Bald kommt unser Welpe :)

    • (1) 21.01.13 - 23:31

      Guten Abend,

      also wir bekommen nächstes Wochenende unsere kleinen Welpen, ein Yorkshire Terrier.

      Der kleine Rüde ist dann 8 Wochen alt. Ahh ich freu mich so!

      Ich kenne mich suuuper mit Welpen, Erziehung und Hunden aus. Denn ich bin mit Hunden groß geworden.

      Aber eine Frage ist da noch.

      Immoment sind es hier bei uns -8 Grad mit Schnee und Schneesturm, klar kann sich das Wetter noch ändern, aber wenn jetzt nicht.

      Darf ich dann mit dem kleinen auch für 10 minuten raus?

      Weil er war vorher noch NIE draußen, wegen dem Wetter.

      Und nicht das er sich dann erkältet. :(

      Ich freu mich auf Antworten.

      LG

      • (2) 22.01.13 - 08:36

        Hi,

        "Darf ich dann mit dem kleinen auch für 10 minuten raus?

        Weil er war vorher noch NIE draußen, wegen dem Wetter."

        WAS sind das denn für Züchter? Wenigstens ein paar Minuten frische Luft sollen auch kleine Welpen täglich schnuppern dürfen.

        Und ja - natürlich kannst Du mit ihm raus (wie soll er denn sonst stubenrein werden?).
        So schnell erkältet er sich nicht - und er wird sich ja auch bewegen.

        LG
        Kim

        (3) 22.01.13 - 08:42

        sorry wenn du dich so SUUUUPER mit welpen/hunden auskennen würdest dann würdest NICHT einen 8 wochen alten welpen bei dir aufnehmen.

        dann hättest du dir (wenn es denn uuuuunbedingt wein welpe sein muss) wenigstens einen seriösen züchter gesucht der die welpen länger als 8 wochen bei der mutter lässt UND der die welpen auch ans normale gassi gehen gewöhnt!

        du hast schlicht KEINE ahnung!

        trotzdem alles gute für den kleinen yorki, ich hatte 11 jahre einen. sind tolle rabauken.

        • (4) 22.01.13 - 09:12

          Guten Morgen,

          grundsätzlich gebe ich Dir Recht komischer Züchter wo die Welpen nicht rauskommen.

          Es gibt aber Hunderassen die schon mit 8 Wochen abgeben werden und was für die Welpen auch gut ist. Ob ein Yorki dazu gehört weis ich nicht. Ich kann mir bei einer so kleinen Hunderasse allerdings keinen Grund vorstellen um ihn schon mit 8 Wochen ab zu geben. Aber wie gesagt mit der Rasse kenne ich mich nicht aus.

          LG dore

          • 10 bis 12 Wochen sollte JEDER Hund bei seiner Mutter bleiben.

            Meine Möpse ziehen mit 12 Wochen aus

            • Nun ja wir haben unsere Jagdhunde auch mit 8 wochen bekommen, aufgrund dessen weil sie in der Zeit die feste Beziehung zu Ihrem Herrchen aufbauen, und keiner hat einen Schaden noch defizite .....

            • (14) 22.01.13 - 13:45

              Naja, das sie genau in der zeit eine feste bindung zum menschen aufbauen ist ja grundsätzlich erstmal käse;-)

              • (15) 22.01.13 - 14:11

                Nicht nur klar, aber da fängts an, unsere Hunde sind super drauf, sozialisiert und total normale Hunde sie haben keinen schaden. Zudem haben sie regelmässigen Kontakt zuu beiden Elterntieren und den Geschwistern.

                • (16) 22.01.13 - 15:32

                  Das hört sich doch gut an. Ich sag ja auch nicht das alle hunde einen schaden bekommen wenn sie mit 8 Wochen abgegeben werden. Aber grundsätzlich ist es für die welpen ja nur von vorteil wenn sie noch ein Stück länger bei der Mutter und Geschwistern bleiben können und darauf sollte man als hundehalter achten, zum wohle der hunde... Das sollte ja an erster stelle stehen und für den Menschen ist es in der regel ja irrelevant den welpen 2 wochen früher oder später zubekommen.

                  Ich glaube, deine hunde wären genau so toll geworden wenn sie mit 10 o. 12 Wochen zu euch gekommen wären ;-)

      "... wenn du dich so SUUUUPER mit welpen/hunden auskennen würdest dann würdest NICHT einen 8 wochen alten welpen bei dir aufnehmen"

      Genau das wollte ich auch gerade schreiben #rofl

(18) 22.01.13 - 08:51

Na klar kannst du mit ihm raus. Oder willst du dass er dir nur in die Wohnung macht. Um ihn stubenrein zu bekommen wirst du am Anfang alle 2 Stunden raus müssen, auch nachts. Der Welpe sollte das abkönnen. Allerdings würde ich die Zeit langsam steigern wenn er wirklich noch garnicht draußen war. Du kannst auch nen kleinen Pulli stricken und ihm anfangs anziehen wenn es ihm wirklich so kalt sein sollte und er wirklich nur voll aufgeheizte Räume gewohnt ist.

Ich kann auch nicht verstehen warum der Züchter ihn noch nie draußen hatte. Frag mal nach nem Welpentagebuch, manche gute Züchter führen das.

Gruß Sabine

(19) 22.01.13 - 09:32

Alter Schwede, Was ist das den für ein Züchter.

Meine Welpen gehen mit 6 Wochen raus und das jeden Tag mehrere male.

Klar du kannst immer kurz mit ihm raus, am besten so jede Stunde!

(21) 22.01.13 - 09:41

du solltest mit ihm alle 2-3 stunden raus gehen.

sowie nach jedem schlafen und spielen.

einfach bei den Temperaturen ein Jäckchen drüber und los geht's :-)

(22) 22.01.13 - 09:52

Nun ja das einzige was ich bemängel an den Züchtern das sie die Welpen bisher nicht rausgelassen haben #gruebel Ich hab nun nur grosse Hunde aber die waren an alles gewohnt mit 8 wochen ......

(23) 22.01.13 - 11:33

Hallo..

Danke, für die Antworten.:)

Das nun einige dabei sind die meinten ich habe keine Ahnung von Hunden, ist klar. Es gibt immer Menschen die am rummaulen sind! ;-) Ihr kennt mich nicht, also sagt nicht ich kenne mich nicht mit Hunden aus.

Ja, auch ich habe schon öfter gehört das 8 Wochen zu früh ist.

Aber meine Eltern, wenn die einen Welpen bekamen, haben den immer mit 8 Wochen bekommen.

Und selbst die Welpen von dem Hund meiner Eltern sind mit 8 Wochen weg gegangen.

Wir haben nie etwas schlechtes darüber gehört.

Aber nun wird eh gesagt deine Eltern haben keine Ahnung.. Naja die Zeilen überlese ich dann einfach ;-)..

Naja auf jeden Fall wurde von einigen meine Frage ja beantwortet, danke :).. Ich werde das dann auch so machen, ihn langsam dran gewöhnen und alle 1-3 Stunden mit ihm raus gehen.

Euch allen noch einen schönen Tag. :)

  • (24) 22.01.13 - 13:55

    Wieso genau dürfen denn die welpen jetzt nicht raus? Es sind hunde! Die sollten tägl. an die frische luft.

    Wenm du doch ahnung hast, wieso suchst du dir dann keinen seriösen Züchter?

    Und dieses "aber früher wurden alle mit 8 wochen abgegeben und meine eltern haben auch mit 8 wochen abgegeben...." zeugt nun nicht gerade so von intelligenz oder?

    Wenn du doch Ahnung hast dann wüsstest du doch warum man die welpen nicht so früh von der mutter wegnehmen sollte, oder?

    Weisst du, wenn man sich so hinstellt als hätte man total Ahnung und voll den durchblick und macht dann schon solche anfängerfehler und fragt solch "dumme" fragen ist das schon ein stückweit peinlich!

    Ps. Früher hat man vögel auch einzeln in runden käfigen gehalten und kaninchen einzeln in 50 cm käfigen, meine eltern hatten jahrelang einen Wellensittich im kleinen käfig mit plastikstangen, trotzdem war es nie richtig!.... Soviel dazu.

    (25) 22.01.13 - 15:49

    Hi,

    lt. Tierschutzgesetz ist das mindestalter für die Abgabe der Welpen 8 Wochen - wenn sie länger bei der Mutter bleiben können - umso besser.

    Nur weil "es schon immer so war" oder "immer schon so gemacht wurde" muss es nicht richtig sein.

    Beispiel:

    1975 bekamen wir unseren Bernhardinerwelpen mit 6 Wochen! das war damals völlig normal, der Hund hat sich nochmal entwickelt - und wurde mit knapp 14 auch sehr alt. Bis vor ca. 5 Jahren hat der Züchter auch noch gezüchtet - und gab die Welpen dann erst mit 10 Wochen ab - warum wohl?

    1975 bekam ich meinen ersten Kanarie - und der lebte in einem ca. 40x25x30 cm großen Käfig (Singkäfig des Züchters). Diese Haltung war damals aber auch "normal" - glücklicherweise war meine Mutter damals bereits so weit, zu erkennen, dass das kein Leben ist und mein Karuso bekam täglich viele Stunden Freiflug. Als er 1985 starb war er fast 12 Jahre alt.

    1985 bekam ich ZWEI "neue" Kanarienvögel, mein Opa baute eine Zimmervoliere & es gab viele Stunden Freiflug - OBWOHL Einzelhaltung in kleinen Käfigen ebenfalls noch üblich war.

    1994 bekam ich meine ersten Kaninchen - überall las und hörte man "2 Kaninchen = 1mx60 Käfig oder eben 1 Kaninchen & 1 Meerschwein" - mir war das zu klein und ich kaufte erst einen zweiten Käfig dazu, dann nach 14 Tagen wurde ein Gehege gebaut und es gab jeden Abend viele Stunden Freilauf. Heute würde ich es noch anders machen...

    Pferde hielt man früher auch in Anbindehaltung in Ständern und ohne Auslauf auf der Weide. Das ist heute glücklicherweise verboten.

    Trotzdem: ist es ein VDH-Züchter? Dann würde ich ggfs. mal nachfragen, was der VDH dazu sagt, dass die Welpen nur drin gehalten werden... Oder züchtet er in keinem Verband/Verein?

    Gruß
    Kim

Top Diskussionen anzeigen