      • (2) 12.01.13 - 19:13

        Warum nicht gleich lebende Mäuse?... Ne sorry, aber Ich finde das brauchts nicht. In der Natur geht es zwar so zu, aber unsere verwöhnten Stubentiger müssen kein Jagderlebnis imitiert bekommen. Vor allen Dingen find ichs für die Fische dann ne Quälerei wenn sie tot gespielt werden. Deine Katzen sind ja nicht hungrig und töten die Beute deshalb nicht kurz und schmerzlos.

        Wenn du ihnen mal was Abwechslung im Futter bieten willst dann kauf mal was rohes Fleisch oder Fischfilet.

        LG

        (3) 12.01.13 - 20:09

        Lass das bloß bleiben. Das ist grausam den Fischen gegenüber, die Katzen können an der Badewanne auch gar nicht richtig jagen, sondern riskieren rein zu stürzen und sich zu verletzen, und was machst Du dann mit verletzten, aber nicht richtig toten fischen?

        (4) 12.01.13 - 20:55

        Bestell dir im inet Futterküken bzw Stubenküken.
        In gut sortierten Tierhandlungen auch zu haben, aber nicht Fressnapf,
        Du bekommst sie gefroren, taust sie am abend im Kühlschrank auf am besten auf nem stück Zewa.
        Keine Angst da schmiert kein But oder ähnliches rum, evtl nur der gelbe Dottersack.
        Pro Katze bitte nicht öfter als 2 Mal die woche geben oder wenn mehr den Dottersack entfernen, anleitungen gibts im Inet.
        Meine lieben es, sie bekommen auch zwischendurch rohes fleisch am stück oder mal nen Hähnchenschenkel aber auf keinen fall schwein.

        lg

      • (5) 13.01.13 - 18:49

        Lebendfütterung ist verboten. Denkst du nicht an die Fische die zu Tode gequält werden? Ich kenn da auch jeman ders ganz genial findet seinen Katzen lebende Mäuse in die Wanne zu setzen.. sowas grausames..

        Da kann man auch Hunde mti lebenden Katzen füttern.. allein darüber nachzudenken zeugt nicht von Tierliebe..

        (6) 15.01.13 - 19:07

        Also ehrlich,
        das könnte ich den Fischen nicht bewusst antun.
        Wir haben ein Aquarium und 2 Stubentiger und beide interessieren sich nicht die Bohne für die Fische, mehr das Fischwasser, wenn das Aquarium gereinigt wird.
        Hast du mal eine lebende Maus oder Vogel mitgebracht bekommen? Das ist ein ganz schreckliches Geräusch, wenn sie vor Todesangst Schreien und Fiepsen. Klar draußen passiert das, aber im Teich haben die Goldfische eine Möglichkeit sich in tieferes Gewässer zurückzuziehen.
        Kauf lieber toten Fisch.

Top Diskussionen anzeigen