Tierheim nimmt die Katzen nicht - Ich kann sie nicht behalten

    • (1) 10.02.13 - 08:56

      Hallo,

      Ich hatte die Tage schonmal geschrieben,es ging um die beiden 19-jährigen Katzen.
      Es wird immer schlimmer,mittlerweile machen sie auch ins Wohnzimmer (trotz 2 Katzentoiletten).
      Hatte dann mit meiner Bekannten gesprochen wo ich die beiden her habe und sie meinte nur das Sie die beiden nicht zurück nehmen kann (wegen dem Kind)und auch immer noch keinen gefunden hat der die beiden nehmen möchte.
      Wir haben uns dann zusammen dazu entschlossen das es leider keine andere Möglichkeit gibt als das Tierheim :(
      Also bin ich da Gestern noch hin (habe vorher keinen Telefonisch erreicht).
      Die sagten mir aber das sie keine Katzen mehr aufnehmen die keinen gültigen Impfausweis haben.
      Ich habe keinen weil meine Bekannte ihren nicht mehr findet -.-
      Sie sind letztes Jahr im Mai geimpft worden...Wäre ja auch kein Problem sich einen Nachweis vom Tierarzt zu holen,aber es wird noch komplizierter als es eh schon ist,der Tierarzt praktiziert nicht mehr oO
      Ich habe der Dame vom Tierheim gesagt das ich die beiden nicht wieder mit zurück nehmen kann,es geht einfach nicht mehr.
      Hat die nicht interessiert...
      Ich solle mich ans Ordnungsamt wenden...Habe ich...Die sind aber nur für Fundtiere zuständig.
      Dann würden wie die beiden nehmen...
      Fakt ist nun das dass Ordnungsamt nicht zuständig ist,das Tierheim auch nicht (davon abgesehen haben die zur zeit eh keinen Platz) und jemand der die beiden nimmt lässt sich auch nicht finden...

      Was mache ich denn jetzt nur?????

      Hallo

      waren die jetzt mal beim Tierrarzt?.. auch wenn sie 19 sind sollte es abgeklärt werden..

      ich finde es unmöglich katzen wegen einem kind abzugeben... solche leute sollten keine tiere mehr ins haus holen.. wenn man sich tiere ins haus holt dann sollte man bis zum bitteren ende da sein..

      LG

    • Wie lange sind sie denn nun bei dir?

      Du hättest noch die Möglichkeit die Impfungen nachzuholen und dir einen neuen Impfausweis ausstellen zu lassen, ein Besuch beim Tierarzt ist ohnehin fällig. Evtl haben die Katzen eine Blasenentzündung.

      • Warum sollte die TE das alles auf ihre Kosten machen lassen?

        Sie ist nicht die Besitzerin der Katzen und sie hat die Katzen ja nur vorübergehend bei sich aufgenommen.

        Ich bin sehr Tierlieb aber ich würde garantiert nicht sämtliche Kosten auf mich nehmen wenn der Tierbesitzer sich scheinbar nicht mehr in der Verantwortung sieht.

        Wenn dann sollte doch der Besitzer all das organisieren.

        LG Mona

        • Jetzt schieß mal nicht gleich scharf. Du weißt nicht wie lange sie die Katzen schon hat. Darum habe ich erst mal danach gefragt. Ich hab nun auch nicht gelesen das es nur vorübergehend war, ich schau mal nach dem anderen Beitrag.

          Da steht auch nicht wie lange sie die Katzen schon hat. Ich bin der Meinung das nach einigen Wochen sie dafür zu Sorgen hat das die Tiere zum Tierarzt kommen und das sie das dann auch bezahlen soll.

          Evtl beantwortet sie auch noch meine Frage.

          Ich habe ab dieser Woche eine Katze zur Pflege aus dem Tierheim hier, der Pflegevertrag dauert 2 Wochen und in der Zeit werden die Tierarztkosten auch vom Tierheim übernommen. Wenn ich mich dann für die Katze entscheide, muss ich die Kosten selbst tragen.

          Wie das nun ohne Vertrag geregelt ist, keine Ahnung.

          Ich lese gerade das sie Tiere schon ein halbes Jahr bei sich hat, somit ist sie die Besitzerin.

          • Warum ist man die Besitzerin eines Tieres wenn man das Tier der Freundin VORÜBERGEHEND bei sich aufnimmt??

            Die Freundin war schwanger und konnte damals die Tiere nicht bei sich haben. So hat sich die TE bereiterklärt diese vorübergehend bei sich aufzunehmen.

            Man wird nicht automatisch Besitzer eines Tieres wenn sich der richtige Besitzer von der Verantwortung drücken will.

            LG Mona

            • Hallo!

              ich finde im ursprünglichen Thread keine Angabe über VORÜBERGEHEND, das liest sich für mich eher "ich nehme die Katzen bis sie eben sterben".

              Wann gehört denn dann ein Tier wirklich Dir? für mich eigentlich schon ab dem Tag ab dem ich sage "ja, ich nehme dieses Tier bei mir auf".

              Es sei denn, es ist ausdrücklich vereinbart, dass es nur auf Zeit ist, etwa bis nach der geburt. aber das scheint es ja nicht zu sein.

              Da steht nichts von vorübergehend sondern das sie die Tiere übernommen hat. ;-)

              • Das habe ich auch gelesen. Doch für mich las sich das ganze die ganze Zeit so, das die TE nicht vor hatte, die Tiere dauerhaft zu behalten.

                Letztendlich muss nun eine Lösung her. Pinkelkatzen die ich nicht mal wollte sondern nur aus Gefälligkeit aufgenommen habe würde ich auch nicht behalten.

                - Kein seriöser TA wird sie einschläfern wie hier schon irgendjemand geraten hat.
                - Kein normaldenkender Mensch schafft sich solche Katzen an. Da muss man schon viel Tierliebe und nen fetten Geldbeutel haben um solche Katzen aufzunehmen.
                - Das TH will sie nicht
                - Die Besitzerin will sie jetzt auch nicht mehr
                - Die TE behält sie nicht länger

                In meinen Augen bleibt da nur das TH. Und ich finde das TH drückt sich oftmals viel zu schnell davor. Es wundert mich nicht das jedes Jahr tausende Tiere ausgesetzt werden wenn man solche Antworten bekommt wie die TE.

                Was soll die TE denn machen? Soll sie sie an den nächsten Baum binden? Ich weiss nach meinen ähnlichen Erfahrungen eines- ICH werde keinem mehr den Gefallen tun ein Tier -und sei es nur für einen Tag- bei mir aufzunehmen. Ich habe meine Tiere für die ich mich bewusst entschieden habe.
                Nehme ich für irgendjemanden das Tier auf und derjenige will es dann nicht mehr, dann hab ich das Problem an der Backe...

                • Darum soll sie die Tiere einfach nochmal impfen lassen und abgeben, fertig. So was macht man einfach nicht, man nimmt doch nicht einfach so 19 jährige Katzen auf, auch nicht für ne kurze Zeit. Da klingeln doch alle Alarmglocken.

                  • Die Frage ist, wenn kein impfpass vorhanden ist, dann reicht doch bestimmt nicht eine Impfung aus. Dann muss doch theoretisch neu Grundimmunisiert werden denn sonst hat man doch keinen Nachweis das die Tiere ordentlich geimpft sind.

                    Zum einen interessiert es mich- ist es für die Tiere in Ordnung wenn sie-obwohl sie angeblich immer geimpft wurden- nochmal Grundimmunisiert werden.

                    Zum anderen- wieviel Zeit verstreichen muss damit sie dann im TH angenommen werden. So wie ich es verstehe will die TE die Tiere möglichst schnell abgeben. bei meiner Katzenvers. gilt das Tier erst 3 Monate nach der Grundimmunisierung als geimpft weil sich der Impfschutz ja erst aufbaut...

Top Diskussionen anzeigen