chippflicht niedersachsen

    • (1) 14.02.13 - 11:35

      hat einer von euch auch damit ein problem????mein hund ist angemeldet für die steuer ,ich zahle brav versicherungen doch mit dem blöden chip hab ich echt ein problem!!!!wautzi ist fast 10jahre alt und krebskrank.....ich sehe es nicht ein sie noch chippen zu lassen(liegt sowieso nur im körbchen..)die stadt nimmt keine bescheinigung vom tierarzt(was ihren gesundheitszustand beschreibt)...was soll man nun machen?#schock

              • (7) 15.02.13 - 13:41

                Dann such dir einen anderen ta. Jeder kommt problemlos nach hause und chippen ist kein ding, impfen ist wesentlich schlimmer.

                Verstehe dein theater nicht. Wie gesagt, chippen ist überhaupt nix weiter und wenn ein ta rumzickt wenn er nach Hause kommen soll suche ich mir geschwind einen anderen. Ich zahle, ergo erwarte ich auch gewisse dinge!

          Wenn Wauzi eh krebskrank ist, wird sie doch sowieso öfter zum Doc müssen #kratz

          Lichtchen

          (9) 14.02.13 - 11:54

          Meine Güte - dann musst Du halt ein paar Euros springen lassen und den Tierarzt um einen Hausbesuch bitten. Das dauert 10 Sekunden.

    (10) 14.02.13 - 12:00

    Hi,

    Chippflicht besteht doch mittlerweile überall, oder nicht?

    Hast Du eine Aufforderung der Gemeinde bekommen, dass Du den Chip nachweisen musst? Falls nicht - ich würde es aussitzen, wenn die Lebenserwartung Deines Hundes aus gesundheitlichen Gründen gering ist.

    Ansonsten ist das nicht mehr als ein größerer Pieks.

    Gru
    Kim

    • (11) 14.02.13 - 12:11

      ja wurden alle von der stadt angeschrieben das wir es nachweisen müssen.sonst strafe

      • (12) 14.02.13 - 14:53

        Hi,

        das ist natürlich blöd. Ist die Strafe denn so hoch, dass es weh tun würde?

        Mal abgesehen davon würde ich erstmal pro Forma Widerspruch einlegen und "frech" auf das Tierschutzgesetz hinweisen - das verschafft auf jeden Fall mal Zeit;-).

        "Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schaden zufügen" (§ 1)"

        Dein Hund ist schwer krank, der Transport zum Tierarzt nur zum Chippen stellt unnötige Leiden für Deinen Hund dar und könnte vorzeitig zum Tod führen (sage ich jetzt mal so).

        Einen Versuch ist es allemal wert. Und wenn Du das nächste Mal regulär hinmusst, würde ich nach verfassung des Hundes entscheiden, ob noch ein Chip gesetzt wird.

        Lg
        Kim

    (15) 14.02.13 - 18:02

    Nö, hier ist keine Chippflicht, nur wenn man ins Ausland rüber will braucht man einen.

    Hier gibt es auch keine Kampfhundsteuer.#pro

    haben nen pitbull-schäferhund und müssen trotzdem nur 50€ im jahr steuern bezahlen.
    in unserer gemeinde (250Dörfer)
    gibt es nur 2 dörfer die so aus der reihe tanzen und kampfhundsteuer verlangen von 300€ im jahr.

    Unser hund hat auch keine Maulkorbpflicht#pro

    solche blödsinnigen Auslagen gibts nicht hier, hier gelten alle Hunde gleich und auch wesenstest wird NICHT verlangt.

    Nur auffällige Hunde müssen sich einem unterziehen und bekommen auflagen, da kann es gut passieren das der wadenbeisserische Dackel von nachbarn x mit Maulkorb ausgestattet werden muss während der Steffort terrier von nachbar z weiterhin ohne Maulkorb herumlaufen darf.

    Finde diese regel einfach nur top und sehr hundefreundlich.

    Übrigens, Chippflicht schön und gut, es gibt aber keine regelung dazu das man die chipnummer auch auf seinen namen registieren muss.

    so hat der hund zwar einen chip dem aber kein besitzer zugeordnet ist.

    • (16) 14.02.13 - 19:51

      Bei und ist es so, dass man den Hund zum Einen steuerlich melden muss (und hier kostet ein Hund € 160,-, bei zwei kostet jeder Hund € 220,-, ab drei € 250,- je Hund und "Kampfhunde" kosten € 850,- Steuern pro Jahr!#aerger).

      Zum Anderen muss man Hunde, die über 20kg Gewicht und/oder über 40cm Schulterhöhe haben, beim Ordnungsamt melden. Dort muss man neben dem Sachkundenachweis auch einen Versicherungsnachweis und die Chipnummer vorlegen. Man kann (zumindest bei uns) also den Hund aufgrund des Chips definitiv zuordnen, wenn er ordnungsgemäß gemeldet wurde.

      Ob man ihn bei Tasso meldet oder nicht, ist natürlich wieder eine andere Geschichte...

      Viele Grüße, Alex

      • (17) 14.02.13 - 20:32

        Und wenn man einen adipösen Dackel hat??

        Ne so Hundehasserische Regeln gibt es nicht,

        hier ruft man an und sagt welchen Hund man hat und zahlt dafür seine 50€ steuern im Jahr, das wars da wird nichtmals geschaut ob die rasse stimmt.

        Es gibt hier auch keine kontrollem vom ordnungsamt wie in den städten die Hudnehalter regelrecht stalken ob der hund ja angemeldet ist oder angeleint.

        Interessiert hier keinen, viele besitzen nichtmals eine Leine#kratz

        Hundhaftpflicht ist auch keine Pflicht, bleibt jedem selbst überlassen aber ich finde die 11€ im monat bei der Aok machen jetzt kein Loch im Geldbeutel.

        Und wie gesagt Chip auch nicht, und selbst wenn muss dieser nur drin sein, nicht den Besitzer preisgeben.

        Krass wie unterschiedlich so etwas geregelt ist.

        Und vor allem im Kreis gibt es 2 dörfer die aus der reihe tanzen, darf wohl jedes dort nochma extra entscheiden. also ist im dorf x die kampfhundhaltung extrem teuer, 2km weiter wieder garnicht.

        • ich finde es auch sehr komisch das jede gemeinde,land machen kann was es will...steuer kostet bei uns nur 46euro im jahr!!!aber diese chippflicht finde ich echt daneben...meine nachbarin hat einen 15jahre alten blinden hund...der muss auch gechipt werden!!!!ohne worte

          • oh man, das ist ja echt mies.

            Was kostet bei euch chippen?

            Habe zufällig noch gestern angerufen beim Tierarzt, da ich gerne meinen normalen Impfpass von ihr in nen EU pass umgewandelt haben möchte und da ich gerne nach Belgien möchte an den Strand habe ich auch mal gefragt was chippen kostet.

            Chippen kostet bei uns hier 25€

            Wenn ich den Hund chippen lassn, untersuchen und den Pass umschreiben lasse bezahle ich als komplettpaket 45€

            lg

        Hundehaftpflicht bei der AOK?

        Das ist hier eine Krankenkasse für Menschen

        • Allianz meinte ich, sorry #hicks

          Da kann man die Beiträge auch monatlich zahlen, 10,45€ kostet die aftpflicht für Hunde

          • Ganz schön teuer die Allianz, so viel hab ich für 2 Hunde gezahlt.

            • joa geht, andere wollten die summe direkt im vorraus haben und so kann ich monatlich bezahlen. Ich habe auch keinen normalen Schoßhund

              Gibt noch die Firma Himmelblau im internet, da kostet es im JAHR 60€ aber kein ansprechpartner vor ort, die telefonnummer ist ne o900 nummer und so zahl ich im schadensfall ja mehr an telefonkosten als an schaden entstanden ist.

              Und ne firma die nur im internet vertreten ist aber nicht persönlich erscheint mit zu dubios.

              Wo bist du denn wenn ich fragen darf und kann man monatlich bezahlen?

              Und ganz wichtig, da ich einen Listenhund habe, nehmen die die überhaupt auf?

              Denke die Allianz ist so "teuer" weil es ein Listenhund ist.

              Ich habe damals viele gesucht und die meisten versicherungen schließen Listenhunde katagorisch aus ODER wollen einen jahresbetrag von 400€ aufwärts.

              da fahr ich, ehrlich gesagt, mit der allianz mit 120€ im jahr für nen listenhund echt super günstig mit.

              Lg

              • Keine Ahnung ob es monatliche Zahlweise gibt, so was interessiert mich. Bei den meisten Versicherungen kommst du immer paar Euro günstiger bei jährlicher Zahlweise. Deshalb mach ich das immer so.

                Bei Listenhunden ist das vielleicht was anderes, da kenn ich mich nicht aus. Wir sind bei der WGV und zahlen nicht ganz 200 Euro im Jahr für 3 Hunde.

                Gruß Sabine

                • Bei der Allianz lohnte es sich nicht, machte kein Unterschied aus.

                  Bei meinem Auto auch nicht, fahre als Farhanfängerin auf nur 50% da es über Mama läuft.

                  Wenn ich es ein Jahr im Vorraus zahle würde es mich 440€ Im jahr kosten, fahre ich monatlich bezahle ich 37€

                  So hätte ich lediglich nur 5€ gespart, lohnt ich also garnicht

                  Habe bei der WGV gerade mal den Beitragsrechnet angeklickt, würde mich im Jahr 80€ kosten für einen normalen Hund.

                  Alss ich anklickte Kampfhund kam sofort der Hinweis ich müsse da anrufen.
                  denke das sie sich erst garnicht trauen die beiträge dafür zu nennen, die werden irre hoch sein #schock

                  #zitter#zitter

Top Diskussionen anzeigen