Fragen zu Floh-/Ungezieferhalsband

    • (1) 21.01.13 - 09:00

      Hallo!

      Ich stehe zum ersten Mal in mehr als 30 Jahren vor der Frage:

      Flohhalsband ja oder nein?

      Hintergrund:

      Seit wir regelmäßig auf dem Hundeplatz arbeiten (1 Jahr), haben unsere Hunde jetzt das 3. Mal Flöhe - hatten wir vorher nur 1x, als ein völlig verflohter Welpe zu Besuch kam (und danach war dann wieder mehrere Jahre Ruhe).

      Das übliche, wie decken regelmäßig waschen, Hunde mit Flohshampoo behandeln, Stronghold etc haben wir bereits hinter uns. Das Stronghold hat so lange gehalten, bis der Hund meines Vaters wieder Flöhe angeschleppt hat (Pudel - da hilft baden nur bedingt). Demnächst steht der Fogger an, weil ich nicht sicher bin, ob ich mit saugen und wischen (vor allem unter den Schränken) alle Flöhe beseitigen konnte.

      Deshalb nun die Überlegung, es den Flöhen längerfristig unbequem auf unseren Hunden zu machen und dafür die Halsbänder zu nutzen.

      ABER:
      Unsere Hunde spielen/raufen sehr viel, Spike leckt unsere Sana mit großer Hingabe am ganzen Körper ab, liegen gemeinsam auf der Couch, etc. Geht das alles mit diesen Halsbändern? Und welche sind empfehlenswert? Oder doch besser ein Spot-on? Und falls besser Spot-on: alternative zum Stronghold?

      Danke
      Kim

      P.S.: Mein Vater geht heute mit der Pudeline zum Tierarzt - ich hab sie gestern trotz Minusgraden "sommerlich" geschoren und geduscht - und dabei ca. 30 Flöhe abgesammelt/abgeduscht :-[. Sie hat auch Hausverbot, bis wir alle das Problem im Griff haben-

      • (2) 21.01.13 - 09:58

        hallo

        bei unserem hund hatte so ein halsband NIE irgend eine wirkund gehabt.

        es riecht wiederlich und taugt nix, so ist meine erfahrung. vielleicht gibt es aber auch eine richtig gute variante unter den halbsbändern?

        ich nutze seit jahren spot on´s ...Frontline oder (hm, weiß leider gerade den namen nicht)
        und meine Hunde hatten nie wieder Flöhe und Zecken.

        über den Winter wende ich es allerdings nicht an.

        gerade unser jetziger hund hat eine flache schnauze und sammelt alle zecken mit dem Gesicht auf. Mir ist also schon recht wichtig das er zeckenfrei bleibt und natürlich auch flohfrei ;-) .. das konnte ich mit einem halsband bisher nie erzielen.

        • (3) 21.01.13 - 10:25

          Danke Dir!

          Dann hole ich mir wohl doch lieber ein Spot-on - damit sind unsere bisher auch immer zeckenfrei geblieben.

          Gruß
          Kim

      (4) 21.01.13 - 12:16

      Hallo!

      Ich bin auch ganz klar für Spot-Ons. da musst Du die gegeseitige Ableckerei nur zwei Tage verhindern...

      flohhalsbänder sind echt eklig, sie stinken, Du selber musst Dir nach jedem Kontakt die Hände waschen und besonders bei Kindern aufpassen, und schon wenn sich der Hund in Reichweite von Lebensmitteln schüttelt vergeht einem alles. und das Wochenlang, bis das Teil 2 Wochen wieder herunten ist...

    (6) 21.01.13 - 12:22

    Ich kann dir von den Flohhalsbändern auch nur abraten.. Die halten den Hund genau auf 20 cm flohfrei: 10 cm vor und 10 cm hinter dem Halsband...
    Meine beiden Dalmi-Damen (7 und 3,5 Jahre alt) kriegen schon Zeit ihres Lebens Frontline, im Sommer alle 4 Wochen wegen der Zecken. Im Winter reichen alle 8 Wochen, da keine Zecken da sind und es gegen Flöhe 8 Wochen hält.
    Wir sind 1 - 2 x/Woche auf einem großen Hundeplatz und haben auch sonst fast tägl. Hundkontakt und wir hatten wirklich noch NIE Flöhe.

    Wichtig ist:
    1. genaues Gewicht des Hundes kennen und bloß nicht unterdosieren! Meine kleine wiegt genau 20 kg und kriegt immer die Dosis für 20 - 40 kg und nicht die für 10-20 kg.
    2. Hol dir bloß nicht das Frontline aus der Apotheke, sondern das Frontline COMBO vom Tierarzt!!!!!! Ganz wichtiger Hinweis! Ist zwar ein bißchen teurer, aber damit hast du auch einen Effekt auf due Umgebung, es tötet auch alle Floheier und Larven ab, das kann das aus der Apo nicht... Leider können sich Flöhe bis zu 3 Jahre ohne Blut in kleinen Spalten, Ritzen usw. halten, die sind echt zäh und überleben ewig, z.B. hinter Fussleisten o.ä...
    3. Vor der Anwendung Hund mit Flohschampoo waschen, dann erst Frontline ins trockene Fell, nach 4 Wochen nochmal behandeln. Am selben Tag alle Decken heiß waschen, staubsaugen (und den Beutel sofort danach entsorgen!!) und dann den Fogger starten..

    Ich würd da jetzt echt Gas geben, sonst wirst du die ewig nicht los..

    Viel Erfolg!!!

    • (7) 21.01.13 - 12:54

      Hi,

      3 Jahre halten die sich???? Hilfe! So lange ist es her (seit dem ersten Flohbefall 2012) , seit der Welpe bei uns war #schock.

      Werde dann das von Dir empfohlene Frontline besorgen und auch regelmäßig geben (mit Zecken hatten wir selten Probleme und da reichte 1 Anwendung für den ganzen Sommer).
      Decken / Körbchen gehen heute -wieder- in die Waschmaschine (95°C mit Vorwäsche).

      Und die Frontline-Anwendung incl. Decken waschen etc werde ich dann aufs WE verlegen, weil ich dann einfach mehr Zeit habe, um z.B. auch den Teppich zu reinigen, den Boden zu wischen und so weiter... Den Fogger kann ich dann auch besser nutzen.

      Gruß
      Kim

      • (8) 21.01.13 - 15:33

        Ja, bis zu 3 Jahre, und das ohne einen weiteren "Zwischensnack", sprich, ohne jemals wieder einen Hund gesehen zu haben.. Hat mir mein TA mal erzählt, da war ich auch geschockt.. Er ist nämlich als Student mal in eine Bude eingezogen, wo schon seit einigen Jahren kein Hund mehr drin war und er hat sich immer gewundert, woher er die vielen Flohstiche hat...#zitter#schock Echt etwas gruselig!! Und weil die Geschichte mich so beeindruckt hat, konnte ich mir das sogar mal merken :-p

        Dein Plan klingt gut, so würd ich´s auch machen!

        Grüß mal dein Pferdchen unbekannterweise :-D

        Kathyy

Ich halte nix von den Halsbändern, da man sich ständig die Hände waschen muss, sollte man die anfassen usw..

Ich bin ein Fan von Frontline! Das Zeug hilft wirklich! Das machst in den Nacken und nach ner halben Std kannst ganz normal mit dem Hund umgehen. Nur baden solltest dann nicht, denn der Wirkstoff geht dann wieder runter!

Es hält drei Monate! Es kann sein das der Hund sich nach der Behandlung eine weile kratzt, aber das hört auch schnell wieder auf!

  • (10) 21.01.13 - 15:29

    Hi,

    danke auch Dir. Von den Halsbändern bin ich jetzt auch abgekommen, nachdem so viele sich begründet negativ geäußert haben.

    Frontline steht auf der "Einkaufsliste".

    Gruß
    Kim

(11) 21.01.13 - 15:29

Bei Zecken schwören ich und die meisten die ich aus dem Hundesport kenne ja auf das Scalibor. Auch das einzige Halsband das wirkt, der Rest ist Schrott. Leider gibts immer noch welche die alle Zeckenhalsbänder einfach über einen Kamm scheren.

Auf jeden Fall hilft es deutlich besser bei unseren als das Frontline.

Ne Freundin von mir benutzt es auch gegen Flöhe und war zufrieden, aber da kann ich nicht aus eigener Erfahrung berichten.

  • (12) 22.01.13 - 08:24

    Hi,

    danke auch Dir!

    Scalibor habe ich schonmal gehört, aber wir haben gestern Abend nochmal darüber gesprochen und uns generell dagegen ausgesprochen - vor allem, weil Spike seine Sana wirklich hingebungsvoll ableckt (und sie genießt das).

    Wir werden es jetzt mit dem "Rundumschlag" versuchen:

    Decken waschen bzw, austauschen, neue Körbchen, Leinen/Geschirre/Halsbänder waschen, Hunde duschen und mit Spot-on behandeln, Teppich reinigen, Boden & Couch/Bett saugen bzw. putzen und dann foggern... Ich hoffe, dass die Flöhe dann "freiwillig" das Feld räumen...

    Gruß
    Kim

Top Diskussionen anzeigen